my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Endometriose und keiner nimmt es ernst

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 04.09.2021 04:08
    Hallo ihr lieben...
    Ich muss kurz ausschweifen...mein "inzwischen" Ehemann und ich versuchen seit 6 Jahren ein Baby zu bekommen...
    Ich selbst habe eine 9 Jährige Tochter und er ein 7 jährigen Sohn.
    Als wir mitbekamen das es nicht klappt bin ich erstmal zu meinem Frauenarzt...
    Da musste ich natürlich erstmal Temp. Kurve führen... Da ist erstmal ein halbes Jahr vergangen... Eisprung fände statt also sollten wir es noch bisschen so probieren....
    Hat natürlich nicht geklappt.. Also folgte trotz Eisprung 3 Monate clomifenzyklen... Hat nicht geklappt....
    Irgendwann merkte ich eine starke Beule im Unterleib... Ab zum Arzt - - Zyste, 18cm groß....
    Also müsste ich sofort ins Krankenhaus zwecks Operation... Die Ärzte wollen gleich die Durchgangigkeit meiner Eileiter nachschauen während der OP... Plötzlich der Schock... Der Tumor marker war so hoch das sie sich nur auf dieses konzentrieren wollten... Am Ende stelle sich raus der tumor marker hat angeschlagen wegen einer bislang unentdeckte Endometriose... Welchen Grad steht auf keinen Brief und geäußert haben sie sich auch nicht dazu...
    Jedenfalls konnten sie den Eierstock nicht retten also ist er mit raus operiert wurden...

    Dauafhin wurde mir endlich eine Überweisung in die Kinderwunschklink geschrieben...

    Dort angekommen voller Hoffnung... Haben sie gleich am Anfang ohne jegliche Untersuchung gesagt es geht nur mit künstlicher Befruchtung....

    Das war mit komisch also wollte ich wenigstens einen Bluttest, da war wohl alles in Ordnung...
    Dann wollten sie 2mal meinen Mann untersuchen...
    Das erste spermio. Wurde gemacht, angeblich nicht gut also wollten sie nach 2 Wochen das nächste machen.... Pro spermio kam es 80 Euro....

    Ich meine es liegt nahe das dieses Problem an mir liegt... Warum machen sie keine Untersuchung bei mir?? Für mich fühlt es sich an als wolle nur Geld gemacht werden... Ich habe wenig Vertrauen in diese Praxis...

    Nun wollte ich zu meinem Frauenarzt... Jetzt hat der kurzer Hand entschlossen nur noch Privatpatienten zu nehmen🙈

    Jetzt möchte ich ungern zum nächsten Arzt... Da wieder alles von vorne anfangen...
    Ich werde verrückt 😢😢😢

    Hat jemand Erfahrung mit einer Endometrioseklink??? B
    Antwort
  • Kommentar vom 04.09.2021 12:20
    Huhu, ich habe zwar keine Endo,aber auch einen längeren Leidensweg hinter mir. Ich nehme an sie sagen es geht nur eine künstliche Befruchtung, weil die Chancen bei einer Insemination sehr gering sind und mit Endo verbessert sich das nicht. Also ist das definitiv nicht vollkommen abwegig. Du solltest allerdings alle Endoherde entfernen lassen, sonst würde ich keine künstliche Befruchtung machen. Ich weiß nur nicht wo dein Problem mit der künstlichen Befruchtung jetzt liegt? Besser so als wenn sie dir Sachen aufzwingen, die nichts bringen und nur deine Herde weiter wachsen lassen. Wenn du dich nicht gut aufgehoben fühlst, gehe in eine Kiwu von amedes. Deren Standard ist hoch und die sind gut.
    Und ja: du musst den Gyn wechseln, weil du jemanden brauchst, der dich Ernst nimmt und der dich im Falle einer Schwangerschaft gut unterstützt. Ich würde da nicht lange fackeln. Mir ging es so schlecht, dass ich gar nicht darüber nachgedacht habe das nicht zu tun.
    Antwort
  • Kommentar vom 04.09.2021 17:59
    Eine sehr gute Freundin von mir ist ebenfalls betroffen und sie sagte mir auch, bei Endo ohne IVF/ICSI praktisch kaum eine Chance... Das Spermiogramm ist dahingehend wichtig, um die passende Behandlung auszuwählen; ob IVF oder ICSI richtet sich meist nach der Qualität der Spermien.

    An deiner Stelle würde ich mir zuerst mal einen vernünftigen FA suchen, denn dessen Betreuung brauchst du generell schon, und in einer SS dann erst recht. Da würd ich nicht erst mit der Suche anfangen, wenn du schon schwanger bist. Evtl. kann man dir dort auch eine bessere KiWu empfehlen. Wenn du dich in der KiWu nicht gut aufgehoben fühlst, solltest du besser wechseln, allerdings solltest du dir nicht allzu große Hoffnungen machen, dass man dir andere Behandlungen vorschlägt. Was nützen dir 10 erfolglose IUIs, wenn eine IVF besser hilft?

    Ich kann mich aber Kleine nur anschließen, du solltest zuvor wirklich alle Endo-Herde entfernen lassen, sonst sind die Behandlungen womöglich für die Katz.

    Viele Unikliniken untersuchen und beraten auch und zwar unabhängiger als die KiWus, evtl. wäre das noch eine Alternative für dich.
    Antwort
  • Kommentar vom 12.09.2021 05:09
    Hallo.. Tut mir leid für die späte Nachricht.
    Nein ich meinte das ich es nicht schön finde das ich dort überhaupt nicht untersucht wurde...
    Sie wollten erst kein Blutbild. Erst auf mein bitten hin.
    Sie haben kein Ultraschall oder irgendwas der gleichen gemacht.
    Sie wussten ja nichtmal welchen Grad der Endo ich habe... Und ohne irgendwelche Untersuchungen sagten sie sofort-da hilft nur künstliche Befruchtung 🤔quasie eine Frage gestellt, wie lange der kiwu besteht und zack da hilft nur künstliche Befruchtung🤔Ich meine es könnte ja auch eine andere Ursache haben.... Das hat mich leicht stutzig gemacht...
    Frauenarzt habe ich gewechselt leider erst Termin am 16.12. Da stecke ich jetzt natürlich erstmal meine Hoffnung rein... Auch das sie mich an Spezialisten überweist die mir die Herde entfernen denn abgesehen vom Kiwu hab ich auch sonst ziemliche Schwierigkeiten dadurch.
    Ich bedanke mich für die nette Antwort...
    Ganz liebe Grüße 😊
    Antwort
  • Kommentar vom 12.09.2021 08:37
    Wenn du ewig nicht schwanger wirst,wird die Endi dafür sicherlich so oder so zu einem Großteil mitverantwortlich sein. Natürlich müssen sie dich untersuchen, um zu schauen. Aber was war das denn für eine Kiwu? Das klingt sehr unprofessionell.
    Antwort
  • Kommentar vom 13.09.2021 00:11
    Ja das hat mich halt auch so stutzig gemacht.. Aber nun warte ich mal ab was bei der neuen Frauenärztin rauskommt und hoffe das sich das jetzt nicht wieder alles so endlos zieht... Und sie mir gleich ne Überweisung in eine andere Klinik gibt... Denn in die besagte habe ich nun garkein Vertrauen mehr.
    Was habt ihr für Erfahrungen zwecks Kinderwunsch und nicht klappen?!...
    Antwort
  • Kommentar vom 13.09.2021 09:41
    Ich habe leider ähnliche Erfahrungen gemacht. Bei mir bestand jahrelang der Verdacht auf einen Cervixpolypen. Mein alter Gyn hat das aber nicht ernst genommen und mich trotz täglicher Blutungen nicht zur Spiegelung geschickt. Ich habe dann gewechselt und relativ schnell die Überweisung in die Kiwu gekriegt. Im Zuge dessen dann nach 3 weiteren Monaten die Spiegelung. Danach die erste icsi und in diesem Jahr im März die zweite erfolgreiche icsi. Ich musste meine Schilddrüse in den Griff kriegen und habe eine Ernährungsumstellung gemacht. Ohne sich selbst reinzuhängen,kann man es oft vergessen. Ich hatte 6 Jahre Blutungen und sowas prägt. Ich kann dir nur amedes als Kiwu empfehlen.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Aktuelles
 
Foren durchsuchen
Vornamen by babyclub.de

Die neusten Forenbeiträge
Neue Forenbeiträge aus den Monatsmamis

Weitere Beiträge
Beiträge von Mamis mit gleichem ET
Entbindungsmonat:


Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 11
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 3
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 6
    Menstruation am 07.09.2021
  • Übungszyklus: 7
    Menstruation am 07.09.2021
  • Übungszyklus: 3
    Menstruation am 17.09.2021

Zur Hibbelliste
Suche nach Mitgliedern