my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

Schwangerschaftsübelkeit

Frage vom 21.04.2020

Hallo zusammen
Ich habe leider seit ca. der 8.SSW (nun Ende 16.SSW) jeden Tag nach 2-3h einerseits ein enormes Übelkeitsgefühl, dass trotz aller (Haus)Mittel und gelesenen Tipps nicht verschwindet oder weniger wird. Andererseits habe ich auch genau so lange nach 2-3h ein Gefühl wie wenn man eine starke Grippe bekommt, ich habe das Gefühl enorm Fieber zu bekommen, Kopf- und Gliederschmerzen und ich könnte mich einfach nur hinlegen und schlafen. Am schlimmsten ist es Abends nach dem Essen, danach muss ich mich auch immer übergeben und gehe sicherlich jeden Abend um 20-21 Uhr ins Bett. Am Morgen wenn ich aufstehe fühl ich mich dann aber wieder top fit. Dies geht nun seit 8 Wochen so und ich habe langsam aber sicher keine Kraft und Nerven mehr, da ich auch noch 100% arbeite und so kaum den Tag überstehe. Habe am Freitag, in 3 Tagen den nächsten FA Besuch, werde dies nochmals ansprechen, da es sich nach der 13.SSW nicht gebessert hat.
Habt Ihr mir noch irgend ein Tipp? Muss ich mich krank schreiben lassen um mein Kleines nicht zu gefährden? Ich weiss echt nicht mehr weiter...
Liebe Grüsse und danke tausend Mal für eure Hilfe!

Antwort vom 23.04.2020

Hallo,

Leider hängt die Übelkeit und dieses schlecht fühlen wirklich mit der Schwangerschaft und den Hormonen zusammen.
Dem Baby geht es da nicht schlecht, denn es holt sich was es brauch, aber leider eben Ihnen.

Sie können Schüßlersalze ausprobieren: 2,5,7,8,9,10
Jeweils eine lutschen

Oder Homöopathie: Nux vomica: 5 Globulis wenn es los geht.

Eine 3. Alternative ist basische Ernährung. Und vorallem Grapefruit.

Alles gute und schnelle Besserung.
Bei mir hat es leider bis zur 16. Woche gedauert. Gut durchhalten 😊

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: