Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"zu dicke Nackenfalte?"

Anonym

Frage vom 05.12.2005

Liebes Hebammen-Team,
ich bin in der 11.+ SSW, 31 Jahre alt und es ist unser erstes Baby. letzten Montag bei der F.Ärztin hat sie bei der US eine leicht erhöhte Nackenfalte festgestellt und uns sofort an die Frauenklinik weitergeleitet. Dort wurde ebenfalls festgestellt, daß die Nackenfalte 3mm sei und nicht wie üblich/durchschnittlich 2,5mm. wir könnten eine Chorionzottenbiopsie machen lassen um erbliche Schäden etc auszuschliessen. der Termin wäre der kommende Montag.
Ich habe so Angst vor einer Fehlgeburt danach und überhaupt, wenn das Ergebnis Erbkrankheiten und Gendefekte zeigt... .
Wie beurteilen Sie denn diese 0,5mm in der Größe der Nackenfalte? vielleicht ist das ja normal und bereits bei der US-Untersuchung am kommenden Mo verschwunden oder an die Größe angeglichen?
In der Familie gibt es sonst keine Behinderungen und bei unserem Baby ist auch sonst alles ok, Herz und Größe.
Vielen Dank schonmal für Ihre Antwort. Viele Grüße, Julia.
Hebammenantwort noch nicht online

31
Hilfe aus der Community zu "zu dicke Nackenfalte?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: