my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Abstillen

Was tun, damit Milchfluss in beiden Brüsten gleich ist?

Anonym

Frage vom 19.01.2003

Hallo Hebammen-Team,

meine Tochter ist jetzt 7 Monate alt; ein halbes Jahr lang habe ich sie voll gestill und seit einem Monat bekommt sie Beikost (mittlerweile 2 x am Tag). Mit der Milchmenge hatte ich nie Probleme; allerdings ist seit einiger Zeit die linke Brust deutlich größer und vermutlich auch voller als die rechte. Ich lege sie jetzt immer zuerst an der "schwachen" Brust zuerst an, um die Produktion zu steigern bzw. auszugleichen und streife die linke nachts manchmal ein bisschen aus, aber es scheint nicht viel zu helfen. Zu Beginn der Stillzeit war es übrigens genau umgekehrt, da war die rechte Seite viel ergiebiger.

Was sollte ich tun, um des Milchfluss wieder gleichmäßig hinzukriegen? (Und: Kann nach dem Abstillen die eine Brust größer bleiben als die andere??)

Danke für Ihre Hilfe!
Hebamme

Antwort vom 20.01.2003

Das die Milch zurück geht, ist eigentlich ein normaler Effekt des langsamen Abstillen mit Beikost füttern. Die Brust merkt , das nun weniger Milch gebraucht wird und schraubt dann nämlich die Produktion zurück. Das führt zum langsamen abstillen. Zu den Mahlzeiten, in denen gestillt wird , ist natürlich genügend Milch vorhanden und dann sollte Ihre Tochter auch satt werden. Haben Sie das Gefühl Sie ist nach dem stillen nicht satt und unzufrieden , können Sie Ihr anschließend noch Brei oder Obst o.ä. zufüttern oder Sie versuchen mit Gerste die Milchproduktion zu steigern.Hier das Rezept. 100 gr Gerste über Nacht in ein 11/2liter Wasser einweichen lassen. Am Morgen 20 min aufkochen lassen und dann absieben. Den Sud mit Aprikosensaft vermischen und über den tag verteilt trinken.
Zusätzlich können Sie auch Malzbier und ab +zu Sekt trinken, dies ist auch milchbildend Wichtig ist, das Sie gut essen.
Aber an sich ist es normal, das die Brüste durch das zufüttern weniger Milch bilden. Auch das die Brüste unterschiedlich groß sind , ist normal . Nach dem Abstillen werden die Brüste wieder gleich groß. Wichtig ist, das Ihre Tochter nach dem stillen zufrieden ist, dann brauchen Sie sich um die Milchmenge keine Sorgen machen.

16

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.