Themenbereich: Schwangerschaft

Schwangerschaft und HCG Wert

Anonym

Frage vom 02.02.2018

Guten Abend,
Ich habe am 9 Januar einen Test gemacht der positiv war.
Am 29.01. war dann der erste Termin bei FA um die Schwangerschaft per Ultraschall bestätigen zu lassen. Zu dem Zeitpunkt hätte ich laut des ersten Tages der letzen Regel bei 7 + 1 sein müssen. Durch den Ultraschall wurde eine Schwangerschaft mit intakter Fruchthöhle und Dottersack festgestellt. Jedoch kein Embryo und Herzschlag sichtbar.
Der HCG.-Wert wurde am 30.01. per Blutabnahme bestimmt und lag bei 9167. Heute (02.02), genau drei Tage später wurde der HCG-Wert zur Kontrolle erneut bestimmt und lag bei 10400.
Ich habe kaum Schwangerschaftsanzeichen und mache mir grosse Sorgen, dass die Schwangerschaft nicht intakt ist, da der HCG-Wert kaum angestiegen ist und auch der erste Ultraschall für Anfang 8. SSW sehr ernüchternd war.
Können Sie sich das erklären. Gibt es noch eine Chance auf einen positiven Verlauf?

Antwort vom 09.02.2018

Hallo, wenn Sie in der 8. SSW sind ist es normal, dass der HCG nicht weiter groß ansteigt. Denn zwischen der 8. und 12. SSW erreicht der Wert seinen höchsten Stand und fällt danach wieder ab.
Deswegen kann man nun nichts genaueres sagen, außer dass noch alles offen ist und der Verlauf durchaus Positiv und die Schwangerschaft intakt sein kann.
Auch dass sie kaum Schwangerschaftsanzeichen spüren ist völlig in Ordnung, denn manchmal hat der Körper keine großen Probleme mit der Umstellung und demnach haben Sie auch keine/kaum Beschwerden.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: