Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

welche Konsequenz hat ein Notching im Ultraschall?

Anonym

Frage vom 18.02.2005

Hallo,
ich bin jetzt zum 2. ten mal Schwanger (ET 01.04.05). Meine große Tochter ist bereits 5 Jahre alt. Die SS mit ihr verlief damals sehr problemlos. Auch diesmal geht es mir körperlich eigentlich sehr gut. Im Januar wurde bei einer Doppler-Sonographie ein sogenanntes Notching in der Aterie uterina festgestellt. Links nur ganz leicht und rechts angedeutet etwas stärker wie links. Gestern hatte ich dann eine Kontroll Sonographie. Dabei meinte der Arzt zu mir dieses Notching auf der rechten Seite wäre nun etwas stärker geworden. Links wäre unverändert. Aber ich hätte sehr wenig Fruchtwasser. Er meinte ich würde im unteren Grenzwert liegen. Nun mach mich mir natürlich Sorgen, was das bedeutet, woher das kommt und natürlich auch welche Gefahren es für das Baby gibt. Bzw. ob ich was "tun" kann, damit ich zumindest den Grenzwert "halten" kann, bzw. es nicht weniger wird. Ansonsten wäre unser Würmchen wohl zeitgerecht entwickelt. Vom Gewicht lag es bei ca. 2100 g.
Hebammenantwort noch nicht online

27

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: