my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Start im Sommer 21 - wer noch ?:)

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 16.01.2021 16:11
    Hallo zusammen
    Ich bin ganz neu hier und suche Frauen, die auch im Sommer 21 mit der Babyplanung starten wollen.
    Ich bin 33 Jahre alt, verheiratet, habe noch keine Kinder oder war jemals schwanger und lebe mit meinem Mann (noch) in einer Großstadt in NRW.
    Wir haben Weihnachten entschieden, dass es im Sommer losgehen soll und ich bin schon ganz aufgeregt. Ich weiß, dass es gut sein kann, dass es auch lange dauert bis es klappt aber für uns würde in der Elternzeit auch ein Umzug (Rückzug) in die Heimat meines Mannes relevant werden.
    Ja genug von mir
    Am 10.02 bin ich bei meiner FA, um meinen Wunsch mit ihr zu besprechen

    Ist noch jemand hier der in einer ähnlichen Situation ist?
    Antwort
  • Kommentar vom 16.01.2021 17:06
    Hallo!
    Bin zufällig auf diese Seite gekommen und hab deinen Beitrag gelesen...
    Ich bin (bald) 25 und mein Partner 33, haben und bereits letztes Jahr mit Thema Kindewunsch beschäftigt, da in unserem Freundeskreis bereits viele ein Baby bekommen haben, hab ich gemerkt dass mein Freund schon einen Kinderwunsch hat - ich damals noch nicht da ich ja noch recht jung bin... jetzt kommt mir aber auch vor das mein Wunsch nach einem Baby immer stärker wird ...ist ja bekanntlich ansteckend ;-)
    Antwort
  • Kommentar vom 16.01.2021 18:00
    Hallo.
    Schön, dass du dich gemeldet hast.
    Habt ihr schon konkret über einen Zeitraum gesprochen?
    Bei uns im Freundeskreis ist es tatsächlich eher ausgeglichen. Etwa die Hälfte hat Kinder, die andere Hälfte nicht obwohl wir ja schon älter sind.
    Antwort
  • Kommentar vom 16.01.2021 18:11
    Ja, ich möchte im Sommer die Spirale entfernen und dann im Hervst loslegen, wer weiss wann es dann überhaupt klappen wird... haben leider nur eine kleinen Mietwohnung, bin mir da noch unsicher ob ich mir hier ein Kind vorstellen kann. Wie schaut das bei euch aus? Weil du meintest das du auch evtl dann umziehen möchtest
    Antwort
  • Kommentar vom 17.01.2021 07:50
    Ja das stimmt.
    Wir kommen beide ursprünglich vom Land. Er aus dem Süden, ich Norden. Haben beide schon in unterschiedlichen Städten gelebt, mein Mann auch eine Zeit in Japan und sind dann irgendwann in NRW gelandet und haben uns hier kennen gelernt. Wir leben in einer drei Zimmer Wohnung in einer Großstadt und genießen das Leben hier sehr. Wir wissen aber beide schon lange, dass wir irgendwann wieder aufs Land ziehen möchten und sind mittlerweile sicher, dass es seine Heimat werden wird. Wir haben uns entschieden das in der Elternzeit zu machen und sind uns auch darüber im Klaren, dass es dauern kann bis ich schwanger bin. Allerdings ist es jobmäßig sonst schwieriger und wir fühlen uns hier auch sonst grundsätzlich wohl. Auch mit Baby würde es hier eine gewisse Zeit lang gut funktionieren.

    Hast du eine Hormon- oder Kupferspirale?

    Antwort
  • Kommentar vom 17.01.2021 20:07
    Hallo Kathey und Nanni,

    ich bin auch ganz neu hier und euer Thema passt vielleicht nicht ganz 100 % für mich, aber doch vielleicht immerhin 80 % ;-)
    Bin 31, habe mit meinem Partner (er ist 28) bereits einen kleinen Sohn und wir haben jetzt noch nicht so direkt drüber gesprochen wann wir mit dem Projekt "kleine Schwester/Bruder" starten, nur DASS wir es wollen ist uns klar.
    Naja, ich reihe mich jetzt trotzdem mal ein, denn das ganze Thema im Sommer mal etwas "ernster" anzugehen, hört sich für mich auch gut an.

    Wir wohnen auch zur Miete in einer 3-Zimmer-Wohnung, allerdings mit "nur" ca. 65 qm, wird dann also spätestens mit dem 2. Kind eventuell etwas eng... Wohnen im Süden von München, ich komme aber ursprünglich aus Franken, Überlegung ist also auch, über kurz oder lang wieder zur Familie zu ziehen.
    Wie ist das bei euch, habt ihr Familie in der Nähe? Und wie lange seid ihr schon mit euren Partnern zusammen? :-)

    Wünsche euch nen schönen Abend!

    LG
    Antwort
  • Kommentar vom 17.01.2021 20:58
    Im Oktober 21 sind wir 6 Jahre zusammen, haben da 2 Jahre davon berufsbedingt eine Fernbeziehung geführt, war eine sehr schwere Zeit... meine ganze Familie wohnt im gleichen Ort. Achja ich bin aus Österreich..
    Ich bekomme 2022 ein Haus von meiner Mutter vererbt bzw möchte sie darin nicht mehr wohnen. Wir werden es dann für uns komplett umbauen/kernsarnieren ca 150qm gesamt. Eigentlich wollt ich bis dahin mit der Kinderplanung warten... aber jetzt kommt mir doch vor dass mir fast 2 Jahre noch zulang sind - was sagt ihr dazu? Baby in kleinen Mietwohnung geht das schon ???? Kann mirs garnicht vorstellen haben nur Schlafzimmer, Wohnzimmer Küche und Bad, also keinen separaten Raum mehr..

    @kathey: ich hab seit 5 jahren die hormonspirale (3 Jahre Jaydess und jetzt 2 Jahre Kyleena)

    Verhütet ich auch mit Hormonen?
    Antwort
  • Kommentar vom 18.01.2021 09:26
    Guten Morgen,

    Nanni, wir sind im Frühling letztes Jahr in unsere Mietwohnung umgezogen, hatten vorher eine richtig bescheuerte Wohnsituation 🙈
    Jedenfalls war ich damals hochschwanger und hab immer gesagt "ne 2-Zimmer-Wohnung reicht auch, ein Baby braucht schließlich nicht viel Platz" - bin jetzt allerdings doch froh, dass wir zumindest 3 Zimmer haben, das entzerrt z.B. die Schlafsituation etwas...
    Also ich denke grade die ersten ein, zwei Jahre geht's schon in einer kleinen Wohnung oder ohne Kinderzimmer, danach wäre es mir persönlich wichtig, dass der Zwerg sein eigenes Zimmer hat.
    Aber das mit dem Haus hört sich ja toll an, ist dann wahrscheinlich auch ein Garten dabei, oder? 😍

    Verhütung: Ich hab 12 Jahre lang mit Pille verhütet und sie 2017 abgesetzt, seitdem hab ich nur meine Temperatur gemessen und an den fruchtbaren Tagen halt Kondom benutzt. das hat auch wunderbar funktioniert, bin inzwischen wirklich ein Hormon-Verhütungs-Gegner und habe vor, auch weiterhin mit Tempi messen zu verhüten bzw. dies dann auch zu nutzen, um schwanger zu werden :-)

    Wünsche euch einen guten Start in die Woche, wir werden hier seit gestern eingeschneit, es ist richtig toll ❄
    Antwort
  • Kommentar vom 18.01.2021 19:03
    Hallo Lutetia,

    schön,dass du dabei bist.
    Wir wohnen in einer drei Zimmer Wohnung.
    Mein Mann arbeitet in einem internationalen Projekt und musste seit März 20 ins Homeoffice. Das wird sich in den kommenden Monaten auch nicht ändern und das ist auch ein Grund warum wir noch ein paar Monate warten. Ein schreiendes Baby am Arbeitsplatz ist nicht so das Wahre.
    Wir werden langfristig in die Nähe der Schwiegereltern ziehen aber erst wenn das Kind ein paar Monate alt ist. Unsere Kinder sollen in jeden Fall auf dem Land und nicht in der Großstadt aufwachsen.



    Antwort
  • Kommentar vom 28.01.2021 20:55
    Hallo zusammen!

    Ich bin ganz neu hier also stell ich mich erst mal kurz und knapp vor:
    Ich bin Jenny, 33 Jahre jung, komme aus dem schönen Niederbayern, heirate dieses Jahr und wir planen ab September Nachwuchs 🥰
    Antwort
  • Kommentar vom 28.01.2021 23:06
    Hallo, bin ganz neu hier und habe diesen Eintrag entdeckt :) Mein Freund und ich sind noch ganz frisch zusammen aber haben schon von Anfang an über das Thema Kinder gesprochen. Man muss dazu sagen dass wir uns schon indirekt über Freunde kannten. Wir möchten auch ab Mitte des Jahres intensiv üben :) Ich habe mir den Clear Blue Fertilitätsmonitor gekauft. Damit versuchen wir es jetzt noch etwas hinauszuzögern :) Verhüten tun wir bereits nicht mehr. Ich bin gespannt was passiert. Ich bin 31, habe noch keine Kinder und ein paar sind wir erst seit 2 Monaten. Mich würde mal eure Meinung zu so schneller Kinderplanung interessieren :)
    Antwort
  • Kommentar vom 29.01.2021 10:24
    Hi Sarah,

    Schwieriges Thema! Ich persönlich könnte mir nicht vorstellen mit jemandem nach 2 Monaten schon über Kinder zu sprechen bzw. in die Planung einzusteigen. Auch wenn ihr euch davor schon kanntet hattet ihr keinen gemeinsamen Alltag, kennt die gegenseitigen Macken noch nicht etc.
    Aber das ist nur meine persönliche Meinung 😊
    Wissen kann man‘s ja nie. Es gibt auch Paare die sind jahrelang zusammen und kommen dann als Familie nicht mehr miteinander zurecht - was man natürlich niemandem wünscht!
    Wie ihr euch auch entscheidet, ich wünsche eich eine gute Zeit 😊
    Antwort
  • Kommentar vom 29.01.2021 11:13
    Hi Jentastic,

    Danke für deine Antwort! Ich glaube so werden viele denken, jedoch war ich mir in meinem Leben noch nie so sicher mit einem Mann. Ich habe unschöne Beziehungen hinter mir und keiner hat mir von Anfang an dieses Gefühl gegeben...

    Er wohnt quasi seit Tag 1 bei mir, es fühlt sich an als wären wir schon ewig ein Paar.

    Vielleicht dauert es ja auch alles noch bei uns aber ab Sommer soll’s dennoch losgehen :)

    Wünsche allen viel Glück!!!
    Antwort
  • Kommentar vom 29.01.2021 12:07
    Hallo Sarah und Jentastic,

    schön dass ihr da seid :-)

    @jentastic wir wollen auch dieses Jahr im Sommer heiraten. Wisst ihr schon wie viele Leute ihr einladen dürft (wegen Corona). Wir sind uns total unsicher und haben ein bisschen Bammel dass der Lockdown im Sommer immer noch ist und wir niemanden einladen dürfen...

    @sarah also ich sehe das so wie Du :-D Mit meinem jetzigen Partner war ich drei Monate zusammen als ich das erste Mal schwanger geworden bin, mit meinen Ex hat es in fast 8 Jahren Beziehung für mich nie gepasst mit dem Thema Kinder. Also ich denke, wenn es passt dann passt es - ich bereue es keine Sekunde. AllesGute
    Antwort
  • Kommentar vom 29.01.2021 13:50
    Hi! 😊

    Vielen Dank für die nette Begrüßung!
    Unsere Hochzeit findet am 21.08. statt (kirchlich), 1 Woche davor standesamtlich. Also wir planen unsere Feier aktuell mit ca. 80 Gästen. Wir haben von vornherein schon gesagt, dass wir ganz normal planen. Wenn’s dann im Mai/Juni immer noch so strenge Regelungen gibt, werden wir die kirchliche um 2 Jahre verschieben 😊 Wir machen uns da ehrlich gesagt keine großen Sorgen und bleiben weiterhin positiv. Es kann ja nur besser werden 😊
    Antwort
  • Kommentar vom 13.02.2021 18:48
    Hallo zusammen :)
    Ich geselle mich mal dazu. Ich bin 30, komme aus München und habe einen 10 Monate alten Sohn. Jetzt hätten mein Mann und ich gerne noch ein Geschwisterchen für den kleinen. Leider nicht so einfach wegen Corona, da wir sehr lange in Kinderwunschbehandlung waren und unsere Praxis (und somit unsere eingefrorenen Embryonen) in Prag sind. Blöd, dass genau jetzt eine Pandemie alles noch schwieriger macht für uns mit Ein-/Ausreise. Aber wir hoffen, dass wir es im März schaffen für einen Transfer nach Prag zu fahren. Mit den Medikamenten zur Vorbereitung habe ich bereits angefangen.

    @sarah2021 so schnell in einer neuen Beziehung schon mit Nachwuchs zu planen ist zwar ungewöhnlich, aber warum nicht ;) ich mein, viele Paare können auch nach Jahren Beziehung immer noch nicht miteinander kommunizieren, oder leben sich auseinander und trennen sich dann ( auch trotz Kinder). Ich glaube in einer neuen Beziehung wächst man miteinander und ich finde es sehr erfrischend, dass es noch Leute gibt, die nicht erst EWIG mit ihrem Partner zusammen sein müssen, um sich Kinder vorstellen zu können :))
    Antwort
  • Kommentar vom 15.02.2021 22:22
    Hallo hallo :) ich würde mich gern Dazugesellen.
    Ich bin 32 Jahre alt und mein Partner und ich planen beruflich bedingt ab Sommer 2021 unseren Nachwuchs :)
    Ich hoffe tatsächlich dass es reibungslos klappt. Ich hab seit dem ich 25 einen extremen Kinderwunsch, allerdings habe ich damals nochmal das studieren angefangen und wollte dies zuerst beenden.
    Antwort
  • Kommentar vom 16.02.2021 06:58
    Guten Morgen ihr Lieben,

    ich möchte mich auch gern zu euch gesellen.
    Ich bin nicht neu hier. 2018 habe ich bereits hier schon mit anderen Mamas gehibbelt. Und im Mai 2019 kam vorzeitig unsere Tochter zur Welt. Sie wird dieses Jahr schon 2 Jahre alt.
    Ich bin noch 27 Jahre alt und mein Partner noch 38. Er hat mir ein ultimatum gestellt, dass er mit 40 nicht nochmal Papa werden möchte, also wollen wir dieses Jahr ab Sommer die Pille absetzen und es erneut versuchen.:) Beim ersten Kind hatte es direkt im 2.ÜZ geklappt. Ich bin gespannt, ob es dieses Jahr wieder so wird.

    Ich freue mich sehr wieder hier aktiv zu sein und mich mit euch auszutauschen. Und falls ihr Fragen habt, könnt ihr gern jederzeit Fragen. :)

    LG Jenka
    Antwort
  • Kommentar vom 16.02.2021 08:08
    Hallo crini, da hast du aber lange durchgehalten mit deinem kinderwunsch;)

    Hi jenka! Wie früh kam deine Tochter denn? Meiner hatte sich Zeit gelassen und ich musste eingeleitet werden. War echt schlimm die Geburt...
    Antwort
  • Kommentar vom 16.02.2021 08:36
    @CC_2020 Sie kam fast 5 Wochen zu früh.
    Ich hatte ab der 32.SSW mit Meiner Zerfixlänge zu kämpfen, die war da rapide gefallen,sodass ich dann auch ins KH kam und eine woche strickte Bettruhe hatte und die Lungenreife Spritzen bekommen habe und wehenhemmer. Es hatte sich dann stabilisiert und ich durfte heim mit viel Bettruhe. Am Tag der Geburt waren wir früh schon mal im KH weil ich leichte wehen hatte (an dem we davor war ich übers we schon im KH weil beim CTG mal die Herztöne weg waren) ja und da hatte ich mir bissel sorgen gemacht,dass es wieder so kommt mit den Herztönen. Im KH war dann aber nichts mehr. sie haben den Zerfix kontrolliert und meinten da seien noch 2cm obwohl absolut gar nichts mehr da war... (sie wollte uns glaub nicht verunsichern) Die Ärztin schickte uns heim. Wir waren Essen, haben mittagschlaf gemacht. Und 14 Uhr ist die Blase geplatzt und 16:01Uhr war sie da. sie hatte es sehr eilig. :D von den 2h waren wir 45min davon im Auto unterwegs. Ich bin froh es rechtzeitig ins KH geschafft zu haben. :D wir waren dann auch 16 Tage im KH nach der Geburt, da sie ein Frühchen war und 2 mal Gelbsucht hatte.
    Antwort
  • Kommentar vom 16.02.2021 08:50
    Das klingt nach einem schwierigen Start für euch. Aber schön, wenn es der kleinen jetzt gut geht :)
    Ich wurde eingeleitet und hatte nach 34 Stunden eine saugglockengeburt. War kurz vorm notkaiserschnitt. In der ss meinten Die Ärzte, dass es ein mädchen wird und ca 3700g wiegen wird. Dann haben die mir im Kreißsaal doch einen 4500g schweren jungen auf den Bauch geklatscht XD
    Und wir hatten natürlich einen Mädchennamen ausgesucht und schon lauter rosa Klamotten geschenkt bekommen...
    Beim nächsten Kind werden wir mit Namen für beide Geschlechter und neutralen Klamottenin die geburt starten.

    Habt ihr euch eigentlich schon alle auf babynamen mit euren Partnern geeinigt?
    Antwort
  • Kommentar vom 16.02.2021 09:26
    Ach du meine Güte. Das stell ich mir auch unschön vor, die Geburt. Als ich muss sagen eine Sturzgeburt geht zwar schnell aber schön ist das auch nicht. ich hätte mir gern paar stunden mehr gewünscht, einfach dass die wehen sich langsam steigern. Bei mir war ja Blasensprung und sofort hatte ich richtig heftige wehen. während der ganzen fahrt (45Min) hat sich mein kompletter Muttermund geöffnet. Schön ist was anderes wenn man denkt das kind kommt im auto.:D

    Und dass es am Ende doch ein Junge geworden ist , ist echt krass. :O Da stellt man sich total auf ein Mädchen ein und hat klamotten und zack doch ein junge...das ist wirklich Krass.
    Wir hatten allerdings im Mutterpass ein Zettel mit namen für Beide Geschlechter für den fall der Fälle, aber bei uns ist es zum glück beim Mädchen geblieben.:)

    Also was das nächste Kind angeht, haben wir noch keine Namen. Ich denke mal sollte es ein Junge werden, würden wir bestimmt den namen vom 1. Kind nehmen. Beim mädchen wirds dann wieder schwieriger einen neuen zu finden.:D
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.