my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

Besteht Gefahr durch Lippenherpes?

Anonym

Frage vom 27.01.2020

Guten Abend,
Ich bin in Ssw 9+2 und wurde vergangenen Mittwoch von jemanden mit Lippenherpes auf kurzer Distanz angehustet. Dabei hatte ich das Gefühl etwas Speichel wären dem Sprechen in meinen Mund bekommen zu haben.
Wie hoch ist das Risiko dass ich mich dabei angesteckt habe? Ich selbst hatte noch nie Lippenherpes und habe Angst vor einer eventuellen Erstinfektion.
Ich bin sehr beunruhigt.
Mfg

Antwort vom 28.01.2020

Hallo, der Lippenherpes wird überwiegend durch direkten Körperkontakt übertragen, selten durch Tröpfcheninfektion. Für Menschen, die auch sonst Herpes haben besteht bei Kontakt die Möglichkeit, dass der Herpes reaktiviert wird, also erneut ausbricht. Wenn Sie noch nie Herpes hatten ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass Sie nun erstmals Herpes bekommen. Die Erstinfektion erfolgt meist in der Kindheit. Neun von zehn Menschen tragen das Herpes-Virus in sich. Er bricht nur aus, wenn eine genetische Veranlagung vorliegt. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie diese Veranlagung nicht haben, sich also auch dann nicht aktiv infizieren, wenn Sie Kontakt mit den Viren haben. Der Lippenherpes ist für die Schwangerschaft nicht so relevant wie der Genitalherpes und der Hauptübertragungsweg auf das Kind ist nach der Geburt.
Es gibt also einige beruhigende Faktoren. Versuchen Sie mit Ihren Gedanken in der Gegenwart zu bleiben: Sie haben keinen Herpes. Da Sie auch noch nie einen hatten, bekommen Sie durch den indirekten Kontakt wahrscheinlich auch keinen. Derzeit gibt es keine sinnvolle Möglichkeit für Untersuchungen.
Sollten Sie doch Herpes bekommen, gehen Sie zum Arzt/zur Ärztin und lassen sich behandeln und beraten. Selbst dann hätte Ihr Baby eine hohe Wahrscheinlichkeit völlig gesund zu bleiben. Mit der Auseinandersetzung damit können Sie warten bis der Fall eintritt, wie bei allen anderen Infektionen auch.

Alles Gute für Sie, Monika Selow

1

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: