Themenbereich: Geburtsvorbereitung

Welche Atemübungen soll ich zur Geburtsvorbereitung machen?

Anonym

Frage vom 13.11.1999

Welche Atemübungen soll ich zur Geburtsvorbereitung machen?
Hebamme

Antwort vom 18.11.1999

Leider ist es bei Ihnen für einen Geburtsvorbeireitungskurs schon etwas spät. Auch weiß ich nicht genau, wie die Hebammenbetreung in Moskau geregelt ist. Wenn es bei Ihnen möglich ist, sollten Sie sich nach einer Hebamme erkundigen, die sich mit Ihnen zusammensetzt und Ihnen einige einfache Übungen für die Geburt zeigt. Versuchen Sie einfach unter der Geburt und bei den Wehen ganz normal und tief in den Bauch zu atmen. Stellen Sie sich zum Beispiel bei einer Wehen vor, daß Sie Ihr Kind mit Ihrem Atem streicheln möchten. Atmen Sie dazu dann tief in den Bauch ein, sodaß Ihr Bauch ganz groß und weit wird. Versuchen Sie auch, sich unter der Geburt viel zu bewegen. Laufen Sie herum, wenn es Ihnen gut tut und mit Ihrem Kind alles in Ordnung ist. Gehen Sie in die Badewanne, wenn es möglich ist und Sie es wollen. Ihnen hier auf diesem Weg verschiedene Atemübungen zu zeigen, ist nicht sinnvoll. Die verschiedenen Atmungen unter der Geburt - wie z.B. die Zilgrei-Atmung - sind nur sinnvoll, wenn alle Beteikigten, also die Schwangere, der Mann und auch die Hebamme diese beherrschen. Die meiner Meinung nach beste Atmung unter der Geburt ist die einfache, ganz normale tiefe Bauchatmung. Erkundigen Sie sich aber bitte bei Ihrer voraussichtlichern Entbindungsklinik nach der Möglichkeit einer Hebammenbetreung in der Schwangerschaft und im Wochenbett.

21

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: