My Babyclub.de
Schwanger werden mit Hashimoto

Antworten Zur neuesten Antwort

  • nikira
    Very Important Babyclubber (756 Posts)
    Eintrag vom 02.07.2015 20:37
    Hallo zusammen,

    Ich habe Hashimoto. Gibt es hier Frauen die damit Erfahrung haben, mit Hashimoto schwanger zu werden?
    Es gibt ja immer wieder die Aussage, dass es damit schwerer ist schwanger zu werden.

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Chan-Chan82
    Superclubber (240 Posts)
    Kommentar vom 03.07.2015 14:03
    Hallo =)
    Ich habe Hashi schon seit 2004.
    Und was soll ich sagen, wurde 2010 direkt nach Absetzen der Pille schwanger.
    Du musst einfach gut eingestellt sein und schauen das du keine "Nebenbaustellen" hast, wie z.b. Insulinresistenz oder PCO usw.
    Wenn du schwanger bist solltest du alles 4-6 Wochen deine Werte überprüfen lassen, da der Bedarf an L-Thyroxin steigen wird.

    GLG =)
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 03.07.2015 22:22
    Ich bin auch mit Hashimoto schwanger geworden. Hat zwar etwas gedauert aber ich habe auch nur einen eingeschränkten Eileiter und Endometriose dazu. Werde jetzt von der Schilddrüse auch regelmäßig kontrolliert da es sich in der SS verändert. Wurde schon zwei mal angepasst. Bin jetzt 23.ssw.
    Viel Erfolg und immer positiv bleiben und nie die Geduld verlieren, manches braucht Zeit. Ich weiß dass das auch hart und frustig sein kann
    Antwort
  • nikira
    Very Important Babyclubber (756 Posts)
    Kommentar vom 03.07.2015 22:32
    Vielen Dank!!! Ich hatte das gelesen und das macht halt schon Angst.

    Wisst ihr wie sich eine falsche Einstellung auswirkt? Bekommt man dann keinen eisprung oder gibt es Probleme bei der Einnistung
    Antwort
  • Isabelle1990
    Powerclubber (99 Posts)
    Kommentar vom 05.07.2015 23:13
    Ich hab schon seit meiner Kindheit Hashimoto bin aber gut eingestellt. Bin im 5. Üz schwanger geworden. Bin nun 15+0 und meine Werte vom 25.06 sind super.
    Wie handhabt ihr das mit Jod?
    Darf man ja nicht mit Hashi.
    Ich nehm auch Folio ohne Jod. Jetzt hab ich aber ein schlechtes Gewissen da Jod ja schon wichtig ist.
    Antwort
  • nikira
    Very Important Babyclubber (756 Posts)
    Kommentar vom 05.07.2015 23:55
    Also ich hab mir auch unnötig Sorgen gemacht.. heute hat der Test schwanger angezeigt ;)

    Das mit dem jod sollte in Deutschland echt kein Problem sein.. das ist ja echt überall drin. Und gar nicht zu wenig..
    Antwort
  • Isabelle1990
    Powerclubber (99 Posts)
    Kommentar vom 06.07.2015 13:17
    Also nimmst du kein zusätzliches Jod? Und Glückwunsch :)
    Antwort
  • nikira
    Very Important Babyclubber (756 Posts)
    Kommentar vom 06.07.2015 15:12
    Nein, aber das werde ich am 16.07. Mit meinem FA besprechen.
    Antwort
  • Nadjadeluxe
    Very Important Babyclubber (2203 Posts)
    Kommentar vom 06.07.2015 18:15
    Ja genau.. Schwerer.. Meine Freundin mit hashimoto, Bluthochdruck etc war im 3 Zyklus nach dem absetzen der Pille direkt schwanger obwohl die Frauenärztin sie auf eine lange Wartezeit eingeschworen hat.. Und ich ohne dieses Problem bis seit 1 1/2 Jahren dabei..

    Also gibt es so und so..
    Antwort
  • nikira
    Very Important Babyclubber (756 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2015 16:13
    Nadja was sagt denn dein FA dazu, dass es so lange dauert?
    Antwort
  • Nadjadeluxe
    Very Important Babyclubber (2203 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2015 13:26
    Soll Geduld haben.. Bei anderen dauert es noch länger.. Also ganz üble Sprüche.. Da fühl ich mich wohler in der Kiwuklinik.. Mittlerweile Stimmen auf jeden Fall meine Schilddrüsenwerte.. Vielleicht hat es ja jetzt endlich geklappt..
    Antwort
  • nikira
    Very Important Babyclubber (756 Posts)
    Kommentar vom 19.08.2015 17:39
    Hallo Michi, was meinst du mit, du bist auf 1,4 eingestellt? Sprichst du vom TSH? Also für Hashi wäre das zu hoch, für Ne normale UF ist es ok, wenn die freuen Werte stimmen.
    Mein TSH liegt bei 0,05 aber meine freien Werte sind in der Norm, sogar etwas niedrig. Das kann leider vorkommen, dass der TSH so runter geht.

    Schick mir doch mal alle Werte ( TSH, Ft3 und ft4 sowie Anti-TPO) mit Referenzwerten. Dann kann ich Dir genaueres dazu sagen.
    Antwort
  • DITOMI
    Powerclubber (98 Posts)
    Kommentar vom 09.05.2017 11:23
    Hallo Ihr Lieben,
    wollte diese Gruppe mal wieder beleben.
    Gibt es aktuell jemanden mit Hashimoto und Kinderwunsch?
    Bei mir wurde gestern die Diagnose bekannt gegeben. Ich hatte einen TSH Wert von über 9.
    Ich freue mich über Erfahrungsaustausch!
    Grüße
    Antwort
  • nikira
    Very Important Babyclubber (756 Posts)
    Kommentar vom 10.05.2017 05:53
    Hallo,
    Ja ich wünsche mir ein zweites Kind. Mein Sohn ist jetzt 8 Monate alt. Leider war meine erste SS ein Sternchen.
    Wichtig ist, dass du für eine SS richtig eingestellt bist. Und das werde ich alles jetzt angehen, da ich gern im September mit dem Hibbeln auf Nummer zwei beginnen möchte.
    LG
    Antwort
  • Alexandramatthias
    Very Important Babyclubber (2301 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 10.05.2017 07:33
    Hallo ihr lieben,

    Ich habe von meinem hashi in dem Monat erfahren, als ich schwanger wurde. Habe sofort Tabletten genommen und hatte nen tsh von 1,8.

    Unser kleiner ist heute exakt 7 monate alt :)
    Antwort
  • Lina79
    Juniorclubber (40 Posts)
    Kommentar vom 10.05.2017 17:02
    Hallo ihr Lieben,

    hab auch seit 7 Jahren Hashi, habe aber erst in meiner Schwangerschaft erfahren, dass es durch Hashi schwieriger ist, schwanger zu werden.
    War in der Schwangerschaft alle 8 Wochen zum Bluttest und der Wert war immer super und die Tablettendosis mussten nicht verändert werden.

    Meine kleine wird jetzt 9 Monate alt 😍

    LG Lina
    Antwort
  • DITOMI
    Powerclubber (98 Posts)
    Kommentar vom 11.05.2017 09:24
    Vielen Dank Ihr Lieben für Eure Antworten!
    Das gibt mir sehr viel Hoffnung.
    Wir waren den Eure TSH Werte so, bevor Ihr die Tabletten bekommen habt.

    Ich bin aktuell im 3 ÜZ - verhüten tun wir aber schon seit Dezember 2016 nicht mehr konsequent.
    Seit Februar "üben" wir jetzt bewusst.
    Welche Symptome bringt denn die Krankheit sonst noch mit sich und wie geht Ihr damit um?
    Ich "fühle" mich eigentlich nicht krank.
    Ich hatte immer Schleim im Hals, daraufhin hat der Arzt das Blut untersucht und dann kam die Diagnose.
    Ich habe auch etwas Übergewicht (Kleidergröße 42/44) aber ansonsten geht es mir gut.

    @Nikira: Oh, das ist schön! Ein zweites Wunder :-)
    Wohin gehst Du um Dich einstellen zu lassen? Frauenarzt oder Hausarzt?

    @ Lina und Alexandra: Herzlichen Glückwunsch zu Euren beiden Sonnenscheinchen. Darf ich nach den Namen frage ;-) ? Welche Tabletten nehmt Ihr denn?
    Antwort
  • nikira
    Very Important Babyclubber (756 Posts)
    Kommentar vom 11.05.2017 09:33
    Symptome.. Also mich hat es recht heftig erwischt. Ich habe Erkältungssymptome, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsprobleme, Übergewicht, Zyklusprobleme, Glühen der Wangen usw...
    In der letzten SS ging's mir so gut, wie schon ewig nicht mehr.
    Ich bin zur Behandlung beim Endokrinologen.
    Antwort
  • DITOMI
    Powerclubber (98 Posts)
    Kommentar vom 15.05.2017 09:17
    Hallo zusammen,

    ich hoffe Euch geht's gut?
    Danke für die Nachricht Nikira.

    Gibt es denn aktuell jemand da draußen der auch versucht schwanger zu werden?
    Ich würde mich freuen, wenn wir gemeinsam hippeln könnten!!

    Ich habe morgen einen Termin beim Frauenarzt.
    Hashimoto hat ja der Hausarzt festgestellt - ich werde jetzt mal beim Frauenarzt nachfragen wie ich damit umzugehen habe. Tabletten bekomme ich ja schon.
    Antwort
  • nikira
    Very Important Babyclubber (756 Posts)
    Kommentar vom 15.05.2017 09:33
    Also ab August hibbel ich wieder mit. Ich Freu mich schon drauf. Dann ist mein Sonnenschein fast 1 Jahr alt.. Wie schnell die Zeit doch vergeht.
    Du solltest noch deinen Vitamin d wert prüfen lassen.
    Antwort
  • babyclub-Team
    Powerclubber (78 Posts)
    Babyclub-Team
    Kommentar vom 15.05.2017 10:27
    Hallo,

    da eine unserer Redakteurinnen auch Hashimoto hat, haben wir ein interessantes Interview mit Herr Dr. Christian Matthai zum Thema Schilddrüse, Unter-/Überfunktion und Hashimoto bei Kinderwunsch und in der Schwangerschaft gemacht.

    Hier der Link: https://www.babyclub.de/magazin/mama-und-familie/Gesundheit/schilddruese.html

    Liebe Grüße aus der Redaktion ;)
    Antwort
  • DITOMI
    Powerclubber (98 Posts)
    Kommentar vom 17.05.2017 16:31
    Vielen Dank für den Link, liebes Babyclub -Team.
    Vielleicht hat Ihre Redakteurin Interesse sich etwas auszutauschen?

    Ich bin sehr verunsichert und könnte jemanden mit Erfahrungswerten gebrauchen :-).

    Gestern war ich beim Frauenarzt.
    Ich habe Unterleibskrämpfe und meine Brust spannt seit ca. 4 Wochen.
    Er hat mich nochmals untersucht und dann gefragt ob er mit Ultraschall schauen soll.......die Untersuchung hat mich 40.00 Euro gekostet (ich dachte eigentlich, dass es eine medizinische Indikation dafür gibt).
    Zum Hashimoto hat er gar nicht viel gesagt - nur dass der Wert zwischen 0,1 und 2,5 liegen sollte um schwanger zu werden.
    Am rechten Eierstock hat er ein größeres Eibläschen festgestellt, laut ihm kurz vor dem Sprung.
    Ich messe keine Tempi und habe bisher auch keine Ovus benutzt - gestern habe ich mir allerdings eine Packung von Clear Blue gekauft.
    Der erste gestern Abend um 19. 00 Uhr war negativ.
    Heute teste ich wieder......

    Ich fühle mich irgendwie nicht gut beraten bei den Ärzten (Hausarzt und FA).
    Habe in 4 Wochen noch einen Termin beim Endokrinologe.
    Darauf hoffe ich sehr.
    Und ich spiele auch mit Gedanken mal parallel einen anderen FA zu besuchen - mal sehen was der macht.

    Hat jemand auch den Arzt gewechselt? Was habt Ihr für Erfahrungen damit?
    Antwort
  • SophiaN
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 28.05.2017 11:23
    Guten morgen. Ich habe zwar kein Hashimoto.
    Würde aber gerne von euch wissen, falls ihr das wisst, ab wann man das lthyroxin (nehme seit 7 Tagen 25 yg) aufdosiert werden kann. Mein Schilddrüsenwert ist zu hoch. Neben es wegen schwangerschaftswunsch.
    Danke und eine schönen Sonntag.
    Antwort
  • DITOMI
    Powerclubber (98 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2017 10:49
    Hallo Sophia,
    also ich denke Du selber solltest da nicht "rumexperimentieren" sondern den Arzt zu Rate ziehen.
    Welcher Wert ist denn zu hoch?
    Der TSH?
    L-Thyroxin braucht auch eine ganze Weile bis es im Körper "ankommt". Mein Arzt sagte mir, dass wir nach 6 Woche Einnahme wieder Blut abnehmen um den Wert erneut zu prüfen.
    Antwort
  • sage92
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 28.06.2017 22:17
    Ich habe auch Hashimoto und mittlerweile 2 Kinder! Ich habe das aber schon vor der ersten Schwangerschaft gewusst und bin schon lange in Behandlung. Mein Frauenarzt damals hat es ausgeschlossen, dass unsere Kinderlosigkeit daran liegen würde (wir haben fast 2 Jahre lang versucht ein Kind zu bekommen). Woran er das fest gemacht hat, weiß kein Mensch! Ich hatte aber angeblich auch keinen Eisprung. Ich habe dann einen Termin bei einer Kinderwunschsprechstunde gemacht und dort wurde dann auch festgestellt, dass die Spermien bei meinem Mann nicht in Ordnung waren. Wir haben dann etliche Untersuchung machen lassen und hatten auch schon einen Termin ins Auge gefasst, für eine künstliche Befruchtung. Dafür musste ich noch einmal meine Periode abwarten. Die kam dann nicht mehr und ich war auf natürlichem Wege schwanger geworden. Mein Mann ist bis heute der Meinung, dass es bei mir an der Psyche gelegen hat. Und unsere zweite Maus war 3 Monate nachdem ich aufgehört habe zu stillen unterwegs. Also Kopf hoch! Normalerweise müsste es funktionieren, sobald Du mit den Tabletten richtig eingestellt bist! LG
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.