my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

Unsicherheit wegen Zytomegalie

Frage vom 25.02.2017

Hallo liebes Hebammen-Team,

ich bin ziemlich verunsichert zwecks dem Thema Zytomegalie.
Ich bin in der 19. SSW und habe einen Sohn mit 15 Monaten.
Diese Woche war ich wieder beim Frauenarzt, welcher mich über Zytomegalie aufklärte; habe das erst jetzt zum ersten Mal gehört.
Jetzt mache ich mir ziemliche Sorgen, dass ich mich bei meinem Sohn, sollte er das Virus in sich tragen, angesteckt haben könnte. Denn ehrlich gesagt, wie oft nimmt man denn den Löffel der Kleinen beim zb. Essen in den Mund bzw. bekommt ein Bussi von den Kleinen, sodass man definitiv mit Speichel in Berühung kommt.
Ist es nötig und sinnvoll, den Bluttest durchführen zu lassen? Was gibt es für Möglichkeiten, sollte ich mich damit infiziert haben? Muss dass Baby sich automatisch auch infizieren? Und wenn dies der Fall sein sollte, wie kann man es feststellen und kann man es behandeln?
Vielen lieben Dank schonmal für Ihre Mühen
Herzliche Grüße
Julia

Antwort vom 28.02.2017

Hallo,

zuerst einmal kann eine Infektion in der ersten Hälfte der Schwangerschaft zu gehäuften Aborten führen.
Da sind Sie zum Glück schon über der Zeit.
Ich fänd es schade, wenn Sie jetzt nur noch mit Angst Ihrem älteren Kind begegnen und wirklich sich nicht einmal mehr trauen den Löffel abzulecken.
Sie können einen Bluttest durchführen lassen, dann sehen Sie, ob Sie schon einmal eine Infektion gehabt haben.
Das würde nicht bedeuten, daß Sie sich nicht mehr anstecken könnten, aber es wäre nicht mehr so tragisch.
Wie gesagt, dazu kommt, daß Sie schon in der 19 SSW sind, das ist doch schon einmal positiv.
Aber machen Sie den Test für Ihr Seelenheil, damit Sie normal weiterleben können.

Ich wünsche Ihnen viel Glück!
Und versuchen Sie Ihre Schwangerschaft zu genießen!!
Viele Grüße
Josmann

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: