Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

keine Zeit für erste Vorsorge?

Anonym

Frage vom 12.07.2005

Liebes Team,

ich bin 37, Nichtraucherin, schlank, gesund, bis auf eine seit 15 Jahren gut medikamentös therapierte leichte Unterfunktion der Schilddrüse (habe keine Beschwerden).

Der erste Tag meiner letzten Periode war am 20.05., ich bin also in der 8. SSW. In der 6. SSW hat meine Frauenärztin per Ultraschall die Schwangerschaft bestätigt und mich heute zur Voruntersuchung gebeten.

Per Ultraschall konnte man das Herz schlagen sehen, Fruchtgröße und Fruchtwasserblase sind normal. Außerdem wurde mir Blut abgenommen. Mehr ist nicht passiert. Weder Fragen zu meiner Krankengeschichte, der Familienkrankengeschichte, noch Urin, oder sonstige Fragen oder Informationen. Die Ärztin war so schnell wieder weg, dass ich sie auch nicht auf die Unterfunktion ansprechen konnte. Da meine Frauenärztin bis zum 08.08. im Urlaub ist, soll ich auch erst dann wieder kommen und bekomme auch erst dann meinen Mutterpass. Ich fühle mich wohl in meiner Schwangerschaft und habe keinerlei Beschwerden, lese aber überall, wie umfangreich die erste Vorsorgeuntersuchung sein soll. Jetzt bin ich verunsichert, weil sich meine Ärztin gar keine Zeit für Fragen genommen hat. Soll/ kann ich mich einfach entspannen und abwarten, bis meine Ärztin wieder da ist oder ist der Mutterpass so wichtig, dass ich ihn mir von einem anderen Arzt geben lassen sollte? (Meine Blutgruppe ist 0+). Und die Schilddrüsenwerte lasse ich von meinen Hausarzt in Kürze überprüfen.

Vielen Dank für eine Einschätzung und viele Grüße.
Hebammenantwort noch nicht online

15

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: