Themenbereich:

Unruhe nach Herz-OP

Anonym

Frage vom 22.12.2004

Hallo,

unsere Tochter (4 1/2 Monate) hatte vor 2 Wochen eine Herzoperation am offenen Herzen, da sie mit einem angeborenen Herzfehler auf die Welt gekommen ist. Seitdem ist sie unheimlich quengelig, schreit viel, findet gar nicht mehr in den Schlaf (die Methoden die wir hatten wie tragen, schaukeln, etc. helfen nicht mehr) und hat einen Trinkrhythmus von 1-2 Stunden (sie wird voll gestillt). Ich bin schon völlig übermüdet und am Ende meiner Nerven, weil schon die Zeit im Krankenhaus und davor sehr anstrengend war.
Haben Sie Erfahrungen oder Tipps für uns, wie wir es unserer Tochter erleichtern könnnen, ihre alte "Art" und Rhythmus wiederzufinden und die Zeit im Krankenhaus zu verarbeiten?
Hebammenantwort noch nicht online

21

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: