Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 14.11.2006

Hallo, ich bin nun in der sechsten Woche schwanger und kann mein Glück noch kaum fassen. In meiner Euphorie würde ich es am liebsten sofort allen erzählen. Meine Familie und die Familie meines Freundes wissen es schon und alle freuen sich so sehr. Nun habe ich aber von einer Freundin gehört, dass sie ihre Schwangerschaft erst nach dem 3. Monat bekannt gegeben hat, da bis dahin die Wahrscheinlichkeit eines Abgangs zu hoch sei. Ich stelle es mir schlimm vor, zu der Trauer und Enttäuschung die man dann sicher ohnehin schon hat, auch noch allen erzählen zu müssen, dass es nun doch nicht so ist. Und die wären auch alle so enttäuscht! Nun weiß ich nicht, ob ich lieber auch noch warten soll, es auf der Arbeit usw. zu erzählen. Andererseits würde ich es gern. Wie wahrscheinlich ist es denn, dass etwas passiert?
Vielen Dank bereits jetzt!

Anonym

Antwort vom 14.11.2006

Hallo, in den ersten 3 Monaten entwickeln sich etwa 80% der Schwangerschaften gut. Es ist die Zeit, in dem eigentlich das ganze Kind entsteht, danach braucht es nur noch zu wachsen und alles ins Detail auszubilden. Da kann es vorkommen, dass etwas schief läuft, was die Natur als "nicht lebensfähig" wieder abstößt. Darum warten viele, platzen fast vor Mitteilungsbedürfnis und sind dann ganz glücklich, nach den ersten 3 Monaten Ihr wunderbares Geheimnis zu lüften. Teilen Sie es denen jetzt schon mit, mit denen Sie ohnehin Freud und Leid teilen wollen. Alles Gute,Barbara

18
Kommentare zu "Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: