menü
Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

langer Zyklus nach Absetzen der Pille normal?

Anonym
Hallo!
Ich bin 28 Jahre alt und habe Ende September 04 die Pille (Miranova) abgesetzt, die ich 5,5 Jahre lang genommen habe. Davor hatte ich schon einen etwas längeren Zyklus, der ca. 5-6 Wochen dauerte. Die erste Periode nach Absetzen der Pille kam für meine Verhältnisse ganz regelmäßig, nach ca. 5 Wochen am 2.11.04. Seither hatte ich keine Blutung mehr. 2 Schwangerschaftstests am 12.12. und am 23. 12. waren negativ. Ich habe zwar oft gehört und gelesen, daß der Zyklus nach Absetzten der Pille sehr unregelmäßig sein kann, aber ist es normal, daß es über 9 Wochen sein können?
Sollte ich zum Arzt gehen oder ist die Zykluslänge unbedenklich? Würden sie mir Mönchspfeffer empfehlen oder gibts noch andere zyklusregulierende Dinge?
wir wünschen uns ein Kind, machen uns deshalb nicht gerade verrückt, aber es ist mit einem so unregelmäßigen Rhythmus so unberechenbar, die fruchtbaren Tage zu bestimmen.
Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen!

Frage vom 05.01.2005

Hallo, fruchtbare Tage lassen sich mit einem so langen Zyklus wirklich schlecht bestimmen. Es kann schon einige Zeit dauern, bis sich wieder eine Regelmäßigkeit einstellt und es könnte sogar sein, dass es noch ein wenig dauert, bis wieder regelmäßig ein Eisprung stattfindet. Die Schulmedizinische Antwort auf Zyklusstörungen sind meist Hormone. Empfehlen würde ich Ihnen noch eine Weile (ein Jahr) abzuwarten, gar nichts zu nehmen und Ihr Sexualleben nicht am Zykluskalender auszurichten und nur bei anhaltendem Verdacht auf Schwangerschaft einen Test zu machen. Ansonsten käme eine homöopathische Behandlung am ehesten in Betracht, weil Sie ja schon vor der Pille einen verlängerten Zyklus hatten. Dazu ist allerdings eine richtige Anamnese zur Auswahl des Mittels notwendig. Um nicht unnötig unter Druck zu geraten und dann doch wieder in die Hormonbehandlung zu gelangen, würde ich Ihnen empfehlen die homöopathische Behandlung guten Homöopathen statt FA anzugehen. Die Behandlung kann dann ganzheitlich und nicht primär auf den Kinderwunsch ausgerichtet ein.
Alles Gute, Monika

Antwort vom 05.01.2005


22

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.