my babyclub
menĂŒ
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
đŸŒș❀September-Mamis 2019đŸŒș❀

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eloise81
    Superclubber (130 Posts)
    Kommentar vom 12.10.2019 16:30
    Hallo Mama 2104: Wow, das tut mir ja echt superleid fĂŒr Dich! Sowas hab ich ja noch nie gehört, dass der Muttermund sich so schnell öffnet und man all die Rissarten dann gleichzeitig hat.
    Total klar, dass Du das erstmal verarbeiten musst.Vielleicht wĂŒrde Dir ja auch eine dieser Gruppen/ Therapien helfen, in denen unschöne/traumatische Geburtserlebnisse verarbeitet werden. Gibts ja mittlerweile in etlichen Hebammenpraxen. Aber vielleicht machst Du das ja schon.

    Du hast mein volles MitgefĂŒhl! FĂŒhl Dich gedrĂŒckt!

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Eloise
    Antwort
  • Mama2104
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 13.10.2019 10:02
    Liebe Eloise,

    ich versuche dem ganzen noch ein bisschen Zeit zu geben eh ich mir richtige Hilfe suche. Ich muss auch sagen dass ich jetzt schon anders darĂŒber denke als noch ein paar Tage nach der Geburt.
    Der Grund fĂŒr die starken Schmerzen war wohl dass mein Baby als Sternengucker im Becken lag und mit einer Hand am Kopf wie Superman das Licht der Welt erblicken wollte.
    Vielleicht habe ich mich wĂ€hrend der Geburt auch von der Hebamme nicht so gut betreut gefĂŒhlt... Ich hatte durch das schwere Luft holen teilweise Todesangst und hab angefangen mich auch panisch zu bewegen aber ich hatte nicht das GefĂŒhl dass sie auf mich eingeht sondern eher dieses "das haben schon so viele frauen geschafft" - GefĂŒhl. Zum GlĂŒck hat unter diesen UmstĂ€nden nicht die Bildung zu meinem Sohn gelitten.

    Und bitte nicht falsch verstehen... Ich möchte keinen Mitleid erhaschen...

    Viele GrĂŒĂŸe
    Antwort
  • 2019_Papa
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 23.10.2019 09:14
    Hi ihr Lieben,

    nach einem Monat Elternzeit melde ich mich hier auch mal :) Sorry, wir waren in der Elternzeit einfach in unserer Babyblase "gefangen" und ich hatte nicht die Muse großartig andere Dinge als nötig zu machen :) Die Welt um uns herum stand einfach still....

    ZunĂ€chst mal allen Mamis und Papis GlĂŒckwunsch zu euren Wundern. Ich hoffe ihr habt alle eine tolle Kennenlern- und Kuschelzeit.

    Unsre Kleine kam am 22.09.2019 putzmunter zur Welt.
    "Los" ging die Geburt bereits ca. 48h frĂŒher, allerdings waren die Wehen, welche meine Frau um den Schlaf brachten nicht muttermundwirksam. Im Kreißsaal waren wir dann gut 5 Stunden und die Geburt war fĂŒr uns beide alles in allem echt total schön (Wer mehr wissen will, kann einfach fragen :D).
    2 Tage spĂ€ter war dann die U2 und wir durften bereits nach Hause. Das Stillen klappt super und ansonsten ist unsre Maus auch ne ganz Liebe. Wir hatten eine wunderschöne erste Zeit. Nun heißt es fĂŒr mich wieder Arbeiten, was zu Hause fĂŒr die beiden auch eine erneute Umstellung bedeutet. Aber sie bekommen das toll hin....

    @Mama2104: Tut mir Leid fĂŒr euch, dass deine Geburt nicht war wie du dir das gewĂŒnscht hattest, allerdings machst du alles richtig in dem du darĂŒber sprichst. Das hilft so viel! Gerade meine Frau machte im Vorfeld ihrer Geburt die Erfahrung, dass Freundinnen von ihr ihre (z.T. auch traumatische) Geburt erst verarbeiteten als sie darĂŒber gesprochen haben. Dabei ging es keineswegs darum jemandem Angst zu machen oder Mitleid zu erhaschen. Jede Geburt ist nun mal anders und jeder geht anders damit um...
    Freut mich jedenfalls, dass eure Bindung nicht gelitten hat und ich hoffe ihr hattet nach dem zunÀchst holprigen Start dann dennoch eine wunderschöne Zeit...

    Viele GrĂŒĂŸe
    Antwort
  • Pfanni
    Juniorclubber (31 Posts)
    Kommentar vom 23.10.2019 17:17
    Hallo ihr Lieben,

    schön das sich doch ein paar von euch melden :)

    @Mama2104: Dein Geburtserlebnis war auch wirklich nicht ohne! Ich denke auch das es wichtig ist ĂŒber das Erlebte zu sprechen. Mir geht es jedenfalls so das ich mittlerweile nicht mehr weinen muss wenn ich von der Geburt erzĂ€hle.
    Ein wenig wundert es mich das bei dir kein Kaiserschnitt vorgeschlagen wurde? Fritzi war nĂ€mlich auch eine Sternenguckerin und lag zudem noch verkeilt im Becken was auch dazu fĂŒhrte das ich heftige Wehen hatte die sich nicht auf den MuMu auswirkten und die Hebammen deshalb ein wenig ratlos machten.
    Die Frau eines guten Freundes von mir hat eine Ähnliche Geburtserfahrung wie du gemacht, also MuMu binnen einer Stunde vollkommen geöffnet und dann heftiger Wehensturm. Als festgestellt wurde das ihr Junge auch Sternengucker war wurde ihr auch der Kaiserschnitt vorgeschlagen.
    Naja, jetzt ist es sowieso wie es ist und ich wĂŒnsche mir sehr fĂŒr dich das du dich mit der Geburt versöhnen kannst! Und was das Mitleid betrifft, so ein Forum ist doch genau dafĂŒr da sich auszutauschen und Erfahrungen zu teilen und ein klein wenig auch um einer zu helfen und beizustehen auch wenn man sich nicht wirklich kennt!

    @Eloise: Ich hoffe deine Geburtsverletzungen heilen schnell und du musst mittlerweile nicht mehr in die Dusche zum Wasserlassen!!!

    @2019_Papa: Herzlichen GlĂŒckwunsch!!! Das klingt zumindest sehr entspannt bei euch und freut mich fĂŒr euch!

    Zu uns: Die Zeit Zuhause war jetzt um einiges angenehmer als im Krankenhaus. Fritzi ist ein sehr temperamentvolles MÀdchen und teilt immer sehr laut mit wenn ihr was nicht passt oder sie etwas will. Man gewöhnt sich aber daran und mittlerweile haben wir schon einige Baustellen abgearbeitet.
    Am Anfang hat sie viel geschrieen weil sie Hunger und ich nicht genug Milch hatte. Durch die Umstellung auf PRE hatte sie mit Verstopfung und BlÀhungen zu kÀmpfen und deshalb immer geschrieen. Aber jetzt haben wir das richtige PRE und mit Windsalbe, Fencheltee und viel tragen habe ich mttlerweile einen gut gelaunten und lustigen SÀugling.

    Dass das mit dem Stillen nicht wirklich klappt hat mir am Anfang ziemlich zu schaffen gemacht. Ich habe schon alles probiert um die Milchmenge zu steigern aber es soll wohl einfach nicht sein. Heute hat Fritzi auch angefangen die Brust zu verweigern. Ich denke ich werde es noch ein paar Tage probieren und wenn sie sich wirklich nicht mehr anlegen lĂ€sst wohl oder ĂŒber abstillen. Es macht mich zwar traurig aber auf der anderen Seite gewinne ich dadurch ja auch ein StĂŒck Freiheit wieder.

    Wie geht es euch mit der neuen Rolle als Mutter/Vater? Habt ihr euch das Leben mit Kind so vorgestellt?

    Ich wĂŒrd mich freuen von euch zu hören.
    Ganz liebe GrĂŒĂŸe
    Pfanni
    Antwort
  • 2019_Papa
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 25.10.2019 08:59
    Hi zusammen,

    @Pfanni: Vielen Dank fĂŒr die GlĂŒckwĂŒnsche :) Joa entspannt sag ich jetzt, meine Frau wĂŒrde dir vielleicht eine andere Antwort geben :D Ne im Ernst, können uns nicht beklagen und kommen ganz gut rein. Wurden bzw. werden ja immer noch von der Hebamme super unterstĂŒtzt. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir uns beide als Ü30er nicht wegen allem verrĂŒckt machen und ein wenig mehr Gelassenheit haben...
    Sehr schön, dass ihr euch immer besser Kennenlernt und aneinander gewöhnt. Schon krass und wunderschön zugleich wie schnell man sein Kind einschĂ€tzen kann und meist sofort weiß was es will. Mit BlĂ€hungen hat unsre Maus trotz 100% stillen, vor allem morgens , auch zu kĂ€mpfen. Mal mehr, mal weniger... Mir tut die Kleine immer Leid, wenn sie drĂŒckt bis das Köpfchen knallrot ist. Laut Hebamme ist das zum Teil aber auch ganz normal, solange es sich nicht tĂ€glich auf den ganzen Tag verteilt. Der Darm hinkt beim Wachsen gewöhnlich einfach etwas hinterher...
    Und mach dir wegen des Stillens keine Gedanken. Klar ist es sicherlich etwas wunderschönes fĂŒr eine Frau, aber es gibt letztlich wichtigere Dinge fĂŒr Fritzi. Heutzutage gibt es ja wirklich gute PRE Produkte. Und wie du schon gesagt hast, hast dann ggf. ein StĂŒckchen Freiheit zurĂŒck. So schön und innig meine Frau das auch findet, sie hĂ€tte nicht gedacht, dass es dann so anstrengend ist :)

    Wie geht es mir in der Rolle und hab ich mir das so vorgestellt?
    Schwer zu sagen... Mir geht es auf jeden Fall super gut damit und ich bin ein ĂŒberglĂŒcklicher, total stolzer MĂ€dchenpapa :) Manchmal realisiere ich das Ganze dennoch einfach noch nicht. Wenn die Kleine auf mir liegt und mir dann in den Kopf schießt, dass das tatsĂ€chlich mein Kind ist, bin ich immer wieder ĂŒberrascht. NatĂŒrlich sehr freudig ĂŒberrascht :)
    In der Elternzeit war meine Rolle dann mehr der Hausmann zu sein, damit sich meine Frau zum einen erholen und zum anderen auf das Stillen konzentrieren kann. Nun auf der Arbeit und dem abendlichen Heimkommen zur Familie wird es wieder ein StĂŒck weit realistischer.
    Hatte ich in der Schwangerschaft teilweise noch Zweifel ob wir das alles schaffen werden, so weiß ich nun, dass wir es schaffen fĂŒr die Kleine da zu sein. Sicher werden wir nicht perfekt sein, aber das mĂŒssen wir auch nicht....Liebe, Zuneigung und Vertrauen schaffen reichen völlig aus.
    Was ich krass fand. In der Schwangerschaft waren wir beide immer vorbereitet: Was passiert in Woche X, worauf mĂŒssen wir achten, was können wir tun... auf einmal war das Kind da und darauf waren wir gefĂŒhlt nicht vorbereitet :D Aber auch in diese Rolle wĂ€chst man dann hinein und handelt einfach nach Instinkt...

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe und allen ein schönes Wochenende bei dem ihr hoffentlich den ein oder anderen Herbstsonnenstrahl mit euren Kleinen erhaschen könnt :)
    Antwort
  • Muffin12
    Very Important Babyclubber (923 Posts)
    Kommentar vom 25.10.2019 14:35
    Hallo ihr Lieben!

    Ich komme mal von der Augustgruppe rĂŒber 😋 ich bin ja eigentlich auch eine September-Mama, da meine Kleine sich extra lange Zeit gelassen hat.

    Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr habt euch alle gut eingelebt!
    Antwort
  • 2019_Papa
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 28.10.2019 08:15
    Hi Muffin,

    schön, dass du hier dazu stoßt :) Immer toll, wenn es ein paar liebe Menschen zum Austausch gibt und diese Gruppe hier war leider immer recht ruhig, aber dennoch sehr freundlich und offen :)

    Dann warst du ja eine der ersten September-Mamis? :) Wie geht's euch denn? Habt ihr euch schon toll aneinander gewöhnt?

    Unsre Kleine wurd gestern schon 5 Wochen, morgen steht dann auch die U3 an... schon heftig wie die Zeit voran schreitet.. Vor allem wie sich die Kleinen in den ersten Wochen schon weiter entwickeln. Sowohl optisch, als auch von ihren FĂ€higkeiten und kleinen Charakteren.

    Habt alle nen tollen Start in die Woche (jajaaaa ihr kennt ja kennt ja kein Wochenende :-P) und macht's gut!
    Ganz liebe GrĂŒĂŸe
    Antwort
  • Muffin12
    Very Important Babyclubber (923 Posts)
    Kommentar vom 28.10.2019 11:13
    Ja genau, sie kam am 3.9. zur Welt â˜ș Wollte einfach nicht raus.

    Ich habe ein bisschen mitgelesen seit August und ja, ihr seid eine nette Gruppe hier. 🙂 bei uns war immer viel los in der Gruppe, aber jetzt wird es auch ruhiger. Man hat ja auch viel zu tun mit Kind(er). 😄

    Wir haben uns super eingelebt und es ist wunderschön mit der kleinen Erbse zuhause. 💕 es ist wirklich ein Wahnsinn wie schnell die kleinen sich entwickeln. Teilweise sieht meine Lilly jeden Tag anders aus.

    Viel Spaß bei der U3 đŸ„°

    Antwort
  • 2019_Papa
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 28.10.2019 12:09
    Dann hat sie sich sehr wohl gefĂŒhlt im Bauch, ist doch schön. Solange die Kleinen gut versorgt sind, tut ihnen ja jeder Tag im Bauch gut.

    So viel hattest du ja dann nicht zu lesen hier :D
    Ja stimmt, so wird es dann schon ruhiger und alle sind beschĂ€ftigt. Außer den Papa's, die wieder arbeiten :)

    Das klingt super. Ja es ist echt wunderschön zu Hause und wir genießen jede Sekunde mit unserer Maus...
    Wie sehr sie sich verĂ€ndern sieht man immer wenn man sich "alte" Bilder anschaut. Das ist echt heftig. Vor allem fĂŒr die Verwandtschaft, die seltener zu Besuch vorbei schaut ist das total spannend. Denen fĂ€llt es meist viel mehr auf....

    Vielen Dank! Sind schon ganz gespannt
    Antwort
  • Muffin12
    Very Important Babyclubber (923 Posts)
    Kommentar vom 28.10.2019 21:29
    Papa: bei Lilly war es dann schon höchste Zeit, dass sie kommt. Sie war laut Hebamme und Ärztin schon sehr ĂŒberreif. Was auch immer sie damit meinen. 😅

    Da hast du Recht! Die selteneren Besucher wundern sich jedes mal 😄 aber langsam fĂ€ngt sie tatsĂ€chlich an dem Papa Ă€hnlicher zu werden. Bisher sah sie komplett aus wie ich.
    Antwort
  • 2019_Papa
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2019 07:55
    Oh ok, dass es ĂŒberreif gibt wusste ich auch nicht :) Außer wohl, dass die Kleinen irgendwann zu groß bzw. schwer sein können. Aber dann kam Lilly ja noch rechtzeitig :)

    Ist ja schön, dass ihr beide dann etwas von der Ähnlichkeit habt. Ich hab irgendwo gelesen, dass die Natur es schon so macht, dass Babys im ersten Jahr eher dem Papa Ă€hnlich sehen, damit sich dieser gleich "besser" mit seinem Kind identifizieren kann. FĂŒr MĂŒtter ist das meist das kleinere Problem :) Aber ob da was dran ist... Meine Eltern haben letztens Babybilder von mir gezeigt -> dort seh ich schon total aus, wie unsre Kleine heute... aber ob sie mir als Erwachsenem Ă€hnlich sieht, keine Ahnung :D Sowas kann ich immer ganz schwer beurteilen...
    Antwort
  • Pfanni
    Juniorclubber (31 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2019 14:32
    Hey Ihrs,

    schön von euch zu hören und hallo Muffin12!

    Was das Übertragen der Kinder betrifft: Wenn die Kleinen zu lange auf sich warten lassen, kann es zu einer Unterversorgung kommen weil die Plazenta einfach nicht mehr richtig funktioniert. Das kann zu LangzeitschĂ€den fĂŒhren und auch zu Totgeburten. Deshalb kommt es zu der engmaschigen Beobachtung nach dem errechneten Geburtstermin und der Beendigung der Schwangerschaft per Einleitung oder Kaiserschnitt spĂ€testens 14 Tage danach.

    Ihr habt sooo recht was das GrĂ¶ĂŸerwerden betrifft. Mein Mann und ich sind immer wieder erstaunt wie schnell sie wĂ€chst und wie verĂ€ndert sie aussieht im Vergleich noch von vor 4 Wochen. Die erste Kleidung haben wir auch schon aussortiert weil sie rausgewachsen ist. Es ist so krass!

    Was die Ähnlichkeit betrifft: Unser MĂ€dchen sieht mir super Ă€hnlich. Die Augen allerdings hat sie vom Papa :)

    Mein Mann hat diese Woche Urlaub und so hab ich ab und an ein bisschen Zeit fĂŒr mich was super angenehm ist. Gestern Abend hab ich mich mit meinen Kollegen fĂŒr zwei Stunden getroffen und es war wirklich seltsam das erste Mal ohne mein Kind zu sein. Im Augenblick ist er mit ihr Einkaufen und ich konnte ausgiebig duschen und jetzt ein bisschen Korrespondenz abarbeiten. Am Donnerstag haben wir dann U3 und danach fahren wir ĂŒbers Wochenende zu Freunden. Ich bin sehr gespannt wie Fritzi es finden wird :)

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe
    Pfanni
    Antwort
  • Muffin12
    Very Important Babyclubber (923 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2019 15:17
    Papa: ja genau das habe ich auch gehört, dass die Evolution das so eingerichtet hat mit dem Ă€hnlich sehen 😃
    Antwort
  • 2019_Papa
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2019 15:34
    Pfanni, das mit der Unterversorgung wusste ich, nur von Überreife hab ich noch nichts gehört. Aber man lernt immer wieder dazu... in so einer Schwangerschaft kann man sich immer viel Rat einholen und WĂŒnsche haben was man wie will; letztlich muss dann aber auch auf Ärzte und Hebammen vertrauen. Kritisch hinterfragt haben wir dennoch immer alles :D

    Schön, dass es sich bei euch so richtig toll einspielt. Das hört sich klasse an... Ich war letztens auch die ersten Male gaaaaanz kurz (da meine Frau ja voll stillt) allein mit der Kleinen zu Hause. Das war fĂŒr mich total aufregend. Der Kleinen machte es nichts aus und meine Frau war auch ganz stolz, dass sie es geschafft hatte kurz los zu lassen... auch wenn sie natĂŒrlich froh war gleich wieder (ca. 20-30min) zu Hause zu sein.

    Muffin, ja es ist einfach immer wieder erstaunlich was die Natur so alles kann. Gerade bei unseren kleinen Wundern merkt man das so richtig.

    Die U3 heute war wohl super. Alles gut....

    Pfanni, euch schon mal viel Spaß bei der U3 und dann ein tolles Wochenende bei Freunden :)
    Antwort
Seite 32 von 32
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.