my babyclub
men├╝
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Trennung oder auf ein Kind verzichten?? ­čśą

Antworten Zur neuesten Antwort

  • LALI2009
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 22.02.2020 16:59
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin neu hier bei euch, weil ich einfach nicht mehr weiter wei├č ­čśö Ich bin 34 Jahre alt, habe einen sicheren Job und bin seit 9 Jahren verheiratet... ich habe 2 wundervolle Kids (8,10). Ich liebe meine Familie ├╝ber alles und tue alles f├╝r sie, aber seit ein paar Jahren hab ich das Gef├╝hl, dass wir noch nicht vollst├Ąndig sind ­čśö

    Ich w├╝nsch mir so sehr noch ein Kind, aber mein Mann ist strikt dagegen, da er der Meinung ist, dass unsere beiden jetzt aus dem gr├Âbsten raus sind und wir wieder etwas mehr Zeit f├╝r uns haben... ich kann diese Meinung auch verstehen, aber trotzdem wei├č ich nicht, ob ich das so hinnehmen kann.

    Ich habe seit letztem Jahr immer wieder Panikattacken, weil ich das Gef├╝hl hab, unn├╝tz zu sein... meine Kinder sind super selbstst├Ąndig und brauchen mich immer weniger (na klar, muss das so sein, dass wei├č ich) Mein Mann und ich haben vor 2 Jahren ein Einfamilienhaus gekauft und seit dem ist er auch oft allein oder mit Kumpels drau├čen und baut und bastelt...

    Wir haben jetzt lange nicht mehr ├╝ber das Thema gesprochen, da ich seine Meinung ja kenne und er davon wohl auch nicht abgehen w├╝rde, aber ich werd meine Gedanken einfach nicht los ­čśö

    Er w├╝rde sicher ja zu einem Baby sagen, um mir meinen Wunsch zu erf├╝llen, aber ich m├Âchte das so auch nicht, weil ich Angst hab, dass er mir das irgendwann vorwirft... genauso w├Ąr es vllt umgedreht, wenn ich f├╝r ihn auf ein Baby verzichte ­čśą ich bin so hin und her gerissen und wei├č nicht weiter... vllt bleibt doch nur die Trennung, damit wir beide 100%ig gl├╝cklich werden?? (Wobei er ja im Moment gl├╝cklich ist, laut seiner Aussage)

    Kennt jemand diese Situation?? Was habt ihr gemacht?? Nat├╝rlich wei├č ich auch, dass ihr mir nicht wirklich helfen k├Ânnt, aber ich muss mit jemandem dar├╝ber sprechen, sonst dreh ich durch ­čśö

    LG
    LALI
    Antwort
  • TessaTheresa
    Superclubber (109 Posts)
    Kommentar vom 23.02.2020 08:00
    Liebe Lali,

    Ein paar Fragen die du dir selbst stellen kannst:
    - Liebst du deinen Mann?
    - Warum f├╝hlst du dich unn├╝tz?
    - Warum glaubst du, dass du nur mit Kleinkind n├╝tzlich bist?
    - Denkst du, dass ist ein normales Gef├╝hl?
    - Wie f├╝hlst du dich wenn dein drittes Kind dich nicht mehr braucht?
    - Und was tust du dann?

    Jede Stadt hat psychologische Beratungsstellen. Wende dich an deinen Hausarzt und bitte um Rat wo du dich f├╝r ein Erstgespr├Ąch hinwenden kannst.

    LG Tessa
    Antwort
  • 19Conny82
    Powerclubber (73 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2020 10:00
    Hallo Lali,

    erstmal tut es mir leid, dass du mit Panikattacken k├Ąmpfen musst. Hast du dabei Unterst├╝tzung von deinem Umfeld und Hilfe durch eine Psychotherapie?
    Ein Kinderwunsch hat ja oft mehrere Beweggr├╝nde und es ist gut, sich dessen auch bewusst zu sein. Ich dachte bei deinem Post gleichzeitig, was das f├╝r eine gro├če Anforderung an das neue Baby w├Ąre, wenn es zur Welt kommt und dir damit wieder das Gef├╝hl geben soll, gebraucht zu werden. Verstehst du, was ich meine? Du bist bestimmt nicht nur "n├╝tz" um Kinder gro├č zu ziehen.... wenn es dir mit kleinen Kindern so Spa├č macht, vielleicht magst du als Tagesmami arbeiten (falls m├Âglich) oder dich auf irgendeine andere Art um Kinder k├╝mmern?
    Oder eine andere Aufgabe finden, bei der du dich wieder gebraucht f├╝hlst?
    Und wenn du das f├╝r dich klar hast und trotzdem noch einen Kinderwunsch, dann bleib mit deinem Partner im Gespr├Ąch....

    Alles Gute f├╝r dich, Conny
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu k├Ânnen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.