my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Abstillen

Kind mit 30 Monaten verlangt ständig nach der Brust

Anonym

Frage vom 01.03.2016

Mein kind ist nun knapp 30 monate alt und verlangt immernoch bis zu vier mal täglich die brust. Darüber hinaus schläft sie ohne stillen nicht ein und wacht auch noch bis zu neunmal pro nacht auf wobei sie fast immer wieder in den schlaf gestillt werden will. Ich würde gerne abstillen, weiß aber nicht wie das dann mit dem schlafen klappen soll da sie stundenlang weint und schreit wenn ich ihr die brust verweigere. Ich bin absolut am ende meiner Kräfte und habe schon jede menge ratgeber versucht jedoch alles erfolglos. ..

Antwort vom 04.03.2016

Hallo!
Ich befürchte, es macht überhaupt keinen Sinn, wenn ich Ihnen jetzt den nächsten fraglichen Ratschlag gebe, den Sie möglicherweise schon kennen und der auch nicht funktioniert hat. Aus der Erfahrung heraus ahne ich ausserdem, dass Ihr verzweifeltes Abstillen von Ihrer Tochter nur zum Teil mit dem Stillen selbst zu tun hat, sondern zu einem grossen Teil mit der Autonomie Ihres Kindes, mit Erziehung, Entwicklungsschritten und Miteinander allgemein. Deshalb glaube ich auch, dass Ihnen nicht das Lesen von Ratgebern und die online-Beratung helfen können, sondern nur jemand vor Ort, der Sie beide liebevoll begleitet, Sie mit Ihrer Tochter beobachtet und Ihnen ausserdem Zeit geben kann für Ihre aktuellen Sorgen und Probleme. Alleine ist es oft schwierig im Alltag den Wald vor lauter Bäumen zu sehen und Ihnen wird eine individuelle Beratung gut tun, nicht alleinige Ratschläge. Diese Person kann eine Fachperson wie eine Stillberaterin sein, die sich mit Langzeitstillen und den Themen dazu auskennt, jemand von der Erziehungsberatung (Landkreis oder Gemeinde) oder eine Familienbegleiterin, jemand von der LaLecheLiga oder jemand, der sich ausschliesslich erst einmal um Ihr Wohlbefinden kümmert. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: