Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

wie stelle ich fest, dass mein Kind ausreichend versorgt wird?

Anonym

Frage vom 28.07.2006

Plazenta-Calcinose: Liebes Hebammenteam, mein Frauenarzt hat bei mir, 40, 35SW, eine zunehmende Plazenta-Verkalkung festgestellt. Alle Werte in CTG, Ultraschall und sonstige Parameter sind jedoch ok. Fruchtwasser ein bischen wenig. Ich habe mich kundig gemacht und herausgefunden, dass eine Verkalkung gegebenenfalls zu einer Plazenta-Insuffizienz führen kann. Jetzt meine Frage: Auch, wenn ich jetzt engmaschigeren Untersuchungen unterzogen werde, wie kann ich für mich und mein Baby feststellen, wenn etwas nicht mehr in Ordnung sein sollte? Wenn es z.B. keinen oder zu wenig Sauerstoff bekommt? Gibt es hierbei irgendwelche Warnzeichen, die einem alarmieren und warnen können ? Z.Z. fühle ich mich z.B. morgens bis ung. 14:00 Uhr immer sehr müde, schwindlig und antriebslos (das kann vielleicht aber auch von der momentanen Hitze kommen?!). Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage im Vorfeld.
Hebammenantwort noch nicht online

22

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: