my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schlafen

27 Monate, schläft nicht alleine

Anonym

Frage vom 02.02.2004

Hallo! Leider habe ich es nicht geschafft, dass mein 27 M alter Sohn wieder abends alleine einschläft. Nach dem allabendlichen Ritual sitze ich neben ihm, bis er einschläft. Im Moment kommt er jede Nacht zu uns und wir haben ihn bei uns schlafen gelassen. Ich möchte aber, dass er nachts in seinem Bett schläft. Wenn ich ihn zurück bringe, bleibt er nur dort, wenn ich neben ihm sitzen bleibe, bis er einschläft. Leider kommt das dann aber dreimal in der Nacht vor, was einfach zu viel ist. Liegt das Problem darin, dass er abends nicht mehr alleine einschläft? Bringt es etwas, wenn ich für eine Zeit neben ihm schlafe? Bitte dringend um Rat. Vielen Dank im voraus.
Hebamme

Antwort vom 02.02.2004

Hallo mittlerweile glaube ich je mehr eine Frau abstillen oder das Kind aus dem Ehebett haben möchte, desto mehr klammern die Kinder aus Angst vor dem Verlust der Liebe und Geborgenheit.
Die Kinder kommen in der Nacht nicht ohne Grund zu ihren Eltern, sondern weil sie ab einem bestimmten Alter anfangen zu Träumen und Ängste entwickeln und wer kann Angst besser vertreiben als eine Mama. Bevor ich mir den Streß machen würde mein Kind jede Nacht mehrmal ins eigene Bett zu bringen und da es mehrmals kommt hat es ja eindeutig ein Bedürfnis , würde ich es doch einfacher bei mir liegen lassen.
Ich weiß dass viele Eltern Ägste hinsichtlich dem "AUS DEM BETT BEKOMMEN" haben, aber ein an Seele und Geist gesundes Kind kommt irgendwann von alleine nicht mehr. Dafür muß es aber im Kleindkindalter das Vertrauen zu seinen Eltern erlebt und erspürt haben, um sich später abnabeln zu können. Kinder die sich der Liebe und Geborgenheit ihrer Eltern nie sicher waren können sich nur sehr schwer lösen, da sie immer mit Verlustängsten zu tun haben.
Lassen Sie Ihrem Kind Zeit und geben Sie Ihm was es nachts sucht. Liebe und Geborgenheit. Und denken Sie mal darüber nach, wie Sie sich fühlen würden wenn Ihr Mann Ihnen sagen würde, dass er absofort nicht mehr an Ihrer Seite schlafen möchte!

23

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.