Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

schwanger nach Hormonbehandlung

Anonym

Frage vom 10.01.2004

Liebes Team,
nach einer Hormonbehandlung mit Clomifen und anschließender Insemination bin ich schwanger geworden. Bei der ersten Ultraschalluntersuchung sind am linken Eierstock "Reste" der Behandlung entdeckt worden. Ich vermute es sind nicht gesprungene Eifollikel. Was bedeutet das und muß ich mir Sorgen machen?
Hebamme

Antwort vom 10.01.2004

Machen Sie sich vorerst mal keine Gedanken und genießen Sie die Situation, dass die schwanger geworden sind. Ich denke, die Ärzte hätten Sie auch darüber aufgeklärt, wenn die Reste am linken Eierstock ein Grund zur Sorge gegeben hätte. Wenn Sie sich doch Sorgen machen sollten, können Sie sicherheitshalber die Ärzte aufsuchen, die die Insemination durchgeführt haben. Bei Fragen und Unsicherheiten können Sie die Ärzte jederzeit anrufen und auch dort vorbeigehen. Grüsse

25

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: