Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

vorgeburtliche Diagnostik

Anonym

Frage vom 06.04.2004

Ich bin zur Zeit 35 Jahre alt und bekomme mein 3 Kind. Mein erster Sohn ist 13 Jahre mein zweiter gerade 6 geworden. Beide Kinder sind kerngesund, in der Familie des Vaters gibt es keine Erbkrankheiten in meiner ebenfalls nicht. Ich mache mehr große Gedanken darüber ob ich mich einer Fruchtwasseruntersuchung unterziehen soll? Habe ich doch auf der einen Seite Angst ein geistig-/körperlich behindertes Kind zu bekommen andererseits habe ich tierische Panik vor dieser Untersuchung wegen des Hohen Risikos einer Fehlgeburt. Wenn auch gleich ich denke: wenn mit dem Kind alles in bester Ordnung ist, kann nach dem Stand der heutigen Sicherheit und Technik auch diese Untersuchung dem Ungeborenen eigentlich nicht so viel ausmachen. Ich weiß nicht was ich tuen soll.
mein 2. Anliegen ist: das ich immer noch RAUCHE!!! habe bei meinen ersten beiden Schwangerschaften sofort aufgehört wieso diesmal nicht! Wenn es bei 2 bis 3 Zigaretten erstmal bliebe würde ich mir weniger sorgen machen, doch
Hebammenantwort noch nicht online

23

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: