Themenbereich: Medikamente in der Schwangerschaft

"Haben die Erkältungsmedikamente meiner Schwangerschaft geschadet?"

Anonym

Frage vom 02.03.2009

Hallo!
Grosses Lob erstmal an Eure Website und den Hebammenservice ;-)) !
Habe folgende Fragen:
Bin in der 5.SSW und hatte am 12.02. meinen Eisprung. Ich mußte aufgrund einer Erkältung/Bronchitis in dem Zeitraum 5-7 Tage nach dem Eisprung kurzzeitig folgende Medikamente einnehmen ohne Kenntnis der SSW:
Flumicul Kinderhustensaft 2x10ml (17./18.2)
Tantum Verde je 1Sprühstoss abends(17./18.02)
Nasic Kindernasenspray je 1Sprühstoss abends
(18./19.02)
3x1Kapsel Eukalyptusöllkapseln (19.02.)
War zu diesem Zeitpunkt schon die Einnistung abgeschlossen bzw. bestand schon Verbindung zum mütterlichen Blutkreislauf und könnten die Medis geschadet haben?
Vielen Dank für Ihre Antwort!
;-))

Antwort vom 04.03.2009

Die für Kinder geeigneten Medikamente werden meist auch ohne Bedenken in der Schwangerschaft verordnet, da sie sehr mild in der Wirkung sind. Auch der Wirkstoff Benzydamin des Tantum verde, das Sie lokal an der Mundschleimhaut angewendet haben hat mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht geschadet. Sie können das aber sicherheitshalber alles nochmal mit Ihrer FÄ besprechen. Vielen Dank für Ihr Kompliment und alles Gute für Ihre Schwangerschaft!

19
Hilfe aus der Community zu "Haben die Erkältungsmedikamente meiner Schwangerschaft geschadet?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: