my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

Kann ich weiter Kräutertees trinken?

witchblade81
Very Important Babyclubber (897 Posts)

Frage vom 16.01.2019

Frage zu Kräutertees in der Schwangerschaft

Hallo, ich befinde mich zur Zeit in Kinderwunschbehandlung und bin also hoffentlich ganz bald schwanger.

Mein Problem ist, dass ich schon seit längerem auf Grund von Reizmagen und Gallensteinen zu Übelkeit und Sodbrennen neige. Mit einer Ernährungsumstellung (weniger Milchprodukte und Weizen) ist es schon etwas besser geworden. Meine Magentabletten (Ranitidin) habe ich schon vor einiger Zeit abgesetzt, um den Körper nicht unnötig mit Medikamenten zu belasten. Was mir jedoch gut hilft, sind Kräutertees, hierbei vorzüglich Salbei. Ich trinke zur Zeit eine Mischung aus Salbei, Orangenblättern, Süßholz und Eukalyptus, meist etwa 3-4 Tassen täglich. Hin und wieder trinke ich auch Fenchel-Kümmel-Anis oder Kamillentee. Zwar versuche ich, das auch immer mal durch Früchtetee zu ersetzen, lande aber meist doch immer bei Kräuertees. Kann ich diese denn im Falle einer Schwangerschaft bedenkenlos weiterhin trinken? Gibt es eine Obergrenze, was die Menge angeht? Welche Kräuter sollte man auf jeden Fall meiden (von Passionsblume, was ich abends gern getrunken habe, hat mir unsere Apothekerin schon abgeraten)?

Danke im Voraus für die Antwort :)

Antwort vom 19.01.2019

Hallo,

mit den Tees machen Sie grundsätzlich nichts falsch.
Ich würde Ihnen raten es einmal mit Heilerde innerlich zu versuchen.
Die kann sehr beruhigend auf einen Reizmagen wirken.

Viele Grüße und viel Glück
Josmann

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: