Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"Unser Kind krabbelt, steht und läuft mit 15 Monaten noch nicht"

Anonym

Frage vom 10.01.2008

Liebes Hebammen Team,

mein Sohn Pascal ist fast 15 Monate alt und kamm immer noch nicht krabbeln, stehen oder laufen.
Wir gehen seit letztem Jahr im Sommer regelmäßig zur Krankengymnastik, aber leider kann ich keine großen Erfolge erkennen. Der Krankengymnast ist unteranderem auch Dipl. Sport Lehrer und Osteopat, er meint Pascal wäre halt ein ziemlich fauler Kerl. Das denke ich ja auch, aber mit der Zeit macht man sich doch so seine Gedanken.
Pascal kann seit kurzem alleine sitzen und er robt was das Zeug hält, kommt überall hin wo er hin möchte. Er ist ein sehr aufgewecktes Kind und macht auch einen sehr zufriedenen Eindruck (kann sich z.B. 10 min mit einem Buch alleine beschäftigen). Unser Kinderarzt sagt im Grunde das gleiche, und hat uns zur Unterstützung der Entwicklung diese Krankengymnastik (Bopath und Vojta) verschrieben. Ich versuch ihn ab und zu mal auf die Füße zu stellen, aber das will er gar nicht.

Haben Sie vielleicht noch einen Tip für mich?

Vielen Dank im voraus.

Anonym

Antwort vom 13.01.2008

Hallo, mein Tipp ist: GEDULD! Ihr Sohn kommt gut vom Fleck- was soll er da was anderes lernen? Er wird auch noch laufen lernen, aber veilleicht erst mit 2 Jahren- der Sommer kommt wieder, dann setzen Sie ihn viel in den Sand/ in die Wiese mit nackten Füßen, vielleicht gehts dann sogar ganz schnell auf einmal! Alles Gute, Barbara

27
Kommentare zu "Unser Kind krabbelt, steht und läuft mit 15 Monaten noch nicht"
Pattl
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 21.07.2011 21:45
Genau die selben Probleme
Auch wenn der Beitrag schon ein paar Jährchen alt ist, kann ich mich mit einreihen.
Meine Tochter ist jetzt 15 Monate alt und macht keine Anstalten zu Krabbeln, zu Laufen oder sich in irgendeiner Weise fortzubewegen. Wenn sie an einen Gegenstand nicht rankommt und nach Rummeckern auch die Mama ihr das nicht bringt, dann sucht sie sich halt was anderes zum Spielen. Vor ein paar Wochen hat sie mal versucht sich mit den Händen in Knieposition hochzuziehen. Das macht sie auch nicht mehr.
Sie ist seit einem halben Jahr in physiotherapeutischer Behandlung, hat auch eine zeitlang kleine, langsame Fortschritte gemacht (was zum Bsp. das Hinsetzen angeht), aber momentan stagniert es total. Selbst das alleine Hinsetzen funktionierte nur zwei bis drei Mal. Jetzt muss ich ihr die Beine festhalten, damit sie sich mit dem Oberkörber über das seitliche Abstützen mit den Händen hochziehen kann. Halte ich die Beine nicht fest, klappt es momentan gar nicht. Aber sie hat es doch schon mal hinbekommen.
Kopfmäßig ist unsere Kleine dagegen sehr helle. Man hat das GEfühl, dass sie sich ständig über irgendwelche Dinge, mit denen sie sich gerade beschäftigt, GEdanken macht. Versucht momentan alles nachzusprechen (auch wenn es bei vielen Wörten noch nicht so ganz vollständig klappt), macht Tiergeräusche nach etc.
Eine zeitlang hab ich mir auch gesagt, sie wird halt noch dahinkommen, aber momentan mach ich mir halt doch Sorgen, dass so gar nichts bewegungstechnisch losgeht.

Woran kann das liegen? Was soll ich noch machen? Die Physiotherapeutin weiß sich auch nicht mehr wirklich zu helfen. Unsere Kleine scheint wirklich total bewegungsfaul zu sein.

Liebe Hebammen-Team, haben sie vielleicht noch einen Tipp oder ein paar aufmunternte Worte für mich?

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: