Themenbereich: Stillen allgemein

"wie Milchmenge steigern?"

Anonym

Frage vom 19.11.2004

Hallo,
unsere Tochter ist jetzt 2 Monate alt.
nach etwa 2 Wochen haben wir herausgefunden, dass sie zu wenig milch bekommt(20ml pro Mahlzeit, 5 Mahlzeiten am Tag, die nacht hat sie durchgeschlafen, hat sich nicht von selbst gemeldet,(zum Stillen).). Meine Frau hat versucht ganz oft zu stillen(2 Tage lang).Das hat aber nicht viel gebracht. Unsere Hebamme hat uns geraten : Stillen, dann nach dem Stillen abpumpen zur Milchanregung, abgepumpte Milch geben, dann zufüttern. Das hat meine Frau etwa 2 Wochen lang gemacht. War total stressig. Die Milchmenge hat sich erhöht, zu 50-60ml pro Mahlzeit. Danach haben wir die Pumpe abgegeben, war zu viel Stress. Jetzt macht es meine Frau so: Stillen( am Tag alle 2 Stunden, in der Nacht meistens 5-6 Stunden Pause). Unserer Tochter reicht die Milch meistens bis 14 oder 15 Uhr . Dann will sie mehr und meine Frau füttert zu etwa 70-90ml. Dann wird sie gefüttert ziemlich oft (1 bis 2 Stunden Abstand) bis 23 Uhr. Dann bekommt sie Flasche und trinkt etwa 140ml. (Das heisst meine Frau stillt am Tag etwa 8mal. Sollte das nicht ausreichen, um die Milchmenge zu vergrössern?)
Dann schläft unsere Tochter bis 6 oder 7 Uhr. Meine Frau trinkt am TAg etwa 1/2 L Stilltee oder Milchbildungstee, 0,5L Malzbier, und noch etwa 1,5L Mineralwasser. Am sonsten haben wir noch ausprobiert Schlehen elixier.
Frage : was können wir noch ausprobieren , um die Milchmenge z u vergrössern. Sollten wir einen Versuch starten mit 2 TAge nur stillen ohne zufüttern? Meine Frau hat ein bischen bedenken , da das beim ersten Mal nicht geklappt hatte.
Ach so, unsere Tochter hat bei der Geburt 3180g gewogen, jetzt wiegt sie 5000g.
Wenn wir den Versuch starten(ohne zufüttern) wie lange sollten wir es maximal durchhalten(ab wann sieht man effekte) - 1TAg, 2 Tage?

Anonym

Antwort vom 19.11.2004

Hallo, zu den Sachen die Ihre Frau schon trinkt, kann Sie noch Haferflocken und Nüsse essen, außerdem hilft tägl ein alkoholfreies Weizenbier zu trinken.
Homöop. gibt es Silicea D12(Schüsslersalze) 10Tabl in ein Glas mit Wasser und schluckweise trinken, hilft bei allen Mangelzuständen.
Wenn Sie einen weiteren nur Stillversuch machen dann am besten ab Freitag-nachmittag und Ihre Frau soll, das GANZE Wochenende im Bett bleiben, auch zu den Mahlzeiten und nichts tun als Essen, Stillen ,Schlafen und Lesen!!!!
Damit hätten Sie am ehesten Erfolg, die Milchmenge zu steigern
Da Ihre Tochte in 8 Wochen (mit Gewichtsabnahme ca 200g Krankenhaus?) 2000 zugenommen hat- sprich pro Woche 250 g , was total gut ist, brauchen Sie sich über zu wenig Milch eigentlich keine Sorgen machen und wegen 1-2 mal am Tag zufüttern, gedeiht ein Kind nicht so gut.
Ein Kind sollte in 6 Monaten das Gebgewicht verdoppeln, pro 4 Wochen ca 2,5 cm wachsen und der Kopfumfang nimmt pro 4 Wochen ca 1,25 cm zu. 4 nasse Windeln und regelmäßig 1 Portion Stuhl und ein Kind bekommt ausreichen Nahrung.
Solange Ihr Kind ausscheidet und weitgehend zufrieden ist, können Sie das nur Stillen auch länger als 3 Tage ausprobieren. Wichtig sind 4 NASSE Windeln!

24
Kommentare zu "wie Milchmenge steigern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: