Themenbereich: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt oder vaginale Geburt bei Krampfadern?

Anonym

Frage vom 31.03.2005

Hallo,
ich habe leider sehr sehr ausgeprägte Krampfadern (richtig große Aussackung) an der "unteren Pobacke", die bis zur Schamlippe vorgehen. Eine Ärztin vom KH, in dem ich entbinden will, meinte, daß ich evtl. unter diesen Umständen nicht vaginal entbinden könne, da ich, falls unter der Geburt ein Schnitt gemacht oder ich reissen würde, sehr viel Blut verlieren könne. Im Gegensatz dazu hat meine FÄ gemeint, daß das Geburtsteam sich ja schon von vornherein drauf einstellt und entsprechend reagieren kann.
Was stimmt denn nun? Ich bin nicht sehr scharf auf einen KS und habe die Befürchtung, daß man sich im KH mal wieder einfach juristisch absichern will...

Danke!
Hebammenantwort noch nicht online

38

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: