my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Stillen allgemein

verweigert zwischenzeitlich alles vom Löffel

Frage vom 21.07.2014

HALLO...ich stille meinen Sohn nun schon voll seit acht Monaten...mit sechs Monaten habe ich versucht mit selbstgekochter Beikost ihn auf den Geschmack zu bekommen...am Anfang klappte es ganz gut, mittlerweile verweigert er einfach alles was ich ihm, egal mit löffel oder ohne, versuche zu geben. Er ist sehr an Essen interessiert und isst bzw probiert alles eigenständig was ich ihm hinlege. Wenn er keine Lust mehr hat fängt er an mit dem Essen zu spielen. Die aufgenommene Nahrung reicht aber nicht aus um eine Mahlzeit zu ersetzen. Ich habe prinzipiell kein Problem weiter zu stillen.. Es wäre aber schön wenigstens eine Mahlzeit ersetzen zu können... Zwingen will ich ihn aber sicherlich nicht...haben sie vielleicht eine Idee? Mfg

Antwort vom 25.07.2014

Hallo!
Weitermachen, einfach weitermachen. Das hört sich doch ganz prima an. Was Sie und Ihr Sohn gerade praktizieren, ist das sog. baby-led-weaning (gibt mehrere tolle Bücher mit wichtigen Tipps zur Begleitung dazu…). Ihr Sohn probiert alles aus, was ihn neugierig macht am Familientisch und isst so viel, wie es ihm gerade taugt. Und den Rest seines Hungers sättigt er nach Bedarf an der Brust mit Muttermilch. Es ist richtig, dass im Vergleich zu einem leeren Gläschen Brei es nicht so aussieht, als würde viel in den Bauch Ihres Kindes gelangen, aber die meisten Familien erleben diesen Übergang sehr viel entspannter und genussvoller als zwanghaft mit Löffel den Brei in den Mund zu transportieren. Auch ist es so, dass von aussen betrachtet nicht eine Mahlzeit nach der anderen sorgfältig und geordnet ersetzt wird, aber über Ihren Weg können Sie Ihrem Sohn zu allen Mahlzeiten des Tages etwas anbieten, was die Familie auch sonst isst und er bestimmt selber zu welchem Zeitpunkt feste Kost oder lieber eine Brustmahlzeit das Richtige ist. Insbesondere, wenn Sie beide das Stillen geniessen, gibt es keinen Grund etwas anders zu machen. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.