My Babyclub.de
Ohne Masern-Impfung in die Kita?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Gummibeerli
    Powerclubber (69 Posts)
    Eintrag vom 24.02.2015 08:45
    Hallo zusammen, ich hätte da mal eine Frage zum Thema Masern. Wenn ein Kind nicht gegen Masern geimpft ist, darf man es dann momentan bedenkenlos in die Kita schicken? Oder ist das verantwortungslos, da es sich anstecken könnte und somit nicht nur eine Gefahr für die Gesundheit dieses Kindes besteht (v.a. wegen der Spätfolgen), sondern da es auch als Krankheits-Überträger und somit als "Gefahr" für Kinder werden kann, die aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen diese Krankheit geimpft werden können.
    Antwort
  • ConnyCL
    Very Important Babyclubber (2294 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 10:16
    Jeder entscheidet selber was er impfen möchte und was nicht.es gibt Mütter die veranstalten masernpartys....das finde ich unverantwortlich. Aber impfen ist auch nicht unbedingt immer so bedenkenlos.wie gesagt die Entscheidung bleibt jedem selbst überlassen
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 10:18
    Hallo, das Thema ist ja momentan leider sehr aktuell, bei uns ist es so dass wir damals bei der Kitaanmeldung den Impfausweis mitbringen mussten und es hieß, wer die Standartimpfungen, also auch Masern, nicht hat, hat schlechte Karten was einen Platz betrifft. Und ja, ich finde es unverantwortlich und auch dumm, ich habe selber einen Säugling und wenn ich höre dass die Masern momentan wieder rum gehen und ein Kleinkind an den Folgen stirbt, bekomme ich es wirklich mit der Angst zu tun und habe absolut kein Verständnis, warum man sein Kind nicht wenigstens die wichtigsten Impfungen geben lassen kann!
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 10:24
    Ich denke es war nicht gegen Masern geimpft? Oder glaubst du das einfach nicht?
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1381 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 24.02.2015 10:29
    Ohohh.... Das könnte das nächste Aufreger Thema werden....

    Also ich habe meine Kinder impfen lassen, den Großen ohne mir groß Gedanken darüber zu machen, bei der kleinen hab ich es mir schon schwerer gemacht, mich dann aber trotzdem FÜR das impfen entschieden, obwohl ich es erschreckend finde was da alles so drinsteckt...

    Und momentan bin ich auch ganz froh darüber, wenn ich von der Masern-Epidemie höre, trotzdem denke ich es liegt in der Verantwortlichkeit der Eltern dies zu entscheiden, nicht in der der Politik (Impfpflicht) oder der des KiGa.
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 10:34
    Eva, ich habe mir diesmal auch mehr Gedanken gemacht, länger Zeit gelassen und mich trotzdem dafür entschieden. Hatte sogar mit meinem Kinderarzt eine Diskussion, warum ich diesmal zweifele und nicht einfach alles wie bei den beiden Großen mache... Aber ich muss sagen, die Vorteile den Impfen überwiegen einfach und ich habe echt Angst, weil meine Kleine noch nicht gegen Masern geimpft werden kann. :-/ Ist halt doch was anderes wenn solche Krankheiten wieder rumgehen.
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 10:40
    Sorry Trumana, aber von solchen Verschwörungstheorien halte ich nichts, entweder man legt Fakten auf den Tisch oder man sollte es lieber lassen. Aber gleich zu sagen, doch er war geimpft, ohne das wirklich zu wissen, da brauchen wir gar nicht weiter reden. Und ja ich kenne einige die impfen lassen. aber nicht alles.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1381 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 24.02.2015 10:43
    @Trumana

    Das hab ich so noch gar nicht gehört,


    da wundert's mich auch ein wenig, obwohl ja viele gerade von der Masern Mumps Röteln Impfung Abstand nehmen, weil es doch "nur harmlose Kinderkrankheiten" sind.
    Klar wäre es schlimm wenn zwar geimpft wurde, aber das Kind trotzdem so schwer erkrankt ist, aber ich denke das dann die Eltern das doch publik machen würden...

    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 10:45
    Genau das denke ich mir eben auch, aber gleich kommt wahrscheinlich, die wurden irgendwie zum schweigen gebracht...
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 10:49
    Ja dass es Impfversagen auch gibt oder die Kinder eine abgeschwächte Form bekommen können weiß ich, aber warum sollten die Eltern das denn tot schweigen und sich dann die Lügen der Medien gefallen lassen?? Macht für mich keinen Sinn.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1381 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 24.02.2015 10:52
    Das denke ich eben auch...wenn das mein Kind wäre, würde Ich dafür sorgen das es publik wird, ganz sicher.

    Warten wir ab was noch so ans Licht kommt...
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 11:19
    Aber genau das ist der Punkt, du denkst es läuft so ab, weißt es aber nicht! Deswegen halte ich nichts davon, dass hier irgendwelche Theorien verbreitet werden! Ich bin auch der Meinung, man muss nicht alles glauben was uns die Ärzte, Medien und weiß nicht wer noch alles, erzählen wollen. Aber es sind doch nicht alle Leute blöd und lassen impfen ohne das die Vor und Nachteile abgewogen worden sind. Oder dass du "denkst", dass das Kind eben doch geimpft wurde und die Eltern eingeschüchtert wurden und deswegen nichts sagen, dass hört sich für mich schon lächerlich an, tut mir leid. Wie gesagt, entweder du belegst deine Theorien mit Fakten oder du du lässt es lieber ganz bleiben, denn das bringt so nichts..
    Antwort
  • ConnyCL
    Very Important Babyclubber (2294 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 11:28
    Es gibt genügend impfschäden aber wenn mein kind an Hirnhautentzündung stirbt weil ich es nicht habe impfen lassen...
    Masern mumps Röteln ist doch eine kombiimpfung.da kann man einen einfach so weglassen?
    Antwort
  • ConnyCL
    Very Important Babyclubber (2294 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 11:38
    Jeder sollte und muß das für sich entscheiden und sollte dann aber auch dem anderen seine Meinung nicht aufzwängen.es gibt pro und kontra für und gegen impfen,zu genüge.
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 11:59
    Das selbe gilt doch auch für dich Trumana, mit dir braucht man auch nicht diskutieren, da du deine festgefahrenen Meinung hast, ja sogar deine paranoiden Verschwörungstheorien von denen du OHNE Fakten nicht abweichen willst! Ein Kind ohne Masernimpfung ist gestorben, an den Folgen der Erkrankung, ABER NEIN, das ist wahrscheinlich alles nur gelogen, inszeniert, die Eltern wurden eingeschüchtert, vielleicht gibt es das Kind auch gar nicht und die Pharmaindustrie will nur Werbung machen... Merkst du wie das rüber kommt? Das hat für mich nichts mit einer vernünftigen Diskussion auf vernünftiger Ebene zu tun. Wieso kann man nicht einfach sagen wie es ist: Ich stehe dazu dass ich nichts vom impfen halte, aber dennoch, das Kind ist gestorben weil es NICHT geimpft wurde! Dann würde man dich vielleicht auch ernster nehmen.. Und genau das kann passieren bei den Masern, DAS ist FAKT!
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 12:15
    Wenn es zum Beispiel umgekehrt wäre, ein Kind hätte einen Impfschaden erlitten (ja obwohl ich meine Kinder geimpft habe, glaube ich auch dass es das gibt), würde ich mich doch nicht hier hin stellen und behaupten: Das kommt nicht von der Impfung, dass sind nur die bösen Impfgegner, die uns das impfen madig machen wollen!
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 12:37
    @Gummibeerli, die Frage stellt sich eher, wann überhaupt ist es sicher ein nicht geimpftes Kind, Viren auszusetzen, gegen das es keinen Schutz hat? Kinderkrankheiten kommen das ganze Jahr über immer wieder mal vor, geballt eben im Frühjahr und im Herbst. Außerdem ist es schwer ein Kind vor Masern zu schützen, da die Kinder die sich schon angesteckt haben, ja schon vor Ausbruch der Krankheit hochansteckend sind.

    Meiner Meinung nach muss jeder selbst das Pro und Contra abwägen und dann eben auch verantwortungsbewußt mit der getroffenen Entscheidung leben können. Ich danke meiner Mutter dafür, dass sie mich gegen alles hat Impfen lassen und ich habe ebenfalls meine Kinder impfen lassen. Und nein ich habe nicht blind meinem Kinderarzt vertraut und ja ich hab den "Beipackzettel" gelesen. Es besteht immer ein Restrisiko das will ich hier gar nicht bestreiten, aber besteht dieses Restrisiko nicht bei jedem lebensrettenden Medikament?
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1381 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 24.02.2015 13:07
    Ich weiß auch das es Impfschäden gibt, und mittlerweile weiß ich auch viel mehr über das Impfen und vor allem die zum Teil beängstigenden Inhaltstoffe.
    Ich habe "Wir impfen nicht" gesehen und viele Dinge haben mich ehrlich schockiert. Trotzdem möchte ich meinen Kindern möglichst viele Krankheiten ersparen, ob durchs impfen selbst oder durch die hoffentlich entstandene 'Herdenimmunität'.
    Ich kann heute nicht wissen ob meine Kinder mir später mal dafür danken, aber es gibt hunderte Entscheidungen die ich für meine Kinder treffen muss weil sie es selbst nicht können, und bei keiner kann ich mir 100% sicher sein,
    ich kann nur nach bestem Wissen und Gewissen entscheiden und dann dahinter stehen.

    Eine Chemotherapie z.B. ist pures Gift, sie greift nicht nur die Krebszellen sondern auch die gesunden an und man kann nie sicher sein ob die Therapie greift und trotzdem würde ich es machen und das auch Bei meinen Kindern, solange auch nur die geringste Hoffnung besteht das dies ihr Leben rettet...
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 13:10
    Ich glaube in dem Fall sind mir die Medien dann doch eher eine verlässliche Quelle, also Trumana aus einem Babyforum, die glaubt und denkt und sich auf ihr Netz aus Verschwörungstheoretikern beruft! 😂

    Ich bin raus an der Stelle, glaube es wurde alles gesagt von meiner Seite.
    Antwort
  • Vegana
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 13:21
    Trumana,
    Bei Dir hab ich den Eindruck, dass Du den Eltern geimpfter Kinder unterstellst, sie seien naiv, uninteressiert, uninformiert und schädigen ihr Kind wissentlich.
    Zugleich behauptet Du, dass Du ernsthafte Quellen hast, denen man blind vertrauen kann.
    Nein! Das ist kaum möglich. Selbst Studien und Testreihen sind oft beeinflusst von denen die sie machen, von Profit undPrestige gesteuert. Vetrauen können wir darauf nicht.
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 13:33
    Der Thread heißt: ohne Masernimpfung in die Kita? Trumana, ja oder nein?
    Alles andere wurde doch echt schon im Impfgegnerforum ausführlich dargestellt.😉
    Antwort
  • Vegana
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 13:33
    Deshalb behalte ich mir meine persönlichen Entscheidungen als eigenverantwortlich vor und behaupte nicht, sie seien richtig oder allgemeingültig. Ich akzeptiere und toleriere die Entscheidungen anderer. Denn wer nun Recht hat, wissen wir nicht.
    Antwort
  • Vegana
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 13:40
    Das ist das Leid derer, sie nicht mainstream sind! Damit muss man dann klarkommen.
    Ich lebe vegan und mir ergeht es auch häufig so! Aber na und! Mir geht gut mit meiner Entscheidung. Ich möchte, so akzeptiert werden und toleriere daher auch andere Meinungen.
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 13:46
    Trumana, mich macht es auch wütend, dass dank Leuten wie dir, die nicht impfen lassen, solche Krankheiten wieder zur Gefahr für mein Kind werden, da ich es noch nicht impfen kann!
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 14:07
    Ich möchte ja mal sehen was du machen würdest, wenn hier wirklich Impfen zur Pflicht werden würde... Wahrscheinlich auswandern, oder? :-D Mir ist es auch egal, dass du dein Kind wissentlich solcher Gefahren aussetzt, aber es geht hier nicht nur um dich und deine bekloppten Theorien, die du Gott weiß wo aufgegriffen hast! Oder bist du Wissenschaftlerin und hast selber Studien durchgeführt? Wage ich mal zu bezweifeln...
    Antwort
Seite 1 von 9
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.