Themenbereich: Geburt allgemein

Angstpatientin

Anonym

Frage vom 17.06.2004

Ich bin Angstpatientin (Panikattacken, Angstzustände), bin in Behandlung und in einer Selbsthilfegruppe. Seit über einem Jahr habe ich keine schweren Panikattacken mehr, sodaß ich mich eigentlich fit fühle schwanger zu werden. Allerdings habe ich furchtbare Angst vor der Geburt und fürchte bei der Geburt Angstzustände zu bekommen und dem Baby damit zu schaden. Gibt es eine Empfehlung für Angstpatientinnen, wie wir am besten Kinder in die Welt bringen oder soll man die natürliche Geburt "riskieren"?

Antwort vom 17.06.2004

Ich würde nach guter Vorbereitung und bei individueller Betreuung (zB mit Beleghebamme) die Spontangeburt sogar empfehlen, weil Sie da viel selbstbestimmter agieren können und weniger der Situation ausgeliefert sind. Das ist allerdings meine "Hebammensicht" aus psychotherapeutischer Sicht kann ich dazu nichts sagen!

27

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: