Themenbereich: Abstillen

was kann ich nehmen zum Abstillen?

Anonym

Frage vom 31.08.2005

Hallo liebes Hebammenteam,
meine Tochter ist zwei Jahre alt und ich stille sie immer noch mehrmals täglich. Zur Zeit habe ich das dringende Bedürfnis abzustillen, meine Tochter rastet bei jedem Versuch aus, reagiert geradezu panisch. Da meine Tochter in meiner Abwesenheit überhaupt keine Probleme hat nicht gestillt zu werden, habe ich jetzt beschlossen, ein paar Tage wegzufahren, während mein Mann die Betreuung übernimmt. Ich nehme jetzt Phytollaca D4 und trinke ausschließlich Salbeitee, trotzdem habe ich ziemlich schnell wieder pralle Brüste, die dann sehr schmerzen. Ausstreichen alleine nützt leider nichts, deshalb pumpe ich ab. Gibt es vielleicht noch andere effektivere Möglichkeiten, es gibt ja sicher auch Medikamente zum Abstillen und kann ich diese auch ohne Rezept bekommen? Vielen Dank!
Hebamme

Antwort vom 31.08.2005

Hallo, es gibt Abstillmedikamente, aber die gibt es nur auf Rezept und sind sehr Kreislauf belastend. In anderen Ländern wurde das Mittel (Pravidel)wegen der hohen Nebenwirkngen vom Markt genommen.
Sie können die Brust nach jedem Pumpen /Stillen oder Ausstreichen mit Quarkwickel(pro Wickel und Brust ca 250g Magerquark und 2-3 Std. drauf lassen) kühlen, dass hilft in der Regel sehr gut. Weiterhin Salbeitee und Phytolacca einnehmen.

20

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: