• "Mai Mamas 2009"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 21 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Der "Jetzt sind wir Mamas" Thread :-))

So, da der gute Alte "Ziel in Sicht Thread" jetzt ausgedient hat, habe ich jetzt hier seinen Nachfolger eröffnet.

WIR SIND JETZT ALLE MAMAS UND STOLZ DRAUF

Laßt euch alle mal gaaaaaaaaaaannnz Doll drücken

Habt ihr eigentlich alle brav eure Geburtsberichte getippt????? Bin so neugierig wie es bei euch gewesen ist. Also Freiwillige vor............

von Invidia / 17.06.2009 23:30

Antwort


Huhu,
ich glaub das ich meinen Bericht schon geschrieben habe :D
Sind ja jetzt schon auch 4 Wochen um. Man, ich weiß garnicht wo die Zeit geblieben ist.

Hat jemand was von Sabkai gehört???
Hoffe es ist alles ok ihr und der kleinen.


Liebe Grüße

von Eumelpeumel / 19.06.2009 10:35

Antwort


Ich war gerade bei Sabkai auf der Seite und sie hat Bilder von Ann-Rieke drin :D


Hallo Sabrina, ich wünsche euch alles alles liebe und Gute zur Geburt von eurer kleinen.
Hoffe ihr habt alles gut überstanden und seit wohl auf.
Freu mich schon auf deinen Bericht.

LG

von Eumelpeumel / 19.06.2009 10:44

Antwort


werde gleich mal schauen gehen :-)

Liebe Sabrina, Lieber Kai

Ich wünsche euch alles LIebe und Gute zur Geburt eurer Tochter. Freue mich auch schon auf deinen Bericht

LG Nina

von Invidia / 19.06.2009 17:06

Antwort


Daaaanke !!!!

Bericht ist ja schon an anderer Stelle erschienen ...

Meld mich bald wieder!!!!!!!!!!!!

von sabkai / 21.06.2009 16:10

Antwort


Hallo Ihr Lieben,

Ich habe gerade mal in Jonas Schrank geschaut, und mal wieder festgestellt, das ich schon so viel aussortieren mußte. Viele Sachen hat er noch nie tragen können, ich finde das sehr schade, aber auf der anderen Seite heißt das ja auch, das er gut wächst :-)

Geht es euch auch so??

Liebe Grüße Nina

von Invidia / 22.06.2009 00:03

Antwort


Wem sagst du das! Musste auch schon eine Menge Klamotten aussortieren & auch viele die Colin nie getragen hat.
Sie wachsen halt wie Schaum :0)

Colin brabbelt so viel in letzter Zeit. Bin total gespannt was dann irgendwann mal sein erstes Wort ist.
Wird bestimmt "MAMA" ;0)


Lg
Sabrina

von Bini87 / 22.06.2009 21:16

Antwort


Glaub auch, dass Ann-Rieke in viele Sachen schon ganz bald nicht mehr passen wird - deshalb bin ich zur Zeit sehr darauf bedacht, dass sie möglichst vieles nochmal trägt bevor es dann später völlig ungetragen aussortiert werden muss.
Aber das ist gar nicht so leicht, weil mir im Krankenhaus dazu geraten wurde, nicht jeden Tag die Kleidung zu wechseln (es sei denn, sie ist schmutzig geworden oder so!). Wegen des noch nicht intakten Schutzmantels der Haut soll es besser sein, den Kleinen die Sachen mehrmals anzuziehen, weil dann der mühsam gebildete Schutzfilm quasi in der Kleidung erhalten wird und nicht jeden Tag neu gebildet werden muss.
Mach es jetzt oft so, dass ich zwar jeden Tag wechsle, aber dann nicht sofort alles in die Wäsche packe, so dass sie es dann 2 oder 3 Tage später nochmal tragen kann.
Natürlich nur dann, wenn wie schon gesagt nix verschmutzt ist.

Hab da mal ne Frage: Schlafen Eure Mäuse allein in der Wiege oder im Bettchen? Oder holt Ihr sie zu Euch ins Bett? Tagsüber schläft Ann-Rieke nämlich meist sehr friedlich in ihrer Wiege, die bei uns im Schlafzimmer steht. Aber Nachts ist es irgendwie total schwierig, als ob sie spüren würde, dass dann irgendwas anders ist. Da wacht sie zur Zeit immer schon nach 10-15 min auf und will wieder zu uns. Natürlich lass ich sie dann auch, aber ich bin unsicher, weil ich immer die Risiken von plötzlichem Kindstod usw. im Kopf habe. Und mein Freund hat Bedenken, dass sie sich schon jetzt zu sehr daran gewöhnen könnte in unserem Bett zu schlafen. Hm, auf der anderen Seite lieb ich es, sie auch nachts so nah bei mir zu haben!

Wie seht ihr das ganze?

Ganz liebe Grüße, Sabrina

von sabkai / 23.06.2009 12:53

Antwort


Hallo Sabrina,

ich habe mich sehr mit dem Thema "Baby's im Elternbett" und auch was das Tragen so gut es ging beschäftigt.
Ich muss sagen das Fynnjard sowohl Tagsüber als auch Nachts nicht in seiner Wiege schläft.
Im Krankenhaus hat er auch nicht in dem Bett geschlafen *hatte ne schlaflose Nacht* sodass ich ihn mit in mein Bett genommen habe das wir beide mal etwas zur Ruhe kamen. Er schläft jetzt Nachts neben mir auf 2 Nachtschränkchen gestelltes Bettchen und wenn er hunger hat, ziehe ich ihn mir rüber und stille ihn. Muss sagen das ich da auch sehr egoistisch bin weil ich ja nicht aufstehen muss. Wir schlafen beim stillen dann auch immer ein.
Hatte ja so Probleme am Anfang wegen meinem Dammschnitt und meinen heftigen Scheidenriss und konnte ja nicht richtig aufstehen, sitzen oder sonst was also habe ich mir so abhilfe verschafft.


Du kannst deine kleine in dem Alter nicht verwöhnen. Es ist ein Grundbedüfnis das sie deine wäre wärme spüren möchte. Sie war ja immerhin 10 Monate in dir und plötzlich soll sie alleine schlafen, ohne Mamas wärme, ihren Atem und Herzschlag etc. zu spüren, das versteht sie ja noch garnicht :D

Fynnjard trage ich Tagsüber immer im Tuch und mache meine Hausarbeit etc dabei ohne Stress.
Ich liebe es genauso wie du den kleinen bei mir zu haben, es ist einfach was wundervolles wenn ich morgens aufwache und er liegt da Seelenruhig, sieht zufrieden aus und schläft *verliebt bin*

Hier mal einen Link
http://das-kind-muss-ins-bett.de/hints_imagine.html

Ich finde diese Seite sehr gut und sehe das ganz in einem Punkt mehr oder weniger genauso.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen

Liebe Grüße
Jessica

von Eumelpeumel / 23.06.2009 13:26

Antwort


Das mit den Klamotten, habe ich noch nie gehört-mhm........

Colin schläft sehr gut alleine in seinem Bett. Er schläft auch schon von Anfang an in seinem eigenen Zimmer, mit Babyphon. Er weiß aber auch, dass wenn etwas sein sollte direkt Mama oder Papa da sind.
Wenn er morgends so ca. 6:00 Uhr wach wird holen wir ihn aber auch gerne bei uns ins Bett, zum kuscheln. Er liegt dann auf dem großen Stillkissen, in unserer Mitte oder im Arm. Das gefällt ihm super. Also, warum sollte man das nicht tun!?! Man sollte das tun, was dem Baby gut tut!
Finde auch, dass Babys diese Nähe brauchen! Das ist kein verwöhnen!!! Erst bei einem Kleinkind sollte man aufpassen, dass es sich nicht zu sehr daran gewöhnt!

Colin liegt tagsüber auf der Couch, oder in seiner Schaukel.....dann mache ich die Hausarbeit. Erledige aber das Meiste abends, dann beschäftigt sich Papa mit dem Kleinen. Ansonsten beschäftige ich mich tagsüber viel mit ihm (spielen usw). Trage ihn aber auf dem Arm...

Lg

von Bini87 / 23.06.2009 14:50

Antwort


Hallo,

die Hausarbeit mache ich auch meistens Abends, da habe ich mehr Ruhe.

Wie legt ihr eure kleinen zum schlafen hin??? Wechselt ihr die Kopfseite auf der sie liegen??? Bei Jonas ist die eine seite platter als die andere, wir legen ihm jetzt eine Handtuchrolle in den Rücken. Leider mag er das überhaupt nicht und weint sehr doll. Er mag dann auch nicht mehr einschlafen. Ich warte dann immer bis er fester schläft, aber das funktioniert auch nicht immer. Es geht aber ja nicht anders :-(

Lg

von Invidia / 24.06.2009 00:27

Antwort


Guten Morgen!

@Bini: Das mit den klamotten hatte ich vorhr auch nich gewusst. hab erstmal verdutzt geschaut, als mir die Schwestern/Hebammen in der Klinik dann sagten, ich solle nicht so häufig die Kleidung wechseln - zumindest am Anfang nicht.

Also, letzte Nacht war super!!! Das erste Drittel hat Ann-Rieke tatsächlich in ihrer Wiege geschlafen. Dann hatte sie Hunger und ich habe sie zum Stillen ins Bett geholt. Dabei sind wir dann beide wieder friedlich eingschlafen und so ist sie bei mir geblieben. Dann ist sie gegen Morgen nochmal wach geworden und hat das letzte Drittel auf meiner brust geschlafen - das liebt sie besonders !!!

@Eumel: Bin erleichtert, dass Du mir meine Bedenken nehmen konntest! Dass ich die Kleine nicht verwöhnen kann, das wusste ich, aber man macht sich halt doch so viele gedanken und überall hört man so untrschiedliche Meinungen zu dem Thema. Werd da jetz infach auf mein Gefühl vertrauen und genau hinspüren wonach der kleinen maus ist. Mal will sie eben in die Wiege, mal nicht - sie wird schon wissen, was im jeweiligen Moment das Richtige für sie ist!

Tragetuch ist übrigens ne super Erfindung - kann ich auch nur bestätigen !!!

@Invidia: Hab damit eigentlich keine Probleme. Leg sie immer auf den Rücken und sie wendet dann eigenständig den kopf mal zur einen und mal zur anderen Seite. Wenn mir auffällt, dass sie die letzten Male öfters den kopf zu einer Seite gedreht hatte, dann leg ich ihn einfach um - sie lässt das NOCH ohne Probleme zu.

LG Sabrina

von sabkai / 24.06.2009 09:24

Antwort


Hallo Sabkai!

Wie Bini schon sagte du kannst ein Baby nicht verwöhnen mach dir darüber keinen Kopf! Sie weinen nicht ohne Grund und die Gründe sind immer ernst zu nehmen! Schließlich muss sie das alles erst verarbeiten das jetzt nicht mehr alles frei Haus per Nabelschnur kommt! Sie bekommt jetzt hunger, sie muss die Temperatur selbst regeln und die Helligkeit kennt sie auch nicht! Ist doch klar das sie zu euch möchte!

Paulas Bettchen steht bei uns im Schlafzimmer! Sie schläft Nachts den größten Teil dort drin, sonst nur noch wennn sie ihren Mittagsschlaf hält (ausser wir sind mit dem Kinderwagen unterwegs).
Ansonsten tankt sie auch noch viel Mama und ist sehr oft auf meinem Arm, weil sie woanders nicht schläft!
In der Nacht hole ich sie zum Stillen auch ins Bett und wir machen das beide im liegen, so ist es nicht schlimm wenn ich auch dabei einschlafe! Wenn sie morgens um 5:00 gestillt wird in unserm Bett behalt ich sie bei mir zum kuscheln! Dann schlafen wir nochmal schön ein.

Hausarbeit teile ich mir noch größtenteils mit meinem Mann, obwohl er momentan noch das meiste macht! Aber Paula ist ja auch ein Baby das Anfangs nur geschrien hat, wegen den ganzn Problemen die sie hatte! Konnte sie dann nicht hinlegen und was tun!
Das pendelt sich langsam ein, ausserdem bin ich noch im Wochenbett und da soll man sich gut schonen! Der Körper muss sich auch erst von der SS und der Geburt erholen!
das solltest du auch tun, also tu dir die Ruhe an!
Deine Kleine macht ihren Rhythmus ganz von selbst!
Fiel mir auch schwer am Anfang mich nach Paulas Zeiten zu richten, aber jetzt nehme ich es wie es kommt!


Ihr beiden macht das schon!

Lg Annika

von Nikan / 24.06.2009 09:39

Antwort


Klar machen wir das ;-)

Zum thema Hausarbeit kann ich nur sagen, dass mein Schatz wirklich eine große Unterstützung ist! Ich tu immer dann was, wenn die kleine wirklich fest schläft ode wenn sie sich mit ihrem Papa beschäftigen kann. Die meiste zeit widme ich aber ganz klar ihr und da muss dann halt die Hausarbeit warten.

Aber wie gesagt, auf meinen Freund ist da wirklich 100% verlass!!!

von sabkai / 24.06.2009 20:51

Antwort


Auf meinen auch! Zum Glück!

Du sollst aber in den Schlafphasen von ihr auch mal die Augen zu machen und dich von der Nacht erholen!


Ich habe jetzt seit drei Tagen angefangen Paula jeden Abend zu puken! Seit dem ist dieses Kind wie ausgewechselt! Sie kommt viel besser zur Ruhe und im Schlaf ist sie auch viel ruhiger!
Sie schläft gepukt jetzt ohne Probleme ein und erholt sich aus ihren extremen Schreiphasen! Endlich habe ich eine Lösung um sie zu beruhigen! Denn wenn sie so herzzereißend schreit blutet immer mein Mutterherz und so habe ich das Gefühl das ich ihr endlich helfen kann!

Sie ist ein so wunderbares Kind auch wenn sie sehr anstrengend ist!


Lg

von Nikan / 25.06.2009 22:23

Antwort


@ Annika: Schön, dass Du endlich eine Lösung gefunden hast.

Wie reagieren eure Babys eigentlich so auf alte Menschen?
Colin mag die Uromas nicht. Sobald sie ihn ganz in Ruhe lassen, ist er wieder gut drauf. Als wären so alte Menschen ihm nicht geheuer. Komisch oder?
Er mag von ihnen nicht angepackt werden & wird dann quengelig knatschich. Sonst ist er so ein ruhiges & auch kennenlernfreudiges Kerlchen.
Das schlimme ist ja, dass der Uroma dann klar zu machen. Meine versteht das ja, aber die von Denis will das einfach nicht verstehen. Also ist dann jedes mal Stress vorprogrammiert.


Lg
Sabrina

von Bini87 / 26.06.2009 14:30

Antwort


Oh, bis jetzt war sie auf jedem Arm lieb! Bzw. hat sie meist schon geschlafen wenn sie in die Arme gelegt wurde! Die Uroma war ganz stolz!

Unsere Paula kann mit diesem extrem schwülem Wettere garnicht umgehen! Wir wohnen auch noch in einer Dachgeschosswohnung wo sich die ganze Hitze staut! Und die Fenster würden nur Durchzug machen wenn sie offen sind! Wenn man weg geht kann man die Fenster auch nicht offen lassen, weil wenn es dann doch plötzlich regnen sollte, regnet es rein und die Katzen würden evtl. auch in versuchung kommen rauszuklettern! So wie die eine es schon getan hat! Man muss jetzt immer in einen anderen Raum wenn das ander Zimmer gelüftet wird wo man drin war!

Wie verkraften eure Kleinen das Wetter?
Unsere Maus ist jetzt meist mit uns draussen, dann habe ich aber auch immer Angst wegen dem Wind!
Weiß nie so recht ob ich sie dann doch zu warm anziehe! Bin immer die ganze Zeit am an und ausziehen! Wie macht ihr das bei warmen Wetter aber starkem Wind?

Lg

von Nikan / 26.06.2009 20:59

Antwort


Hallo ihr Lieben,

Also wir haben den kleinen bei starkem Wind im Wagen, da ist er geschützt. Er hat auch meistens eine Mütze auf. Wenn er mal im Trage tuch ist hat er keine an, und dann auch nur einen Body und Socken, jenachdem wie warm es ist.

@ annika wir haben Jonas auch mal gepuckt, war scheinbar nicht fest genug, er hat sich frei gestrampelt. Jetzt ist mir das zu warm, müßte einen anderes Tuch zum pucken haben, dann würde es gehen.

@ Bini Also Jonas hat ja bis jetzt nur eine Uroma kennengelernt, die anderen wohnen ja leider zu weit weg. Da fahren wir aber evt im Juli hin, das wäre echt schön. Aber bei der Uroma hat er nicht geschriehen, er hat sich ihr Gesicht mit grpßen Augen angeschaut.

Sagt mal, wieviel trinken eure kleinen eigentlich??? Jonas trinkt pro Mahlzeit höchstens 60 ml. Dann meistens nach 1 1/2 Stunden nochmal 30 oder weniger und dann meistens nach 2 Stunden wieder 60 oder etwas mehr. Aber solange er zunimmt mache ich mir da noch keine Sorgen. Was denkt ihr???

Habe gerade gesehen, das man die Photos jetzt auch wieder löschen kann, ist jetzt aber auch egal, laße jetzt alles so wie es ist.

LG Nina

von Invidia / 27.06.2009 00:43

Antwort


Na, dann mag meiner seine Uromas und alte Menschen halt nicht.

Wir wohnen auch direkt unterm Dach, aber haben ihn jedem raum eine Klimaanlage :0) Die benutze ich dann, wenn es zu warm wird. Muss halt nur aufpassen das Colin nicht im Durchzug liegt.

Ich ziehe ihm immer ein Mützchen an, wenn es draußen windig ist.
Wenn es sehr warm ist bekommt er kurze Sachen an.

Wenn es schwer drückend warm ist gebe ich ihm schonmal kleinere Portionen zu essen, in Etappen. Zuerst 90ml & kurze Zeit später 60ml.
Normalerweise trinkt er aber so ca. alle 4Stunden 150ml komplett. Auser morgends, wenn er nämlich die ganze Nacht geschlafen hat, ist der Hunger groß. Er trinkt dann 200ml.

Solange er kein Gewicht verliert & zunimmt würde ich mir auch keine Gedanken machen.

Lg
Sabrina

von Bini87 / 27.06.2009 11:35

Antwort


@Bini: Schläft Colin schon durch? Na das ja en Ding! Obwohl an die Nacht hat die Kleine sich auch gewöhnt aber einmal muss ich aufjedenfall aufstehen!

Sie schläft so um 23:00h ein und wird um 3:00h oder um 4:00h wach zum trinken, dann wird bis halb 8 oder halb 9 geschlafen um dann die nächste Mahlzeit zu fordern! Ich stille ja und finde es so praktisch das ich sie in der Nacht nur in mein Bett holen muss und sie einfach an die Brust anlege! Dann kann ich auch dabei weiter dösen oder einschlafen und zusätzlich kuscheln wir dann!

@Invidia: Ich habe keine Ahung wieviel die Kleine trinkt, weil ich ja stille, halt bis sie satt ist, aber sie gedeiht und wächst gut, deswegen mache ich mir keine Gedanken! Mach dir keinen Kopf der Kleine holt sich schon was er braucht! Er trinkt halt öfter kleinere Mengen und bei Bini sind längere Zeiten zwischen den Mahlzeiten bis Colin sich meldet!
Einen Rhythmus haben wir bis jetzt nicht! Mal nach 2 stunden dann nach drei stunden und in der Nacht durchaus auch nach noch mehr stunden! So wie sie halt hunger hat!

Füttert ihr mit der Falsche auch nach bedarf oder wird das da anders geregelt?

Lg

von Nikan / 29.06.2009 17:11

Antwort


Habe das jetzt mal genau beobachtet. Unser Kleiner hat jetzt so seinen Rhythmus gefunden.
Colin schläft so gegen 22:30 - 23:00 Uhr ein & wird dann so gegen 06:00 - 06:30 Uhr wieder wach!
Dann isst er. Wir kuscheln dann & schlafen noch zusammen ein wenig :0) Bis ca. 08:00 Uhr.
Dann schläft er erst wieder um die Mittagszeit. Sein Mittagsschläfchen hält er so ca. 12:30 Uhr - 14:30 Uhr. Dann dauert es bis abends, bis er wieder schläft.



von Bini87 / 29.06.2009 23:58

Antwort


Und in den Wachphasen kann man sich mit ihm beschäftigen? Unsere Maus ist viel öfter Müde!
Und sie hat nur zwei kleine Wachphasen in denen man sich mit ihr beschäftigen kann!

von Nikan / 01.07.2009 07:34

Antwort


Ann-Rieke hat noch keinen absolut festen Rhythmus, aber in den letzten tagen scheint es sich so einzupendeln, dass sie in der Zeit zwischen 23:00 und 05:00 einmal wach wird. Meist zwischen 1:30 und 2:30. Morgens schläft sie jetzt oft nochmal 3-4 Stunden in der zeit zwischen 06:00 und 10:00. Über tag ist es total unterschiedlich, auch was die Wach- und Schlafphasen angeht. Mal ist sie schon einige Stunden am Stück wach, in denen man sich auch prima mit ihr beschäftigen kann. Und dann ist es mal wieder n Tag so, dass sie im Grunde nur zum Stillen wach ist und dann gleich wieder schläft.

Ich kann auch nich genau sagen, wieviel sie zu welcher Mahlzeit trinkt. Auch von den zeiten her richte ich mich komplett nach ihr, weil ich auch nach Bedarf stille. Gerade jetzt, da es so heiß ist kommt sie sehr häufig. Dann trinkt sie manchmal nur 5-10 um schnell den Durst zu stillen, dafür mag sie aber teilweise schon nach 20-30 min nochmal. Ansonsten fordert sie ihr Recht aber ganz normal. Mal alle zwei Stunden, mal alle 3-4 Stunden. Dass sie 6 Stunden nicht trinkt ist auch schonmal vorgekommen, aber das ist ganz selten. Meine Hebamme hat mir gesagt, dass einmal innerhalb von 24 Stunden eine Pause von 6 Stunden auch ok ist, aber zweimal sollte sie in dem Alter nicht so lang pausieren. Da würd dann auch schnell meine Milchproduktion zurückgehen.

Waren Montag zur U3 - sie hat prächtig zugelegt! Da meinte der Kinderarzt auch, dass das Stiilen nach Bedarf super zu funktionieren scheint. Sie hatte ja bei der Entlassung aus dm Krankenhaus genau 3 Wochen zuvor 3860g. Jetzt hatte sie 4620g !!!! Gewachsen ist sie 2cm auf 57cm und Kopfumfang hat 1cm auf 37cm zugelegt. Auch sonst war der Arzt zum Glück super zufrieden - nichts worüber man sich Sorgen machen müsste. Das hört man als stolze Eltern doch gerne ;-))))))

Macht ihr Babyschwimmen und wann fangt ihr damit an? Wollt ihr auch schon recht früh mit Euren Kleinen in Babygruppen gehen oder wartet ihr damit noch ein paar Monate?

Ganz liebe Grüße an Alle! Sabrina

von sabkai / 01.07.2009 11:54

Antwort


Er möchte in den Wachphasen beschäftigt werden.
Aber lege ihn auch mal auf die Spiel-/Krabbeldecke. Da habe ich ein Mobile zusätzlich angebracht, was etwas tiefer hängt, so dass er mit den Händen drankommt. Danach schlägt er dann & ist total happy wenn er es schafft das es sich dann bewegt :0) Also, er kann sich auch etwas alleine beschäftigen ;0)

Wir haben vor, mit 3 Monaten Babyschwimmen zu machen. Ein guter Bekannter von uns bietet das in einem Hallenbad an. Freue mich schon total darauf.
Colin hat bestimmt viel Spaß daran. Er geht nämlich auch super gerne baden.

Als wir letztens zur U3 waren, hatte Colin eine Größe von 63cm. Das Gewicht betrug 5.100gr & der Kopfumpfang 39 cm.

Es ist der Wahnsinn, wie schnell die Kleinen sich weiter entwickeln. Total fazinierend! Oder?


Lg
Sabrina

von Bini87 / 01.07.2009 12:56

Antwort


Warum warst du schon bei der U3? Wir haben erst morgen den Termin zur U3! Naja, die werden es schon wissen von der Praxis!

Babayschwimmen ist ja erst ab 4 oder 5 Monaten möglich! Aber ich werde uns jetzt zur Babymassage, und zum PEKIP anmelden! Sie liebt es massiert zu werden und nackig rumzustrampeln! Habe dadurch zwar schon oft ne ladung PIPI abbekommen, aber sie hat dabei immer so einen spass!
Wenn ich sie dann anziehe guckt sie immer ganz unzufrieden!

Morgen werden bei der U3 auch die Zysten ikm Kleinhirn angeschaut! Wünscht uns viel Glück das sie weg sind oder sie zumindenst nicht größer geworden sind! Aber ihre motorik spricht nicht dafür das sie irgendwas angerichtet haben!
Trotzdem drückt uns die Daumen!

Lg

von Nikan / 01.07.2009 13:01

Antwort


Seite 1 von 5
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.