my babyclub
menĂŒ
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Erfahrungen mit MöPf und Metformin

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 23.09.2020 10:24
    Guten Morgen ihr Lieben..
    ich lese seit einigen Tagen still mit 🙈
    Heute habe ich entschlossen mich hier anzumelden.. vielleicht hat ja jemand die selben Problem wie ich und möchte sich austauschen.

    Also erstmal ein wenig zu mir 😬
    Ich bin Christine 27 und wĂŒnsche mir seit Jahren nichts sehnlicher als ein Kind 🙈
    Im November 2019 haben mein Freund und ich uns entschieden, dass wir es versuchen.
    Da ich seit August 2019 meine Mens nicht mehr habe, war ich auch damals zu verschiedenen Untersuchungen beim FA, beim Hausarzt und beim Diabetologen.
    Das einzige was festgestellt wurde, ist das ich eine Insulinresistenz habe.. alle anderen Werte waren alle normal. Der Tipp vom Arzt: Gewicht reduzieren!
    NatĂŒrlich hab ich es direkt in Angriff genommen und nach knapp 10 erfolgreichen Kilos tut sich nichts mehr auf der Waage..
    nach einem weiteren Termin bei meinem FA, der vor gut 2 Wochen war, hat er mir Metformin verschrieben 🙈 es soll wohl bei der Gewichtsabnahme helfen und auch den Zyklus regulieren, da ich meine Mens bis jetzt immer noch nicht hatte.
    Ohne Mens ist es natĂŒrlich schwer Schwanger zu werden đŸ˜Ș
    Ich nehme seit 2 Wochen Metformin und zusĂ€tzlich noch MöPf und Folio 🙈

    Hat jemand das selbe Problem oder hat es gehabt? Wie waren eure Erfahrungen mit Metformin oder MöPf?

    Ich habe einfach nur Angst, dass ich meine Mens nicht mehr bekomme... 😔

    So das war / ist meine Geschichte..
    Liebe GrĂŒĂŸe aus dem Ruhrgebiet đŸ‘‹đŸŒ
    Christine
    Antwort
  • Kommentar vom 23.09.2020 12:15
    Liebe Christine,

    Es klingt stark nach PCOS, auch wenn du deine Diagnose nicht erwĂ€hnst. Da ich auch PCOS habe, allerdings ohne Insulinresistenz, habe ich in den letzten Monaten viel darĂŒber gelesen.

    Die gute Nachricht: Insulinresistenz kann man in der Regel gut in den Griff bekommen, indem man die ErnÀhrung umstellt und mehr Bewegung in den Alltag integriert.

    Was die medikamentöse Begleitung betrifft, scheint Metformin wirklich zu funktionieren, aber erst nach einer gewissen Zeit und die Nebenwirkungen sind bei einigen Frauen auch recht ausgeprÀgt. Wenn du nach einer Alternative suchst, könntest du vielleicht noch Myo-Inositol ausprobieren. Das Mittel ist frei erhÀltlich und hat keinerlei Nebenwirkungen und die Berichte zum Inisitol sind durchaus sehr positiv.

    Bei Mönchspfeffer solltest du etwas aufpassen. Sollte dein LH-Wert erhöht sein, was bei PCO oft der Fall ist, könnte es die Lage nochmal verschlimmern.

    Ich hoffe, ich könnte dir wenigstens ein paar DenkanstĂ¶ĂŸe geben.

    LG
    Bloomy
    Antwort
  • Kommentar vom 27.03.2021 23:12
    Kann dir mal von meiner Erfahrung berichten. Habe auch PCO (mit vielen EiblĂ€sschen und einer ganz leichten Insulinresistenz. Alle anderen Hormone und Gewicht sind normal.) und hab wg. der leichten Insulinresistenz Metformin bekommen. Am besten funktioniert das fĂŒr den KiWu wenn man tatsĂ€chlich eine Resistenz hat. Wenn du niedrig dosiert anfĂ€ngst, merkst du vielleicht nicht so viel von den Nebenwirkungen. Dosierung kommt, glaub ich, auch auf s Körpergewicht an. Ich hab mit 250 mg angefangen - auch da ist mir manchmal etwas schlecht von geworden...und bin dann auf 500mg hoch. Ich hatte fast 2 Jahre Monsterzyklen und nach Beginn der Metformineinnahme hat sich der Zyklus wieder etwas normalisiert (ob es tatsĂ€chlich daran lag oder es sich auch so eingependelt hĂ€tte). Jedenfalls bin ich nach 2 normalen Zyklen dann tatsĂ€chlich schwanger geworden. Leider wurde meine Kleine in der 23. SSW still geboren. (Das hat aber mit dem PCO nichts zu tun). Jetzt versuchen wir es wieder und ich nehme das Metformin wieder. Ich wĂŒrde mir keine zu großen Gedanken drĂŒber machen, du wirst das ja nicht ewig nehmen. DrĂŒck dir die Daumen, dass du schnell Bescheid weißt was zu tun ist
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.