my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Zyklusstörungen und Kinderwunsch

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Rattenmama
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 21.06.2019 17:31
    Hallo ihr Lieben,
    freue mich endlich doch beigetreten zu sein anstatt immer nur still mit zu lesen!
    Ich habe mich gleich mal unter fortgeschrittenem Kinderwunsch einsortiert da wir bereits vor unserem ersten Kinderwunschzentrum Termin stehen.

    Wir versuchen es seit über einem Jahr, sind beide Mitte 20 und es bestehen keinerlei Vorerkrankungen bei uns oder in der Familie. Wir sind tatsächlich die einzigen in den letzten Generationen die länger brauchen als ein paar Monate...
    Seit 2 1/2 Monaten habe ich nun zusätzlich keine Blutung mehr, zu messen wann der Eisprung kommt ist demenstprechend sinnlos... Heute hat mich die Ärztin nun ans Kinderwunschzentrum verwiesen, sie vermutet ich habe Hyperandrogenämie oder ähnliches, sie bat mich nochmal einen Schwangerschaftstest zu machen und sofern dieser negativ ist würde sie die Blutung einleiten wollen. Sie nannte es "abbluten".

    So, Freitag nachmittag, der Schwangerschftstest ist erneut negativ und ich habe vergessen zu fragen wie das Einleiten der Blutung abläuft. Weiß dass jemand von euch aus eigener Erfahrung?
    Nun bitte ich euch nicht den gleichen Fehler wie ich zu machen und abbluten zu googeln. Da stehen viele Sachen zu Fehlgeburten die mein Unterleib gleich mit einem zusammenziehen beantwortet hat. ^-^°

    Huff, langer Text für eine kleine Vorstellung. Ich freue mich auf eure Antworten und Ratschläge.
    Ich muss zugeben bin momentan nicht so gut drauf. Habe gehofft das Thema Schwanger werden wäre nicht so schwierig wie es sich herausgestellt hat.
    Antwort
  • Anna1990
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 24.06.2019 09:04
    Hallo liebe Rattenmama!

    Das tut mir leid, dass es bei euch bisher noch nicht geklappt hat. Aber verliert nicht den Mut! In der KiwuKlinik helfen Sie euch ganz sicher!
    Also soweit ich weiß, bekommst du Tabletten um die Blutungen einzuleiten. Ich selbst habe Zyklusstörungen und hatte vor meiner Tochter immer ca. 100 Tage Zyklen. Ich musste die Mens zwar nicht auslösen, aber mit Clomifen nachhelfen, damit sich Eier bilden.
    Unsere Tochter wird im August zwei jahre alt. Nun wünschen wir uns so allmählich ein Geschwisterchen. Und komischerweise habe ich ca. 1,5 Jahre nach der Geburt einen 35 Tage Zyklus mit sehr deutlich spürbarem Eisprung bekommen. Wir befinden uns jetzt im zweiten ÜZ. Habe am Samstag leider meine Periode bekommen. Die letzte Periode war leider 44 Tage. Deswegen nehme ich jetzt Clavella ein. Erkundige dich da mal bei deinem Gyn drüber. Dass soll den Zyklus stimulieren und anregen.
    Ich würd mich freuen von dir zu hören und wir uns beide austauschen können!
    Ganz liebe Grüße Anna
    Antwort
  • Hannah-Diana
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 25.09.2019 16:09
    Hallo,

    Zu mir: ich bin 24 Jahre alt und stehe noch relativ am Anfang meines Kinderwunsches. Im Mai 2019 wurde bei mir, nach mehren Besuchen bei meiner Frauenärztin und einem Besuch bei einer Endokrinologin, PCOS diagnostiziert, aber ohne Insulinresistenz. Das ganze ist dadurch aufgefallen: Ich habe im Dezember 2018 meine Pille nach langjähriger Einnahme abgesetzt. Ich habe die Damara eingenommen (also ohne Östrogen) weil ich die normale Pille nicht vertragen habe (Kopfschmerzen usw.). Des Weiteren hatte ich schon in meiner Pubertät einen unregelmäßigen Zyklus (was ja im ersten Moment als nichts ungewöhnliches erscheint). Allerdings habe ich bis jetzt (also nach 298 Tagen) meine Periode noch immer nicht bekommen. Meine Endokriologin empfiehlt mit Medikamente für eine Insulinresistenz (obwohl ich die nicht habe). Ich habe aber im Mai dann erst einmal beschlossen es auf natürlichen Weg zu versuchen und etwas abzunehmen. Mit dem Abnehmen klappt es nicht wirklich. Habe bisher 7 kilo weniger, nehme aber immer wieder zeitweise dazwischen zu. (Kurze Info meine Schwester hat nach Absetzen der gleichen Pille nach 2 Jahren jetzt einen regelmäßigen Zyklus, allerdings wurde bei ihr kein PCOS diagnostiziert, allerdings hat bei ihr die erste Periode nach Absetzen auch 1,5 Jahre auf sich warten lassen).
    Ich habe nun von der Einnahme von MYO-INOSITOL gehört und habe mir gestern das Präparat in Kapelform bestellt, da ich aufgelöstes Pulver nicht trinken kann. Mein Präparat heißt: MYO-INOSITOL von ZeinPharma. Hat irgendjemand damit Erfahrung. Bzw. Erfahrung mit dem Absetzen der Östrogenfreien Pille? Werde morgen mit der Einnahme von MYO-INOSITOL beginnen und hoffentlich damit meinen Zyklus normalisieren bzw. meine Periode endlich mal zu bekommen. Schließlich warte ich jetzt darauf schon über 9 Monate. Es frustriert mich wenn Bekannte erzählen, dass sie nach Absetzen der Pille sofort schwanger wurden und ich nach Absetzen der Pille nicht mal meine Periode bekomme.
    Es wäre schön wenn mir jemand von seinen Erfahrungen erzählen könnte.
    Liebe Grüße

    Hannah-Diana
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.