Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Blutungen 14.SSW"

Anonym

Frage vom 28.12.2003

hallo,

Bin in der 14.ssw und hatte Donnerstag vor einer Woche eine hell rote blutung,die dann dunkler wurde.Im KH konnte nichts festgestellt werden.Montags dann lief mir mir beim Aufstehen plötlcih Blutwasser raus,das ich nicht halten konnte und hatte das gefühl die Fruchtblase sei geplatzt,aber im KH konnte außer frischem Blit nichts festgestellt werden,bekam Magnesium und weil ich nicht bleiben wollte strenge Bettruhe verordnet und darf meinen 2 jährigen Sohn nicht tragen. Seit diesem "Blutwasser" wurde es immer mehr wie eine normal starke Periode und das Blut so flüssig,als hätt ich mir in den Finger geschnitten.Nun hört es langsam auf,die Abstände werden größer und das Blut ist shcleimiger und immer merh dunkel ,fast schwarz. Ich kann im liegen die Babybeule fühlen ,es ist also noch da,aber wo kann soviel Blut herkommen,ohne daß die Ärzte was finden,der Mumu sei festverschlossen? kann es sein,daß es wirklcih meine refgel war,wie mein mann vermutet,da zufällig die Zeit dafür wäre? Und kann es dem Kind schaden soviel Blut zu verlieren? Habe auch 2 kilo abgenommen,obwohl ich über die feiertage ja gut gegessen und mich kaum bewegt habe.
Danke euch shcon mal für eure Mühe,die vielen Fragen zu beantwortet,auch wenn ihr bestimmt oft das gleiche hört.
Liebe Grüße
Kerstin
Hebammenantwort noch nicht online

24
Hilfe aus der Community zu "Blutungen 14.SSW"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: