Themenbereich: Flaschennahrung

Kann ich die Aptamil AR mit der BEBA AR mischen?

Anonym

Frage vom 13.06.2010

Hallo! Unsere kleine Tochter (3 1/2 Monate) ist ein Speikind. Hab schon die Aptamil AR ausprobiert, aber da bekommt sie Verstopfung und mit zusätzlich Milchzucker Bauchschmerzen. Jetzt gebe ich die BEBA AR, jetzt klappt die Verdauung, aber das spucken ist wie vorher. Meine Frage,kann ich die Aptamil AR mit der BEBA AR mischen?

Antwort vom 13.06.2010

Hallo!
Leider kann ich Ihnen keine direkte Empfehlung geben zum Mischen der beiden Nahrungen, da ich keine konkrete Erfahrung damit habe. Prinzipiell stimmen die Inhaltsstoffe der verschiedenen Anbieter nicht zwangsläufig überein. Aptamil AR hat mehr Lactose (Milchzucker) und einen höheren Eiweissanteil in der Zusammensetzung als die Beba AR. Der höhere Eiweissanteil könnte zu verdaulichen Problemen führen, der höhere Lactoseanteil sollte eigentlich der Verstopfung entgegen wirken. Bei Aptamil könnte der Anteil von Johannisbrotkernmehl zu einer Besserung des Refluxes geführt haben, wobei Beba nicht anzeigt, welche Stärkequelle sie gewählt haben. Ob es Sinn machen würde, dem Beba Johannisbrotkernmehl zuzuführen, kann ich nicht ermessen und bräuchte dringend die Frage an den Kinderarzt. Wenn Speikinder gut gedeihen, vertragen sie trotz allem häufig die PreNahrung besser als verschiedenen AR-Nahrungen. Das ewige Spucken ist mühsam, aber eine angeschlagene Verdauung nicht weniger anstrengend. Ich hoffe, Sie können etwas aus meinen Erläuterungen als Tipp bzw. Info gebrauchen. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme


26

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: