Themenbereich: Gesundheit

"wie kann ich mit Hypermobilität in der Schwangerschaft umgehen?"

Anonym

Frage vom 20.05.2005

Hallo , ich bin in der 14.SW. Ausgangsgewicht war 46,5kg bei 160cm heute wiege ich 53,4kg ich bin 28 Jahre alt. Ich bin Hypermobil ( Muskel und Bindegewebsschwäche) dadurch wurde ich bis jetzt am Fingergelenk und an beiden Schultern operiert , weil die Gelenke hypermobil sind. Ansonsten verschiebt sich öfters mein Becken , was ich aber jetzt noch mit Übungen selbst korigiert bekomme. Ich habe schon seit ca. der 8SW einen stark ausgebildeten Bauch den ich stark nach vorne trage und meine Körbchengröße ist von C auf D gewachsen.
Wenn ich mich mit anderen vergleiche sieht mein Bauch eher nach 6 Monat aus. Kann das an meiner Erkrankung liegen? Auch bemerke ich das meine Muskeln weicher werden ( ich denke durch die Hormone ) was ich gerade in den Schultern merken kann ( etwas unstabiler ).Haben sie vielleicht Tipps durch Ehrfahrung mit anderen Frauen die das selbe Problem haben?
Mit freundlichen Grüßen
Sandra
Hebamme

Antwort vom 20.05.2005

Hallo, Ihre Gewichtszunahme ist absolut in Ordnung. Frauen mit einem eher niedrigem Ausgangsgewicht "legen" zu Beginn etwas schneller zu. Der Körper möchte einfach ein wenig Reserve anlegen. .....man weiß ja nie. Die Körbchengröße und Ihr schon gewölbter Bauch hängen meiner Meinung nicht mit Ihrer Hypermobilität zusammen, sondern sind eher individuell bedingt. Bei der einen Frau zieht man schon sehr früh etwas, bei der anderen erst spät. Die Auflockerung Ihrer Muskeln hängt in der Tat mit den Schwangerschaftshormonen zusammen. Machen Sie bitte unbedingt Ihre Übungen zur Stabilisierung und Kräftigung Ihrer Muskulatur weiter. Genießen sie Ihre Schwangerschaft, herzliche Grüße, Ina

25
Hilfe aus der Community zu "wie kann ich mit Hypermobilität in der Schwangerschaft umgehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: