my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Kinderwunsch Ü40

Antworten Zur neuesten Antwort

  • marimar
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Eintrag vom 22.08.2018 07:47
    Wir sind 42, und haben eine Kinderwunsch..
    Wir „probieren“ es seit ca. Oktober letzten Jahres…
    Pille haben wir nie genommen.
    Im Februar war die Mens 3-4 Tage spät und schwach Test negativ.
    Im April war die Regel 8 Tage spät und schwach, nur 3 Tage, Test negativ
    Im Mai Regel normal
    Im Juni Regel normal…
    Im Juli nur 1 Tag ganz schwache Blutung, Test negativ
    Am 10ten August die letzte Regel, nur 3 Tage und auch schwach. Test kurz vorher negativ.
    Oft hatten wir Übelkeit am Morgen und leichtes ziehen, sensible Brüste. Deswegen dachten wir eigentlich schon…

    Beim FA war die Hilfe leider extrem überschaubar. In dem Alter sind die Chancen extrem gering. etc pp... Wissen wir, aber keine Aussage zur Unregelmäßigkeit „kann schon alles sein“ etc.
    In der Untersuchung sagte sie noch, die GMS sei nur 4-5mm, statt 7 oder 8… ansonsten immer Verweis auf die Kinderwunschklinik.

    Nunja… was an natürlichen Dingen könnten wir noch probieren? Die Beratung der FA war leider gleich null. Folsäure nehmen wir schon.
    Vielleicht ist es ja wirklich schon spät, aber aufgeben wollen wir auch noch nicht.
    Antwort
  • TanjaFoxi
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 23.08.2018 14:33
    Hallo marimar,
    es muss auf keinen Fall zu spät sein. Du nimmst ja eh schon Folsäure das ist gut. Schilddrüse solltest du checken lassen das ist ganz wichtig. Meine Frauenärztin hat gesagt, das ist wie ein dritter Eierstock. Außerdem evtl. eine andere Frauenärztin suchen die dich unterstützt. Gibt es. Meine hat gesagt: ha ich hab grade die kriegt ihr erstes Kind mit 45. Zu lange würde ich mit der Kinderwunschklinik auch nicht warten, denn auch da kann es irgendwann zu spät sein. Und eine Chance ist es doch. Ich bin mit 42 nach 5 Monaten üben schwanger geworden, leider Fehlgeburt in der 8 Woche. Die Ärztin sagte aber das muss nichts mit dem Alter zu tun haben. Das ist jetzt fast zwei Jahre her, seitdem nicht mehr schwanger. Glaube aber das die Psyche viel ausmacht.
    Manche werden auch schwanger und alles tippe toppe in diesem Alter.
    Zur Zeit stehen wir am Anfang einer Kinderwunschbehandlung. Ich wünschte ich hätte damit eher angefangen.
    Viele Grüße und viel Glück
    Tanja
    Antwort
  • TanjaFoxi
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 23.08.2018 14:45
    ... Ovulationstests sind sehr zu empfehlen, damit hat es bei mir geklappt beim ersten Mal.
    Antwort
  • marimar
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2018 06:32
    Danke für die Antworten.. wir probieren jetzt MöPf und bestimmen die Tage (bisher haben wir es damit nicht genau genommen). Hat jemand Tipps wegen der GMS? Was natürliches was hilft hier mehr Dicke zu bekommen? Hab gelesen so 7mm sollten es sein.

    Danke euch!
    Antwort
  • NiMaSoe
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 10.02.2019 12:28
    Hallo, ich bin 43 J. und neu hier im Forum.
    Nach drei Fehlgeburten (seit 2015) und Kinderwunschbehandlung, sind wir unserem Ziel leider noch nicht näher gekommen. Die letzte FG war im Juli 2017, darauf folgte noch eine Gebärmutterspiegelung im Oktober...
    Seit Sommer 2018 nehme ich in der 2. Zyklushälfte Progestan, das soll eine mögliche Einnistung und die GMS unterstützen.
    Laut KiWuKlinik hat mein Mann ein Mega schlechtes Spermiogramm, trotzdem hattexes drei Mal geklappt.
    Mein Mann ist eher entspannt, so nach dem Motto: entweder es klappt oder nicht...
    Manchmal beneide ich ihn um seine Haltung, manchmal bringt sie mich zur Weißglut.
    Eine künstliche Befruchtung wollen wir nicht...
    Ich habe mir jetzt den Clearblue Fertilitätsmonitor gekauft, um zu sehen, wann ich meinen Eisprung habe ( weiß ja, dass er nicht mehr monatlich kommt)....
    Ansonsten nehme ich noch Nahrungsergänzungsmittel von Doppelherz für Frauen mit Kinderwunsch.....
    Ich kann und will die Hoffnung auch noch nicht aufgeben, auch wenn es mir manchmal schwerfällt....
    Wie geht es euch inzwischen?? Gibt es noch mehr von und mit Kinderwunsch ü40??
    Lg Nina
    Antwort
  • tinka888
    Very Important Babyclubber (974 Posts)
    Kommentar vom 15.02.2019 16:29
    Hallo Mädels, kommt doch zu uns ins Forum "späte Schwangerschaft". Wir sind auch (fast) alle über 40. 😊🍀
    Antwort
  • tinka888
    Very Important Babyclubber (974 Posts)
    Kommentar vom 15.02.2019 16:33
    😂
    Ich glaube mittlerweile sind wir doch ALLE in dem Forum schon 40+.

    Ein schönes Wochenende für euch und viel Glück!
    Antwort
  • IVFSandra
    Superclubber (431 Posts)
    Kommentar vom 15.02.2019 21:14
    Schaut euch mal "pimpyourEggs.com an. Erfolgreich war ich noch nicht, hatte aber nach der Stimmulation bei der Eizellentnahme wesentlich bessere Ergebnisse.
    Antwort
  • IVFSandra
    Superclubber (431 Posts)
    Kommentar vom 15.02.2019 21:14
    Schaut euch mal "pimpyourEggs.com an. Erfolgreich war ich noch nicht, hatte aber nach der Stimmulation bei der Eizellentnahme wesentlich bessere Ergebnisse.
    Antwort
  • Bibi74
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 20.03.2019 17:37
    Hallo , bin neu hier. Ü40 und suche Austausch zum Thema wunsch ü 40
    Antwort
  • Reni80
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 03.05.2019 08:32
    Hallo Marimar,

    bei uns hat es 3 Jahre gedauert, aber jetzt endlich geklappt. Folgendes kann ich nur wärmstens empfehlen:

    - Himbeerblättertee in der 1. Zyklushälfe hilft beim Aufbau der Gebärmutterschleimhaut
    - Die Eizellqualität verbessern, ich bin mir sicher dass ich diesem Buch meine Schwangerschaft verdanke. Die Autorin Darja hat auch eine Homepage, auf der alles steht. Einfach googeln. Etwas Geduld braucht man aber. Es dauert ca. 3 bis 6 Monate bis sich die Eizellspeicher wieder aufgefüllt haben.
    - Ich habe noch zusätzlich Selen genommen, da dies die Schilddrüse ausgleicht und die Schilddrüsenwerte ja auch eine wichtige Rolle spielen. Selen ist für den Mann übrigens auch sehr wichtig für die optimale Spermienbildung.
    - Koffeinkonsum reduzieren: Bitte nur 1 max. 2 Tassen Kaffee am Tag, da dies die Fruchtbarkeit mindert und das Risiko eines Abgangs in den ersten kritischen Wochen erhöht.

    Nicht aufgeben. Ich denke deine Chancen stehen sehr gut. Da du schon einen leicht positiven Test hattest, klappt schon mal die Befruchtung und der Einnistungsversuch. Alles was deinen Eizellen fehlt ist noch etwas mehr Energie. Ich habe die Tipps des Buches befolgt und hatte nach 4 Monaten eine Einnistung, die aber leider auch nach 2 oder 3 Tagen wieder abging. Aber im Folgemonat hat es geklappt und jetzt bin ich in der 16 Woche. Davor hatte ich fast 3 Jahre keine Einnistung. Deshalb bin ich mir so sicher, dass die Empfehlungen im Buch geholfen haben.

    Liebe Grüße + Die Besten Wünsche das es ganz bald klappt.
    Doreen
    Antwort
  • Lyria78
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 27.09.2019 13:41
    Hallo an alle Gleichgesinnten,

    ich bin 41 und habe mit meinem Mann (40) bereits eine 4jährige Tochter, die selbstverständlich unser ganzer Stolz ist. Bei meiner Tochter hat es erstaunlicherweise trotz meines damals schon stattlichen Alters (-; einfach so nach einem halben Jahr geklappt. Aber mit dem zweiten Zwerg will es irgendwie nicht klappen. Wir versuchen es schon seit 3 Jahren. Anfangs war ich noch ziemlich entspannt, aber jünger wird man ja auch nicht.... dann habe ich mir vor einem halben Jahr den Clearblue Fertilitätsmonitor gekauft und da erst mal festgestellt, dass meine Zykluslänge ziemlich unterschiedlich ist. Aber Gott sei Dank hab ich noch einen Eisprung, hatte mir ja echt schon Sorgen gemacht....zur Zyklusoptimierung hab ich mir dann auf Anraten meiner Frauenärztin Zyklustee gekauft - den trinke ich jetzt seit einem halben Jahr. Zumindest der Zyklus ist jetzt stabiler, aber mehr auch nicht... natürlich haben wir auch um den Eisprung herum Sex. Auch Spermiogramm haben wir machen lassen. Ist wohl alles in Ordnung. Es wird jetzt aber noch ein genaueres Spermiogramm gemacht. Heute war ich das erste Mal im Kinderwunsch-Zentrum. Echt frustrierend. Ich weiß, ich sollte froh sein, dass ich schon ein Kind habe....aber wenn sich der Wunsch erst einmal so festsetzt....
    Ärztin meinte, dass im US auch alles gut aussehe mit den Eierstöcken. Jetzt werden wohl noch meine Hormonwerte übers Blut überprüft. Und dann müssen wir uns wohl überlegen, ob wir das künstlich machen)-: Die Ärztin meinte, in meinem Alter liegt die Chance unabhängig von künstlicher Befruchtung bei 9%, mit künstlicher auch bei lediglich 19%. Dachte eigentlich, dass die Erfolgschancen höher sind....Hat jemand Erfahrung wie die Chancen bei ICSI sind, wenn bei mir theoretisch alles stimmt und nur die Spermien zu langsam sind?
    Eigentlich wollten wir das Geld in den Hausbau stecken, aber wie heißt es so schön - Kinder sind teuer.

    Für mich ist es gerade echt nervig, weil zwei meiner Freundinnen im gleichen Alter gerade ganz normal mit ihrem ersten Kind schwanger geworden sind (als kleiner Hoffnungsschimmer für all die, die auch noch auf das 1. Kind warten) und echt schon in der 7.Woche! wegen leichten Schwangerschaftsbeschwerden rumjammern. Unendlich nervig! Und mich nerven alle, was denn nun mit dem 2. Kind wird.... hab jetzt einfach gesagt, dass ich kein Kind mehr will. Und nun will meine Mutter unbedingt die Sachen meiner Tochter verkaufen, weil Planung ja abgeschlossen sei... alles zum kotzen. Sorry..

    Vielleicht findet sich ja jemand Gleichgesinntes und kann mir ein paar Tipps geben?!

    Viele Grüße, Sophia
    Antwort
  • marimar
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2019 07:05
    mal eine kurze Meldung von mir...
    Bisher hat es nicht geklappt :(

    Erst jetzt waren wir 10 Tage "drüber" und hatten schon den Test gekauft. Am selben Tag begann aber auch die Regel. Am Tage wo die Regel normal hätte kommen sollen, hatte ich starke Beschwerden, jetzt während der Regel auch wieder. Schade, aber bisher hat es nicht geklappt. Normal war meine Regel auch immer total regelmäßig, und jetzt schwankt sie zwischen 17 und 28 Tagen.
    Antwort
  • Nadine888
    Very Important Babyclubber (720 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2019 08:11
    @lyria ich habe Erfahrung da mein Partner ein schlechtes
    Spermiogramm hat aber mir aber alles in Ordnung ist. (bin aber auch erst 24 Jahre) die Chancen stehen auf jeden Fall besser wenn beim Mann etwas nicht in Ordnung ist, als bei der Frau! :) bei mir hat es 2 Versuche gebraucht! Wenn du Fragen hast schieß los
    Antwort
  • Lyria78
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2019 10:43
    @Marimar: das tut mir sehr leid für euch-vielleicht war ja schon was im Anmarsch... hat sich denn bei dir irgendwas verändert,dass deine Regel jetzt so unregelmäßig kommt? Medikamente? Ich trinke seit einem halben Jahr so einen Zyklustee1 und 2. Dadurch ist alles wieder etwas regelmäßiger geworden. Hast du auf Endometriose checken lassen? Und wie bestimmst du denn deine Empfängniszeit,wenn Zyklus so unregelmäßig ist ? Ich schwöre ja auf Clearblue,aber geklappt hat’s halt auch noch nicht...
    Antwort
  • Lyria78
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2019 10:46
    @Nadine888: Glückwunsch,dass es so schnell geklappt hat! Aber das Alter spielt glaube auch eine entscheidende Rolle... hast du nach dem Einsetzen oder vorher Urlaub nehmen müssen,um möglichst keinen Stress zu haben? Viel gelegen? Und musstest du Hormone nehmen ? Urlaub kann ich deswegen leider nicht nehmen...
    Antwort
  • marimar
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2019 10:54
    eigentlich hat sich nichts geändert... (evtl war letzten Monat Stress eine Ursache).
    Ich nehme MöPf, und das hat auch eine ganze Zeit gut funktioniert.

    Die Zyklen waren 22/26/24/19/17/21/32 (also 32 und nicht wie früh geschrieben 28)
    Endometriose hab ich nicht checken lassen, haben im Oktober einen Termin in der KiWu
    Clear Blue nutzen wir, aber das verhält sich auch seltsam. Mal zeigt er die Tage recht bald an, und manchmal zeigt er einen Tage vor der Regel noch einen Tag an.
    Antwort
  • Lyria78
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2019 11:54
    @marimar: das ist ja echt seltsam, möglicherweise irgendwelche hormonellen Schwankungen.Aber in der KiWu-Klinik machen sie als erstes übers Blut einen Hormoncheck.Wenn da was nicht in Ordnung sein sollte,kann man da garantiert was machen. Wir haben Ende des Monats die Auswertung des Bluttests.Da bin ich auch mal gespannt. Ich glaube allerdings Stress spielt echt eine große Rolle )-: zur Not müssen wir uns halt die Hormone reinpfeifen- was tut man nicht alles.(-;
    Antwort
  • Nadine888
    Very Important Babyclubber (720 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2019 11:58
    Lyria ja das alter spielt kla eine Rolle. Die Klinik ist eineinhalb Std von uns entfernt.. Sprich mindestens 3 Stunden Fahrt plus Untersuchungen da war der Tag immer weg. Somit hab ich entweder einen Tag frei genommen bzw nach dem entnehmen der Eizellen war ich krank bis zum einsetzen (war ja "nur" 1 Woche). Hormone muss man glaube ich zumindest immer nehmen. Habe mich spritzen müssen. Körperlich ist das alles auszuhalten. Die psyche ist halt schwer zu ertragen. Schwanken zwischen Hoffnung und Warterei und Trauer.. Schlimm.. Aber um eine Familie gründen zu können mach ich alles. Und werde es für ein Geschwisterchen auch wieder tun.
    Antwort
  • Lyria78
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 14.02.2020 20:58
    Hallo an alle Gleichgesinnten, hallo Marimar, wer steckt hier noch in der gleichen Situation? Mache gerade ICSI, erst Synarela und Gonal und heute war Punktion. Hatte mich vorher- Gott sei Dank- gar nicht erkundigt,wie die Punktion abläuft.War dann schon über die Vollnarkose überrascht...aber was tut man nicht alles.Arzt meinte alles wäre super, 26 Eizellen haben sie mir entnommen und mindestens 18 sähen wohl gut aus. Da hab ich mich natürlich erst mal gefreut. Aber jetzt fühl ich mich wie eine gemolkene Kuh mit Platzbauch und laufe bzw. schleiche nur unter Schmerzen und wie hochschwanger. Weiß noch gar nicht wie ich die Nacht liegen soll....Gibt es irgendwelche Geheimtipps gegen die Schmerzen? Wie lange hat es bei euch gedauert?
    Antwort
  • Nadine888
    Very Important Babyclubber (720 Posts)
    Kommentar vom 15.02.2020 08:19
    Viel viel trinken!! Ansonsten hatte ich 1 einhalb Wochen einen harten riesen blähbauch :D
    Antwort
  • Lyria78
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 15.02.2020 08:25
    @Nadine888: Danke! Ich zieh die Hüfthosen an und häng den Bauch drüber🤪 Bewegung geht heute schon etwas besser. Und nun bin ich gespannt, wieviele befruchtet werden konnten....
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.