my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Recht & Rat

Beschwerden bei Zwillingsschwangerschaft- bekomme ich ein Beschäftigungsverbot?

Anonym

Frage vom 03.08.2019

Halo,

ich bin in der 13. woche mit Zwillingen schwanger, die mit 55 und 62 mm wohl schon recht groß sind?
Leide zur Zeit unter Sympthomen wie starke Rückenschmerzen (gehe ab nächster woche zur Physio), Ziehen im Bauch und regelmäßige Kopfschmerzen.
Ich gehen 4 Tage die Woche in Teilzeit im Büro arbeiten (18 Stunden Woche).
Mein Frauenarzt meint, er könne mich nur krankschreiben mit anschließendem Krankengeld. Er könne mir keine BV ausstellen.
Was mache ich nun am besten?

Antwort vom 05.08.2019

Hallo! Bei einer Zwillingsschwangerschaft sind oftmals alle Anfangsbeschwerden verstärkt und dauern auch länger.
Ich möchte Sie darin bestärken gut für sich zu sorgen und vielleicht die Zeit noch ein wenig arbeiten zu lassen.
ich kann Ihnen sonst nicht sagen, was Sie rechtlich tun können, um ein BV zu bekommen. Sehe allerdings auch keine Notwenigkeit.
Auf jeden Fall sollten Sie sich um eine Hebamme bemühen, die Sie in der Schwangerschaft begleitet und Ihnen mit Hilfsmitteln und Anwendungen Erleichterung verschaffen kann.
Alles Gute
Cl.Osterhus

1

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: