Themenbereich: Mehrlingsgeburten

"Moxibustion bei BEL bei Zwilllingen?"

Anonym

Frage vom 13.10.2005

Liebes Hebammenteam,
ich bin in der 33. Woche mit Zwillingen schwanger. Beide liegen jetzt BEL. Gibt es noch irgendeine Möglichkeit, daß sie sich drehen? Würde Moxabustion, indische Brücke u.ä. helfen? Ungefähre Größe 44 bzw 45cm, Gewicht jeweils 2200g. Ich hätte so gerne eine spontane Geburt. Aber bei Zwillingen in BEL wird wohl grundsätzlich Kaiserschnitt gemacht, oder? Kann ich wenigstens darauf bestehen, daß nicht eingeleitet wird, sondern der natürliche GEburtsbeginn abgewartet wird?
Liebe Grüße und vielen Dank schon mal.

Anonym

Antwort vom 15.10.2005

Hallo, von der indinschen Brücke würde ich gänzlich abraten, die bringt nichts und wird auch als sehr unangenehm empfunden. Die tiefe Knie-Ellenbogen-Lage abends für eine Zeit die Ihnen angenehm ist, ist deutlich hilfreicher. Ich finde, dass sich Zwillinge nicht so sehr zum Moxen eignen. Würde mir an Ihrer Stelle die Mühe machen und in den Geburtshäusern Ihrer Stadt nachfragen, ob die Hebammen ein Krankenhaushaus empfehlen können, dass mit Beckenendlagengeburten vertraut ist. Da beide Kinder so liegen finde ich das kein Hinderungsgrund für eine vaginale Geburt.Fragen Sie sonst mal "Auf der Havelhöhe" ( oder etwas dass so ähnlich klingt) nach. Ich meine, die könnten das. Sie können bei einer angestrebten vaginalen Geburt immer den spontanen Wehenbeginn abwarten, bei einem geplantem Kaiserschnitt wird man sich nur sehr ungern darauf einlassen, aber Vorschriften kann man Ihnen nicht machen. Ansonsten legen Sie den Termin so nah wie möglich an den ET, bei Zwillingen haben Sie sicher Glück und die machen sich eher etwas früher auf den Weg. Dringend würde ich Ihnen Hebammenbetreuung empfehlen. Mit einer Belebhebamme an der Hand die Ihre Wunsch versteht und unterstützt haben Sie wertvolles an der Hand. Oben genanntes Haus hat Beleghebammen.Gruß Judith

27
Kommentare zu "Moxibustion bei BEL bei Zwilllingen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: