my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaft

Verlängerte Blutung nach Abbruch

Anonym

Frage vom 25.07.2019

Zyklus nach Abbruch

Liebe Hebammen,
ich hatte vor gut 5 Wochen einen medikamentösen Abbruch (5. Woche), der nicht ganz reibungslos war. Zunächst war noch Restgewebe erkennbar und der hcg-Wert zu hoch, dann setzte nach erneuter Cytotect-Gabe eine starke Blutung ein, die Gebärmutter war danach laut US leer. Ich blutete noch einige Tage immer weiter abnehmend und bekam dann nach 10 Tagen eine neuerliche helle Blutung. Mein Arzt konnte dafür im Ultraschall keine Ursache finden und bot mir ein Progesteron-Präparat an, was ich ablehnte. Nach drei Tagen leichter hellroter Blutung bekam ich eine immer weniger werdende Schmierblutung, die zum Schluss karamellfaben/hellgelb war. Die hielt bis heite (Tag 33) an. Nun habe ich eine regelstarke hellrote Blutung bekommen. Mein Arzt meint, das ist entweder schon die nächste Periode oder eine Zyklusstörung (dagegen möchte er mir noch immer Progesteron geben). Restgewebe sieht er keines. Trotzdem bin ich mir sehr unsicher: Ich habe ja quasi 4.5 Wochen durchgehend eine (wenn auch teilweise leichte) Blutung gehabt. Da ich meine Basaltemperatur bestimmt habe, weiss ich auch, dass kein Eisprung stattgefunden hat. Mönchspfeffer nehme ich unterstützend. Sollte ich einen weiteren Arzt draufschauen lassen? Ist solche ein Durcheinander normal?

Antwort vom 30.07.2019

Hallo! ich halte eine verlängerte Blutung in dem Rahmen auch für möglich. Ebenso würde ich sagen, dass es sich bei der jetzigen Blutung um Ihre normal wieder eingesetzte Periode handelt.
Vielleicht lassen Sie sich nochmal ganz genau von Ihrem Gyn. erklären warum er Ihnen das Progesteron verschreiben möchte.

Das Einzige was Ihr Gyn. auf Grund der verstärkten und verlängerten Blutung noch abklären könnte, ob es einen sogenannten Faktormangel bei der Gerinnung geben könnte. Das kommt manchmal vor und macht auch keine weiteren Beschwerden, ist aber wichtig zu wissen.

Ob Sie Ihrem Gyn vertrauen oder nicht, können Sie nur selbst entscheiden.
Alles Gute.
Cl.Osterhus

0
Anonym
Kommentar vom 30.07.2019 23:17
Starke blutungen
Hallo...hatte vor 14 tagen einen Schwangerschaftsabbruch in der 6 woche.anfangs kaum blutung, dann zwischendurch immer mal blutungen sehr klar und etwas schleimig..ab tag 13 starke periodenartige blutungen mit Übelkeit. Ist das normal nach dem Abbruch oder ist das jetzt meine erste periode nach dem Abbruch?vg

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: