Themenbereich: Hausgeburt

Infos zur Hausgeburt

Anonym

Frage vom 27.01.2005

Liebes Hebammenteam!
Ich habe meinen ersten Sohn (5mon.) auf Wunsch zu Hause (England) zur Welt gebracht und ich kann nur gutes berichten. Ich hatte mich rundum wohl gefühlt, hatte zwei Hebammen was ein Muß ist hier. Habe keine Schmerzmittel oder der Gleichen benötigt. Möchte nun etwas mehr über eine Hausgeburt in Deutschland erfahren, da ich in einem Jahr wieder zurück nach Deutschland gehe und gerne noch ein zweites Kind auch unbedingt zu Hause gebären möchte. Würde mich über Informationen freuen! Vielen Dank!

Antwort vom 27.01.2005

Es gibt sebstverständlich auch in Deutschland die möglichkeit, zu hause zu gebären, wird hier allerdings viel seltener gemacht als z.B. in England. Sie können beim Bund deutscher hebammen (www.bdh.de) Infomaterial anfordern, da gibts einiges dazu, was speziell auch die Hebammenhilfe angeht. Wenn es dann "soweit" ist, dass Sie wieder in deutschland leben und ein Kind erwarten, sollten Sie schon früh in der Schw. den Kontakt zur Hebamme suchen, damit die Hausgeburt rechtzeitig organisiert werden kann und Sie und Ihre Familie dann auch gut beterut sind. Die "Hebammendichte" für Hausgeburten ist eben hier bei uns nicht so groß wie in England, deshalb sollte alles von möglichst langer Hand vorbereitet sein. Alles Gute!

29

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: