Themenbereich: Schlafen

"Kind schläft schlecht und erbricht seine Nahrung"

Anonym

Frage vom 08.01.2010

Hallo liebes Hebammenteam,
mein Sohn fast 10 Monate alt.
Seit ca. 1.1/2 Wochen schläft er nicht mehr richtig.
Wir hatten mit ihm von anfang an etwas Probleme, er hatte 3 Monatskoliken, mit 2 Monaten fing er an zu Zahnen und hatten mit 4 Monaten unseren ersten Zahn, nun sind es bereits schon 8 Zähne.
Wir dachten am Amfang es wären wieder Zähne , aber ich denk daran nicht mehr. Er findet keine Ruhe Steht im Bett auf und hält sich am Gitter fest, ich habe so gut wie alles schon versucht. gestern hat er gebrochen wie auch so oft wenn er am Zahnen ist/wäre, er sabbert nicht und hat auch nicht den Finger im Mund. Meine Kinderä. meinte wir sollten die ernährung umstellen nochmal auf Flasche und nur Gläßchen(Alete -mist)- wir hatten ihn soweit das er FAST alles mit uns mitgegessen hat, naja gesagt getan- jetzt haben wir wieder langsam angefangen und jetzt fängt das Theater schon noch mal an. Wenn er Nur die Flasche bekommt dann bricht er zwar nicht aber schläft vielzu viel- demnach gehe ich aus das er keine Energie mehr richtig hat,- Wenn er Gläßchen u.o. von uns bekommt (denke das es gesünder ist wenn ich es selber koche !?))bricht er.
Was sollen wir tun mit seinem Ess,-und Schlafverhalten???
Herzliche Grüße Denise




Antwort vom 10.01.2010

Hallo,
wenn Sie die Möglichkeit haben selbst zu kochen würde ich das auch machen und wenn das Essen gerade nicht gut vertragen wird, würde ich nur ein Nahrungsmittel anbieten. Sprich nur Möhren oder nur Reis und so ausprobieren, was er gerade am Besten verträgt. Ein Zehn Monate altes Kind erschöpft sich nicht so an der Flasche, dass er keine Energie mehr hat, vielleicht macht ihn die Milch einfach zufriedener und satter und er schläft deswegen mehr. Wichtig finde ich , dass Sie sich für eine Ernährungsform ( fest oder flüssig )entscheiden und nicht alle paar Tage wechseln, das bringt ihn nur durcheinander. Essen sollte auch ohne Druck und Stress laufen. Lassen Sie ihn soviel essen wie er will auch wenn es Ihnen zu wenig erscheint.
Mit dem Schlafen gibt es leider kein Patentrezept, Kinder wechseln ihre Schlafverhalten immer wieder und immer wieder wird es auch von alleine besser. Bis Sie sich zuverlässig auf den Schlaf des Kindes verlassen können dauert es sicher noch ein gutes Jahr, vielleicht auch länger. Sehen Sie es als Phase an, die irgendwann wieder vorüber sein wird. Man kann in der Regel nichts dran ändern und muss einfach warten bis es vorüber ist. Wechseln Sie sich mit Ihrem Partner ab, so dass Sie sich nicht so verausgaben und dann schaffen Sie das .
LG Judith

25
Kommentare zu "Kind schläft schlecht und erbricht seine Nahrung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: