Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

welche Untersuchungen nach 2 Fehlgeburten?

Anonym

Frage vom 05.04.2005

Hallo, ich habe 1996 eine gesunde Tochter geboren und hatte 1998 und 2003 eine missed abortion (bei beiden Fehlgeburten gab es von Beginn an keine Herzaktivitäten). Die Ergebnisse der Ausschabungen waren jeweils ohne Befund. Jetzt bin ich 38 Jahre und möchte gern noch einmal Schwanger werden, bin mir aber unsicher, ob und welche Untersuchungen ich vor einer erneuten Schwangerschaft durchführen lassen soll. Tendiere dazu, Folsäure einzunehmen und einfach einen weiteren Versuch zu wagen. Zu welchen Untersuchungen würden Sie mir raten? Vielen Dank für Ihre Antwort.
Hebamme

Antwort vom 06.04.2005

-Hallo, ich würde keine Untersuchungen machen lassen. Da für die Fehlgeburten keine Ursache gefunden werden konnte, dürfen Sie davon ausgehen, dass es nichts gibt womit es zu verhindern gewesen wäre. Nicht alle unsere Eizellen und Spermien sind in der Lage sich zu gesunden Kindern entwickeln zu können, diese nicht entwicklingsfähigen Keimzellen machen den größten Anteil der fehlgeborenen Kinder aus.Sie sind somit nicht verschuldet , können aber leider auch nicht verhindert werden.Wenn Ihnen das mit der Folsäure sinnvoll erscheint können Sie das ruhig machen, ansonsten würde ich sagen, wagen Sie es einfach nochmal.Gruß Judith

25

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: