Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Sind Blutungen in 33. SSW Anzeichen für Geburtsbeginn?"

Anonym

Frage vom 12.01.2010

Meine Schwiegertochter ist Anfang 33Woche.Letzte Woche hatte sie kurz Blutungen.Heute hat sie rosa Ausfluss und Sonntag hatte sie sowas wie rote Kümpchen verloren.Seitdem hat sie auch Rückenschmerzen und ziehen im Unterbauch.Ihr Frauenarzt sagt immer nur sie solle das weiter beobachten.Sind das nicht Anzeichen für den Geburtsbeginn?
Vielen Dank für ihre Antwort

Antwort vom 14.01.2010

Hallo! Die Blutungen können durch eine vaginale Untersuchung oder auch Geschlechtsverkehr ausgelöst worden sein. Das sollte abgeklärt werden. Ich nehme an, daß die Frauenärztin den Muttermund abgetastet hat und ein CTG geschrieben hat, um Wehen auszuschließen. Sollte das nicht der Fall sein oder Ihre Schwiegertochter sich unsicher ist bzw. sich schlecht fühlt, sollte Sie sich in dem Krankenhaus vorstellen, wo Sie auch entbinden möchte.
Es kann immer ganz hilfreich sein, noch eine 2. Meinung einzuholen. Vielleicht braucht Ihre Schwiegertochter nur ein paar Tage Bettruhe, damit sich alles wieder beruhigt im Bauch. Aber es ist sicher vernünftig abzuklären, ob es sich um "echte Wehen" handelt oder nicht.
Alles Gute.
Cl.Osterhus

34
Kommentare zu "Sind Blutungen in 33. SSW Anzeichen für Geburtsbeginn?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: