Themenbereich: Gesundheit

11. SSW: Antibiotika bei Chlamydieninfektion?

Anonym

Frage vom 12.12.2002

Beim ersten Abstrich wurde eine Chlamydieninfektion festgestellt. Meine Ärztin verschrieb mir Antibiotika (ich bin in der 11.Woche). Nun lese ich hier, dass man es üblicherweise erst nach der 14.Woche nehmen sollte. Meine Hebamme vertritt nun jedoch die Meinung, dass man es evtl. gar nicht behandeln sollte, da Chlamydien immer wieder auftauchen können und sich ein Teufelskreis ergibt: Chlamyidien-dann Antibiotika, das verursacht oft Pilzinfektion, die begünstigen wiederum eine erneute Chlamydieninfektion. Nun bin ich völlig verunsichert, und stehe als Laie zwischen zwei Expertenmeinungen. Können sie mir weiterhelfen? Danke.

Antwort vom 16.12.2002

Die Infektion sollte auf alle Fälle behandelt werden, nehmen Sie also das Mittel von Ihrer FÄ ein. Einer Pilzinfektion können Sie vorbeugen z B mit geeigneter Ernährung wie reichlich Jogurt mit lebenden Bakterien, ballaststoffreiche Kost, wenig/ nichts Süßes. Die Verdauung sollte geregelt sein, die meisten Pilze kommen über den Darm in die Scheide. Deshalb auch auf Hygiene auf der Toilette achten, Waschlappen und Unterhosen auskochen, damit Pilze abgetötet werden. Wenn Sie schwimmen gehen, führen Sie ein in Olivenöl getränkten Tampon in die Scheide ein, den Sie erst nach dem Duschen und Waschen wieder entfernen; das „dichtet ab“ und verhindert das eindringen von Erregern. Alles Gute!

22

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: