Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Kopf über dem Becken nach Termin"

Anonym

Frage vom 06.11.2004

Hallo! Ich bin zwei Tage über dem Termin und war gestern zur Kontrolle bei meiner Frauenärztin. Es ist men erstes Kind und leider sitzt es immer noch über dem Becken mit Beckenkontakt. Es liegt richtig aber rutscht trotz sehr vieler Vorwehen nicht hinein. Da meine Ärztin (die in der Regel immer für natürliche Geburt ist) meinte, dass ich noch Mo und Mi zur Kontrolle kommen sollte, um anschließend mit dem Doppler am Do im Krankenhaus untersucht zu werden, bin ich etwas beunruhigt. Evtl. ist der Kopf zu groß (relatives Missverhältnis), da ich zierlich bin und ein schmales Becken habe. Dann könnte man unter Einleitungswehen sehen, ob das Baby dann rutscht, oder Kaiserschnitt. Vielleicht gibt der Krankenhausarzt (der auch sehr für natürliche Geburten ist) auch Entwarnung und sagt, ich könnte trotzdem ohne Einleitung normale Wehen bekommen. Wie gesagt, ich habe seit über drei Wochen viele Vorwehen und der Bauch hat sich nur etwas gesenkt, so dass mein Baby direkt über Beckeneingang liegt. Was sehen Sie für Möglichkeiten? Ich will natürlich am liebsten normal entbinden.
Danke im Voraus! C.
Hebammenantwort noch nicht online

29
Hilfe aus der Community zu "Kopf über dem Becken nach Termin"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: