Themenbereich: Geburt allgemein

wie lange Medikamente zur Wehenhemmung?

Anonym

Frage vom 08.06.2004

Liebe Hebammen, ich bin in der 35/1 SSW und bekomme seit 4 Tagen das Medikament Partusisten aller 4 Stunden. Weiterhin bekam ich vom Frauenarzt aller 2 Tage (insgesamt 3) eine Spritze zur Lungenreifung.
Nun meine Frage: Wird das Medikament zum Ende der 37. Woche abgesetzt? Und kann man dann ab 38. eine Geburt einleiten oder wird man versuchen dies bis 40 Woche mir weiter zu verschreiben. Denn das Medikament hat auch Nebenwirkungen wie erhöhter Herzschlag des Kindes, meine Hände Zittern, massive Unruhe. ?
Danke für die Antwort.

Frage 2 Ich habe mich eigentlich für eine PDA entschieden, nun habe ich aber negative Erfahrungen gelesen, dies sei noch schmerzender als Wehen zu ertragen (das legen der PDA). Herzliche Grüße U. Donaubauer
Hebammenantwort noch nicht online

26

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: