Themenbereich: Schlafen

"Schlafprobleme durch Zahnen"

Anonym

Frage vom 25.11.2004

Liebes Hebammenteam!
Meine Tochter (6 Monate, 3 Wochen) hat bis dato Schwierigkeiten mit dem Schlafen. Tagsüber schläft sie vormittags 1 1/2 Std. und nachmittags höchstens 1 Stunde. Zu mehr ist sie kaum zu bewegen. Außerdem hat sie bis jetzt noch keine Nacht durchgeschlafen und ist ung. alle 2 Std. wach. Abends bekommt sie gegen 20 Uhr die letzte Flasche (um 18:00 Uhr ißt sie einen Milchbrei) und morgens um ung. 5 Uhr bekommt sie wieder eine Flasche.
Nun kommt hinzu, dass sie zahnt - der Kiefer ist geschwollen und die Zähne sieht man schon. Jetzt kommt sie ab 22 Uhr knapp jede Stunde und will z. Teil nicht wieder einschalfen. Viburcol N Zäpfchen um 22:30 Uhr haben sie bis 1:30 Uhr schlafen lassen - dananch wieder stündlich wach. Osanit jede Stunde gegeben (wenn sie wach wurde) ließ sie nur kurz einschlafen. Ich habe sie sogar mittlerweile wieder mit in unser Bett genommen - alles nützt nichts...
Mittlerweile sind unsere Kräfte langsam aber sicher aufgebraucht - was kann ich noch tun?
Vielen Dank im Voraus!

Anonym

Antwort vom 25.11.2004

Hallo, Ihre Tochter schläft nicht mehr, weil sie das schon völlig ausreichend tut. Mehr wird sicher nicht drin sein. Mit dem Zahnen ist das manchmal einige Nächte problematisch, da können Sie auch mit Zäpfchen und Co. nicht viel ausrichten. Wenn Sie den Eindruck haben, dass sie wirklich leidet und sich das häufige wachwerden nicht nur einfach antrainiert hat müssen Sie da mit ihr durch. Dann braucht sie Sie auch. Sie sollten sich dann aber auch mit Ihrem Partner abwechseln. Wenn das eine unangenehme Angewohnheit ihrer Tochter ist, wird sie das nur lassen, wenn Sie und Ihr Mann sich nicht mehr erweichen lassen . Das heißt sie bleibt in ihrem Bettchen auch wenn sie schimpft. Sie sollten bei ihr sein, sie aber nicht rausnehmen. Nach ein paar Tagen gelingt es vielleicht schon sie mit gut zureden, streicheln oder Schnuller rasch wieder ans schlafen zu bringen. Das braucht Geduld und gute Nerven und mit Sicherheit ein bisschen Zeit. Gruß Judith

29
Kommentare zu "Schlafprobleme durch Zahnen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: