my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Beginn der Beikost

Milchbedarf im ersten Lebensjahr

Anonym

Frage vom 13.11.2017

Hallo! Unsere Kleine ist nun 7,5 Monate, ein sehr aufgewecktes Mädel und sehr daran interessiert, uns beim Essen nachzueifern. Wir haben im 5. Monat mit der Beikost angefangen aufgrund der allergischen Prädisposition. Ohne sie zu drängen, isst sie nun schon alle Mahlzeiten. Gestillt wird sie nur noch nachts und am Tage zwischendurch (leider!). Aber auch da ist das Interesse nicht selten eher mäßig. Getränke (Wasser / Tee) aus der Flasche klappt leider noch nicht so gut.
Nun meine Frage, wann und warum sollte man PreNahrung o.a. geben? Bekommt sie auch ohne meine Milch ausreichend Nährstoffe etc?
Vielen lieben Dank!
LG
Susanna

Antwort vom 19.11.2017

Hallo!
Der Proteinbedarf eines Kindes im ersten Lebensjahr beträgt 60% (zwischen 6 und 12 Monaten sind es 1,1g/kg/Tag) und sinkt danach auf ca. 11% im Alter zwischen 2 und 5 Jahren. Die Eiweiße in der Nahrung sind also wichtige Wachstums- und Baustoffe in den ersten Monaten, die außerdem als Enzyme und Hormone die Prozesse im Körper regulieren. Diese Proteine müssen aber nicht automatisch aus einer tierischen Milchquelle entstammen, sondern können dem Kind auch in Form von Gemüse, Fleisch und Getreide zugeführt werden. Entsprechend muss Ihre Tochter nicht zwangsläufig die PreNahrung erhalten, aber Sie sollten die Beikostmahlzeiten mit Blick auf wertvolle Eiweißkombinationen zusammenstellen. Ihre aktuellen Stillmahlzeiten ersetzen potentiell genau die Menge an Muttermilcheiweißen, die Ihr Kind noch benötigt und es wäre günstig, diese aufrecht zu erhalten. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: